Archiv für den Tag: 10. Mai 2014

BMC Racing Team in Nordirland beim Giro

14148945292_cc117bb280_c
Das Feld liess ein Quartett ziehen, das in der Hälfte des 219 Kilometer langen Rennens einen Vorsprung von fast sieben Minuten herausgefahren hatte. Start und Ziel befanden sich in Belfast. Der letzte Ausreisser wurde 3,5 Kilometer vor dem Ziel gestellt. Marcel Kittel (Team Giant-Shimano) sicherte sich den Sieg im Massensprint vor Nacer Bouhanni (FDJ.fr) und Giacomo Nizzolo (Trek Factory Racing). Evans wurde 56. mit einem Rückstand von drei Sekunden auf die Siegerzeit, da das Peloton nach Rang 20 gesplittet war. “Es war bei dem Regen und der Kälte eine ziemlich lange Etappe. Das Ziel heute war es, sicher durchzukommen. Das benötigt eine sehr gute Arbeit vom Team, damit man sich aus allen Schwierigkeiten heraushalten kann und gut ankommt. Wir sind wirklich mit einer guten Mannschaft hier, das hat das Resultat im Zeitfahren bewiesen”, sagte Cadel Evans. In der Gesamtwertung liegt der Australier auf Rang 14, 10 Sekunden hinter dem neuen Führenden Michael Matthews (ORICA-GreenEDGE), der das Rosa Trikot von seinem Teamkollegen Svein Tuft übernommen hat.

Weiterlesen

Marcel Kittel gewinnt zweite Giro Etappe

Marcel Kittel has completed the hat trick of winning a stage in all three Grabd Tours today as he took victory on stage 2 of the 97th Giro d’Italia. Marcel powered home to take the first road stage of the race in Belfast,

The 219km stage starting and finishing in Belfast was in the cross hairs of Marcel and the team since arriving here in Northern Ireland and the plan worked out perfectly as Marcel powered home to take the first road stage of the first Grand Tour of 2014.

Weiterlesen

Joachim Ladler gewinnt race around slovenia

DOS-Race-Around-Slowenja-Eduard-Fuchs
Der Drittplazierte Eduard Fuchs aus Österreich
Der Grazer Joachim Ladler gewinnt das DOS vor dem Slowenen Alen ŠTUCIN und dem Grazer Eduard Fuchs. Ausgeschieden sind unter anderem die zu den Favoriten zählenden Thomas Radschob aus der Schweiz und Marco Baloh aus Slowenien. Als letzter deutscher Teilnehmer musste Bernd Paul aus Wiesenbronn nach 1040 km das Rennen aus gesundheitlichen Gründen das Rennen vorzeitig beenden.
Marko-Baloh
Marko Baloh
Die Ergebnisse sind den GPS-Traking auf der Veranstalter Seite entnommen im Moment läuft das Rennen noch einige Stunden.
Rennbeginn war am 8. Mai um 18 Uhr,Einzelstart.
Start und Ziel in Postojna,
1.205 Kilometer,
13.000 Höhenmeter.

Gerdemann gewinnt Königs Etappe bei der Tour d’Azerbaidjan


German overcomes mechanical to take victory; Escape companion Zakarin in lead
Foto: Mario Stihl
Linus Gerdemann (MTN-Qhubeka) topped his successful comeback to racing by winning the fourth stage of the Tour d’Azerbaidjan. The German won a two-man sprint against Rusvelo’s Ilnur Zakarin, with third place going to Vitaly Buts of Kolss. It was the second consecutive stage win for the South African team.

Weiterlesen

BMC Racing Team beim Giro-Auftakt auf Platz drei

Cadel Evans zeigte sich mit dem dritten Rang im Mannschaftszeitfahren am Freitag beim Auftakt des Giro d’Italia zufrieden.

“Etwas Pech gehabt”
Das BMC Racing Team kam sieben Sekunden hinter der Siegerzeit der Mannschaft ORICA-GreenEDGE ins Ziel. Zu bewältigen galt es 21,7 Kilometer durch die nassen Strassen von Nordirland. “Wir sind gut gestartet. Ich denke, wir hatten die Beine, um noch weiter nach vorne zu kommen. Aber bei diesen Konditionen hatten wir etwas Pech mit Brent Bookwalters Sturz und Ben Hermans Reifendefekt. Das hat uns etwas Kraft gekostet. Aber dennoch sind wir gut gefahren, ansonsten wäre dieses Resultat nicht möglich gewesen. Ich möchte den Jungs mein Kompliment aussprechen”, bedankte sich Evans.

Weiterlesen

Garmin -Sharp: Mit Sturzpech auf der ersten Etappe des Giro

Andre Cardoso , Koldo Fernandez, Nathan Haas, und Team- Co-Leiter Dan Martin alle erlitten Verletzungen unterschiedlichen Grades. Dan Martin wurde sofort von der Stelle des Absturzes in ein örtliches Krankenhaus gebracht, wo die Ärzte ein gebrochenes Schlüsselbein bestätigten. Sie untersuchen noch ob weitere Verletzungen bestehen. Koldo Fernandez kämpfte bis ins Ziel, wurde aber auch in ein örtliches Krankenhaus gebracht, wo die Ärzte ebenfalls eine gebrochenes Schlüsselbein feststellten. Andre Cardoso und Nathan Haas erlitten Prellungen und Schürfwunden die weiter heute Abend von Team des medizinischen Personales ausgewertet werden.

Weiterlesen

Regen störte Teams Belkin’s Giro Start

ahsg_BELKINGIRONB800x250

Das Belkin Pro Cycling Team startete den 97. Giro d’ Italia mit einem 13. Platz im Eröffnungszeitfahren. Auf dem 21,7 Kilometer langen Parcours auf den nassen Straßen von Belfast, brauchten die neun Männer der Sportdirektoren Jan Boven und Frans Maassen 25-43 Minuten. Orica – Greenedge gewann in einer Zeit 24-42, und brachten Svein Tuft in das rosa Trikot des Führenden.

Die Belkin Jungen fuhr bei starken Regenfällen während der ersten Kilometer ihres Teamzeitfahrens. Die Männer in grün und schwarz waren in der Lage, im zweiten Teil eine Menge Zeit gut zu machen und erhielten Lob von Boven. ” Leider war die Glücksgöttin heute nicht auf unserer Seite”, sagte er. “Aber man kann einfach nicht das Wetter kontrollieren. Wir waren eines der Teams, die mit schweren Regenfällen zu tun hatten .

Weiterlesen