Archiv für den Tag: 18. Mai 2014

Giro d’Italia, 9. Etappe: Evans behielt die Führung

Cadel Evans vom BMC Racing Team wurde am Sonntag bei der Bergankunft des Giro d’Italia Siebenter. Damit behielt er seine Gesamtführung am Vorabend des zweiten Ruhetages.

Attacke aus der Gruppe
Pieter Weening gewann die dritte Etappe in der Rundfahrt für das Team ORICA-GreenEDGE. Er setzte sich im Sprint gegen Davide Malacarne (Team Europcar) durch. Aber es war Domenico Pozzovivo (AG2R La Mondiale), der die grössere Gefahr für Evans darstellte. Er attackierte spät und kam mit einem Vorsprung von 26 Sekunden auf Evans’ Gruppe ins Ziel. Er wurde Dritter und sicherte sich damit einen Vier-Sekunden-Zeitbonus. Er verbesserte sich vom zehnten auf den vierten Gesamtrang, sein Rückstand beträgt 1:20 Minuten. “Es kam auf den letzten Anstieg an und einige haben gepokert. Die Jungs etwas weiter zurück in der Gesamtwertung haben einander kontrolliert und manche waren etwas zurückhaltender”, beschrieb Evans.

Weiterlesen

Gilbert ist Bergpreiskönig bei der Tour de Picardie

Philippe Gilbert holte sich am Sonntag bei der Tour de Picardie das Bergpreistrikot. Er wurde am letzten Tag des dreitägigen Etappenrennens Vierter.

Team brachte Gruppe zurück
Gilbert hatte sich bereits beim Auftakt das gepunktete Trikot gesichert, nachdem er Teil einer Fluchtgruppe gewesen war. Er verlor das Jersey bzw. die Führung in der Spezialwertung am zweiten Tag. Durch sein Engagement eroberte er es sich am Sonntag wieder zurück. “Das war der Plan und wir haben mit dem Team alles gut kontrolliert”, sagte der ehemalige Strassenweltmeister. “Wir haben eine kleine Fluchtgruppe gestellt und dann hat das Team für mich gearbeitet, daher konnten wir die Wertung und das Trikot gewinnen. Arnaud Démare (FDJ.fr) gewann seine zweite Etappe hintereinander vor Ramon Sinkeldam (Team Giant-Shimano). Er sicherte sich auch die Gesamtwertung mit 13 Sekunden Vorsprung auf Sinkeldam. “Das Finale führte 500 Meter bergauf und wir haben entschieden, dass ich es dort versuchen werde. Wir haben uns hier als Team sehr gut präsentiert”, sagte Gilbert. BMC Racing Team Sportdirektor Yvon Ledanois stimmte zu. “Ich freue mich sehr für die Jungs und Philippe. Sie haben alle sehr gut gearbeitet”, betonte er. Zum zweiten Mal in seiner Karriere konnte Gilbert diese Spezialwertung gewinnen. Zuletzt gewann er das Bergpreistrikot 2008 bei der Santos Tour Down Under.

9. Neuöttinger Rundstreckenrennen – Ergebnis KT und A-/B-/C-Klasse

102,5 Km

1 BOUBAL, Martin -Veloclub Ratisbona e.V.
2 LAMPARTER, Leif RSV Irschenberg
3 BURKHARD, Holger Team Ur-Krostitzer Giant
4 DANNER, Fabian Team Erdgas Schwaben
5 LIENERT, Thomas Team Jäger und Keppel-Wipotec
6 LODERER, Timon Radteam Aichach 2000 e.V.
7 JESSENBERGER, Marius Veloclub Ratisbona e.V.
8 WEBER, Johannes Team Heizomat
9 RETTNER, Rainer RSC Kempten e.V.
10 DA COSTA MEIRA, Roberto Team Erdgas Schwaben
11 FRIESINGER, Maximilian Jenatec Thüringen
12 SCHORMAIR, Fabian Team Heizomat
13 KLAUS, Raoul Team Erdgas Schwaben
14 CLAUß, Peter Dresdner SC 1898 e.V.
15 FIEDLER, Jacob Team Ur-Krostitzer Giant
16 SANSONETTI, Leonardo Team Falk Panera-Marin
17 AUERBACHER , Adrian Team Erdgas Schwaben
18 DINKLER, Jonathan Jenatec Thüringen
19 BRANDLMEIER, Stefan Team Baier Landshut e.V.
20 SCHAFFNER, Moritz rad-net rose
21 GEISERT, Philipp Team Magnesium Pur
22 HÖTTE, Felix Matrix-Racing-Team RG
23 STEIDTEN, Lukas Jenatec Thüringen
24 KIECHLE, Martin RSC Kempten e.V.
25 WACHTER, Patrick Veloclub Ratisbona e.V.
26 MARIENSE-WICKERT, Ricardo Team Magnesium Pur
27 HOTSKA, Matthias RSC Kempten e.V.
28 WEIDNER, Maximilian RSV 1895 Passau e.V.
29 WILLS, Ryan Team Bike AID Ride for Hell
30 WÄLZLEIN, Jan Veloclub Ratisbona e.V.

Garmin Velothon Berlin trotzt Regenwetter – Raymond Kreder gewinnt Eliterennen

10 Grad Celsius und strömender Regen – so die ernüchternden Vorzeichen am Sonntagmorgen zum Start des 7. Garmin Velothon Berlin. Die hielt jedoch immerhin 8.400 Jedermannteilnehmer nicht davon ab, um 7.45h und 9.20h am Potsdamer Platz in das Rennen zu starten. Auf der regennassen Strecke hieß die Devise umso mehr: Sicherheit geht vor, und die Radfahrerinnen und Radfahrer hielten sich hieran. „Angesichts der widrigen Wetterbedingungen ist nachvollziehbar, dass viele Teilnehmer auf einen Start verzichten würden. Umso mehr freut uns, dass die Radfahrerinnen und Radfahrer mit besonderer Vorsicht gefahren sind und trotzdem ihren Spaß am Rennen hatten. Dies spiegeln auch die relativ niedrigen Zahlen an Unfällen beziehungsweise Hilfeleistungen wider“, erklärte Frank Bertling, Geschäftsführer des Veranstalters Lagardère Unlimited Events. Insgesamt 51 Einsätze Hilfeleistungen und 19 Transporte registrierte die Einsatzzentrale der Johanniter.

Weiterlesen

Internationale KMC MTB-Bundesliga 2014 #2 / Heubach

Annika%20Langvad%20corner_tree%20by%20Goller_1500-M

Annika Langvad

Langvad gewinnt Dreikampf – Absalon dominiert

Zweite Plätze für Morath und Milatz

Die zweifache Marathon-Weltmeisterin Annika Langvad und Doppel-Olympiasieger Julien Absalon haben sich bei der zweiten Runde der KMC MTB-Bundesliga in Heubach die Siegertrophäen geholt. Vor einer großen Zuschauerkulisse wurden die beiden Freiburger Adelheid Morath und Moritz Milatz jeweils Zweiter. Das U23-Rennen gewann der Brite Grant Ferguson.

Start%20Herren_heubach_by%20Goller_1500%20Kopie-M

Julien Absalon war an diesem zweiten Tag des 14. BiketheRock powered by KMC der beherrschende Athlet. Zwei Runden lang beschäftigte er sich mit Fabian Giger, der in der Abfahrt jeweils etwas Zeit verlor. Auf den ersten beiden 4,3-Kilometer langen Runden wartete er im Anstieg auf den Schweizer, doch in Runde drei machte der Franzose Druck und baute seinen Vorsprung ganz schnell aus.

Weiterlesen

Teenager Auer gewinnt Tchibo-Sprintrennen in Ranshofen

Der Oststeirer Daniel Auer vom Team WSA-Greenlife Graz), gerade 19 Jahre alt, hat heute im Sprint das dritte Rennen zur Tchibo Top.Rad.Liga in Ranshofen (OÖ) gewonnen. Dank perfekter Mannschaftsarbeit konnte Auer nur wenige Wochen vor seiner Matura seine erste Reifeprüfung ablegen und siegte vor dem Slowenen Matej Marin (Gourmetfein Simplon Wels) und dessen Landsmann Andi Bajc (Amplatz – BMC)!
Die Vorentscheidung in diesem relativ kurzen (129 km) aber schnellen Rennen fiel zu Beginn der sechsten Runde. Knapp vor Halbzeit der Renndistanz formierte sich eine 15köpfige Spitzengruppe, in der die meisten Mannschaften (WSA-Greenlife, Amplatz-BMC, Gourmetfein Simplon, Tirol) jeweils mit mehreren Fahrern vertreten waren. Ausgerechnet der Heimverein Weiss-Oberndorfer aber hatte nur einen Mann (Petr Lechner) vorne dabei.

Evans übernimmt Führung beim Giro d’Italia

14016068377_dedccde715_h
Die BMC Armada Foto: Sean Weide, BMC Racing Team
Cadel Evans vom BMC Racing Team übernahm am Samstag mit dem fünften Rang bei der ersten Bergankunft des Giro d’Italia die Führung.
Solide Unterstützung vom Team
Cadel Evans erhielt auf der 179 Kilometer langen Etappe viel Unterstützung von seinen Teamkollegen. Zunächst bei der Verfolgungsjagd auf eine zehnköpfige Ausreissergruppe und später auf den letzten zwei Anstiegen, nachdem alle Ausreisser eingeholt worden waren. Diego Ulissi (Lampre-Merida) gewann die Etappe vor Robert Kiserlovski (Trek Factory Racing). Evans überquerte die Ziellinie acht Sekunden später und übernahm das Rosa Trikot von Michael Matthews (ORICA-GreenEDGE). Er fiel am Beginn des drittletzten Anstiegs zurück. “Wir sind im Moment in einer guten Position”, sagte Cadel Evans. “Heute war eine harte Etappe, alle Favoriten waren da. Ich denke, wenn es nun in die Berge geht, sehen wir ein anderes Rennen.”

Weiterlesen