Archiv für den Tag: 30. Januar 2014

Hanka Kupfernagel bei der Cross-Weltmeisterschaft am Samstag am Start

Am kommenden Wochenende finden in Hoogerheide (Niederlande) die Weltmeisterschaften im Radcross statt. Im Rennen der Frauen steht mit Hanka Kupfernagel die amtierende Deutsche Meisterin und vierfache Weltmeisterin dieser Disziplin am Samstagmorgen am Start. Der letzte Formtest von Hanka beim Weltcup in Nommay kann man sicherlich als gelungen bezeichnen. Mit Rang 8 erreichte Kupfernagel in der laufenden Sasion ihr bestes Weltcupergebnis und zeigte sich nach dem Rennen höchst zufrieden.

Weiterlesen

TEAM NUTRIXXION MIT DICHTEM TERMINKALENDER

2014_nutrixxion_web
Der Saisonstart für das Team Nutrixxion 4Fun rückt näher. Das Trainingslager auf Mallorca Ende Februar hat noch nicht begonnen, da wartet schon das nächste Event auf die Athleten aus dem Team Nutrixxion 4Fun. Das im Vorjahr angekündigte Trainingslager im Sauerland exklusiv für die Teamfahrer und Teamfahrerinnen aus dem Team Nutrixxion 4Fun.

Weiterlesen

Fahradboxen sind eine schöne Möglichkeit seine edlen Räder sicher aufzubewahren

Wer kennt nicht das Problem mit den Rädern. Oft werden sie in einem Eck in der Garage untergebracht wo sie von einem Eck ins andere gerutscht werden. Mutti schimpft auch wenn sie im Wohnzimmer stehen. Außerdem können beim tragen des Rades Schrammen an Wänden, Möbeln oder an der Maschine entstehen und die Klamotten durch Kettenfett oder Straßenschmutz verdreckt werden, wenn man sich zu blöd anstellt. Diese Schwierigkeiten sind leider oft der Grund, warum das Fahrrad dann doch stehen gelassen und ein anderes Transportmittel benützt wird. Besonders beim einfachen Abstellen im Garten oder auf dem Hof ist das Fahrrad Wind und Wetter ausgesetzt, was vor allem im Winter dem teuren Fahrrad sehr zusetzt. Hinzukommt, dass Sie Ihr so abgestelltes Fahrrad nicht ständig beobachten können, um es vor Diebstahl zu schützen und eine Versicherung ist teuer. Die Lösung ist entweder der Chefin ab und zu ein Sträußchen mitbringen, oder einfach eine so genannte Fahrradbox kaufen, die gibt es aus Metal oder Holz und sind eine zeitgemäße Lösung für das Parkplatzproblem des Rades zu Hause. Mit einer Fahrradbox hat das Fahrrad einen festen, verschließbaren Standplatz, der vor Witterungseinflüssen, Beschädigungen und Entwendung geschützt ist und man hat einen schnellen Zugriff auf sein geliebtes Bike und muss nicht erst die Wäsche oder die Spielsachen des Kleinen wegräumen um an sein Sportgerät zu kommen. Trotz der kompakten Maße kann es sein, dass die Fahrradbox in Ihrer Gemeinde der Baugenehmigungspflicht unterliegt. Auskunft darüber erteilt das zuständige Bauamt.

ORICA-GREENEDGE BACKS 2013 RUNNER UP PIETER WEENING

Weening_Genting-2013_320x480
While the 2013 overall winner Julian Arredondo from Colombia has moved on to Trek Factory Racing and confirmed his talent by winning stage 2 of the Tour de San Luis that opened the 2014 season on the America Tour, runner up Peter Weening will make his return to Le Tour de Langkawi will the clear intention of stepping up to the top position when the race will come to a conclusion in Kuala Terengganu on March 8 after a ten day journey from the Paradisiacal island of Langkawi.

Weiterlesen

Radclub Jena e. V.: Stehen gut im Training und nehmen den nächsten Crosslauf ins Visier

140118_Start 2000m mänl

Start 2000m mänl.

Am 2. Februar wird in Meiningen der 2. Crosslauf für die Thüringer Nachwuchsradsportler ausgetragen. Der Wettbewerb ist bereits der 3. Wertungswettkampf des Thüringer Sparkassen-Versicherungscups, der alle Platzierungen der Sportler in den Altersklassen U11 bis U15 mit Platzierungspunkten wertet und am Ende der Saison die Vereinswertung bestimmt. Die Rundenlängen reichen von 1000m bis 4,8 km, die längste Strecke wird durch die Sportler der Altersklassen U15 bewältigt.

Weiterlesen

4 Stage MTB Race Lanzarote #4 – Mayer beendet die letzte Etappe trotz Defekt auf Platz 14 und erreicht in der Gesamtwertung Platz 12

140128_Mayer beim Start

Mayer beim Start

Die 4. und letzte Etappe beim 4 Stage Race Lanzarote war für Wolfgang Mayer vom Team Texpa Simplon nochmals eine große Herausforderung. Die Strecke über 80km und 1500hm erwies sich als die schwerste der vier Etappen. Lange Anstiege wechselten sich mit ruppigen, steilen Abfahrten ab und die Flachpassagen waren durch den starken Wind ebenfalls sehr kräftezehrend. Außerdem kam es zu extrem vielen Stürzen und reichlich Defekten. Leider erwischte es auch Wolfgang Mayer 15km vor dem Ziel mit einem Platten, was ihn eine Top Ten Platzierung kostete.

Weiterlesen