Archiv für den Monat: April 2014

Türkei Tour – Fethiye – Marmaris: Mark Cavendish hat die Nase vorne

TUR Stage 4. Cavendish wins
Distance: 125,000 km
Time of the first: 3h14’23″
Average: 38,584 km/h
STAGE CLASSIFICATION / ETAP KLASMANI 4
Fethiye – Marmaris
WEDNESDAY, APRIL 30, 2014
Pl Bib Name First Name Team Nat B P Split Pl Bib Name First Name Team Nat B P Split
1 51 CAVENDISH Mark OPQ GBR 00″
2 37 RICHEZE ARIEL MaximilianoLAM ARG ‘ ‘
3 56 RENSHAW Mark OPQ AUS ‘ ‘
4 145 SBARAGLI Kristian MTN ITA ‘ ‘
5 26 VIVIANI Elia CAN ITA ‘ ‘
6 11 BOL Jetse BEL NED ‘ ‘
7 176 ILESIC Aldo Ino UHC SLO ‘ ‘
8 72 HALLER Marco KAT AUT ‘ ‘
9 208 ORKEN Ahmet TRK TUR ‘ ‘
10 166 VAN STAEYEN Michael TSV BEL ‘ ‘
TUR Stage 4 Breakaway

Weiterlesen

Buchtipp: Dino Buzzati beim Giro d´Italia


Es war ein Glücksfall für Freunde des Sports und der Literatur: 1949 entschied sich die Mailänder Tageszeitung Corriere della Sera, Dino Buzzati als Korrespondent zum Giro d’Italia zu entsenden. Und was sich in den folgenden Wochen auf den Straßen seines Landes vor den Augen des gefeierten Romanciers („Die Tatarenwüste“) abspielte, geriet zu einer Sternstunde in der Geschichte des Radsports. Das Duell zwischen den ungleichen Nationalhelden Fausto Coppi und Gino Bartali gipfelte in einer endgültigen Machtübernahme, die Buzzati in seinen täglichen Reportagen vom Rennen kunstvoll zur Schlacht zwischen Achill und Hektor verdichtete. Nun endlich liegt dieses bemerkenswerte Dokument der Sportliteratur und Zeitgeschichte unter dem Titel „Dino Buzzati: Beim Giro d’Italia“ erstmals in deutscher Sprache vor – in einer Übersetzung von Michaela Heissenberger und versehen mit einem aktuellen Vorwort von FAZ-Sportreporter Michael Reinsch.

Weiterlesen

Team Abus Nutrixxion: MELANIE HESSLING HOLT DRITTEN SAISONSIEG

2014_hessling_web

An Melanie Heßling geht derzeitig kein Weg vorbei. Die Abonnementsiegerin der Saison 2013 ist derzeitig erneut in einer erstklassigen Form. Die für das Team Abus Nutrixxion/ OSG Westfalen Dortmund startende aktuelle Nummer eins der deutschen Rangliste, die vor zwei Wochen “Die Hölle des Nordens” in Röbbel bei Bad Bevensen gewonnen hat, beherrschte – wie in den vergangenen Jahren – auch am vergangenen Wochenende die Konkurrenz.Die 32-Jährige setzte sich gemeinsam mit Simona Janke vom Bundesliga-Team der Koga Ladies-Central Rhede-Fachklinik früh vom Feld ab und verwies Janke und Gina Haatz deutlich auf die Plätze.

An African Bicycle Dream – Episode 4

The wait is over, An African Bicycle Dream – Episode 4 is finally here. You can watch the full episode right here.

The 4th episode in AABD reflects back to key moments from our 2013 season as well as takes you behind the scenes to our first training camp and team presentation held at the MTN headquarters in Johannesburg, South Africa, ahead of our 2014 season.

The Qhubeka street race is also highlighted where you are able to see first hand how Qhubeka and Team MTN-Qhubeka p/b Samsung are making a difference in the lives of people in the rural communities here in South Africa.

Scenes from the 2014 Tirreno-Adriatico and Milano – Sanremo gives you a real feel of how Africa’s only Professional Continental cycling team operates while two of our MTN competition winners join the team for the  ”La Primavera”.

Team Kuota News: Drenthe – Düren – Cadolzburg

untitled
Auch am letzten Wochenende stand für das Team Kuota mit 3 Rennen ein straffes Programm auf dem Terminkalender. Beim niederländischen „Zuidoost Drenthe Classic“ sprintete Florian Monreal am Samstag, nachdem er im Finale durch einen Sturz behindert wurde, auf Rang 18. Bei „Rund um Düren“ gelang Michael Kurth am Sonntag mit Platz 7 eine Top-Ten Platzierung. Ebenfalls am Sonntag stand in Cadolzburg mit dem „Frühjahrsstraßenpreis des RSC Fürth“ der Auftakt in die Bundsligasaison an.

Weiterlesen

Türkei Tour: Rein Taaramae gewinnt die Etappe Finike – Elmali

TUR Stage 3 Taaramae wins
Distance: 184,700 km
Time of the first: 5h40’31″
Average: 32,545 km/h
STAGE CLASSIFICATION / ETAP KLASMANI 3
Finike – Elmali
TUESDAY, APRIL 29, 2014
Pl Bib Name First Name Team Nat B P Split Pl Bib Name First Name Team Nat B P Split
1 117 TAARAMAE Rein COF EST 00″
2 66 YATES Adam OGE GBR 06″
3 114 HARDY Romain COF FRA 38″
TUR Stage 3 podium
4 143 KUDUS Merhawi MTN ERI ‘ ‘
5 107 REBELLIN Davide CCC ITA ‘ ‘
6 98 SANCHEZ GIL Luis-Leon CJR ESP ‘ ‘
7 45 HANSEN Adam LTB AUS 43″
8 34 DURASEK Kristijan LAM CRO 44″
9 201 COBO ACEBO Juan Jose TRK ESP ‘ ‘
10 81 BARDIN Enrico BAR ITA ‘ ‘
TUR Stage 3 Taaramae leader

Weiterlesen