Archiv für den Tag: 8. Oktober 2013

IAM Cycling beendet die Saison in Frankreich

Mit zwei französischen Rennen in der aktuellen Woche beendet IAM Cycling eine ereignisreiche erste Saison im professionellen Fahrerfeld. Beide Halbklassiker starten jeweils in einem Pariser Vorort und beide Male steht IAM Cycling mit jeweils acht Fahrern an der Startlinie. Die Jungs sind alle sehr motiviert und heiss darauf, den 13. Saisonsieg für die Mannschaft in ihrem ersten Jahr zu sichern. Ob nun bei Paris-Bourges oder bei Paris-Tour besitzen Haussler, Hinault, Bandiera und Ista sicher die Fähigkeiten, sich in einem Schlusssprint entscheidend in Szene zu setzen, während Aregger, Klemme, Saramotins und Schelling ihre Chancen auf einen möglichen Sieg in einer Fluchtgruppe suchen werden. Weiterlesen

Jens Kielkopf vom „Team nokon – ROTA BIKES / AST Süßen“ riskiert alles und gewinnt

Jens Kielkopf beschert dem Team nokon -ROTA BIKES / AST Süßen zum Ende der
Saison den ersehnten Sieg. Der ehemalige A-Amateur, der nach längerer
Krankheit erst sehr spät in die Saison starten konnte, fuhr ein sehr
durchdachtes Rennen und behielt vor allem die Nerven.

Jens Kielkopf
Jens Kielkopf

Weiterlesen

Danos Deutsche Meisterschaften im Marathon

Am vergangenen Wochenende hatte ich zur DM Vorbereitung mal das MTB im Keller gelassen und das schnelle Crossrad aufgepumpt und in den Sonnenschein geschoben. Da der Auftakt der Deutschland-Cups vor meiner Haustür ausgetragen wurde, konnte und durfte ich nicht fehlen. Die längere Runde mit einigen schnellen, aber auch manchen spitzen Ecken machten den Kurs sehr interessant. Weiterlesen

Team Baier Landshut: Meyer und Fließgarten zum Abschluss noch einmal ganz oben auf dem Podest

Yannick Meyer und Andreas Fließgarten konnten es im letzten Rennen der Saison noch einmal richtig krachen lassen und mit Platz 1 und 3 ein starkes Jahr beenden. Der äußerst anspruchsvolle Kurs im Rheinland-pfälzischen Windesheim wies eine 12-prozentige Steigung zum Ziel auf, die von den Athleten 65 Mal bewältigt werden musste. Nach zehn Runden attackierte Meyer auf dem Flachstück und das Hauptfeld ließ den Team Baier-Fahrer gewähren. Meyer konnte schnell einen Vorsprung von einer Minute herausfahren und fand einen hohen Rhythmus.

Windesheim
Yannick Meyer

Weiterlesen