Archiv für den Tag: 26. Mai 2014

Team nokon – ROTA BIKES / AST Süßen mit starker Teamleistung!

.

Am Sonntag startete das Team beim „Lightweight-Cup“ in Kirchheim/Teck.
Gleich vom Start weg wurde ein extrem hohes Tempo angeschlagen, denn
bereits in der ersten Runde setzte sich eine 5-Mann große Spitzengruppe
vom Feld ab. Die Jungs waren in diesem entscheidenden Moment nicht in den
ersten Positionen, da sie zu weit hinten gestartet waren und mussten somit
die Verfolgung aufnehmen. Marcus Büchler und Christian Wolf versuchten
mehrmals mit verschiedenen Gruppen die Lücke zu schließen, jedoch blieben
diese Versuche ohne Erfolg und die Spitzengruppe konnte den Sieg unter
sich ausmachen.

Weiterlesen

Fließgarten zeigt sich in Karbach als Ausreißer

Nach seinem Sieg am Samstag im pfälzischen Roschbach musste der Team Baier Athlet Andreas Fließgarten an diesem Wochenende erfahren, wie schmal der Grat zwischen Sieg und Niederlage im Radsport sein kann. Bei der 27. Main-Spessart-Rundfahrt über insgesamt 133 Kilometer initiierte Fließgarten gleich die erste Spitzengruppe des Tages, in der alle Teams vertreten waren. “Ich dachte an die Situation vor zwei Jahren, als gleich nach der ersten Attacke die Gruppe des Tages stand, die dann nie wieder gesehen wurde”, rechtfertigt der Team Baier Fahrer seine frühe Attacke. Diesmal kam jedoch alles anders. Die Gruppe wurde von den Streckenposten falsch geleitet und als Fließgarten mit seinen Mitausreißern wieder auf der richtigen Strecke war, war das Hauptfeld schon vorbeigezogen. Wieder im Feld schaffte der Wahl-Frankfurter den Sprung in eine siebenköpfige Spitzengruppe, die gut harmonierte und gut 40 Kilometer an der Spitze des Rennens blieb. Im Feld machten jedoch die Mannschaften Jenatec und Erdgas Schwaben die Führungsarbeit und einen erfolgreichen Fluchtversuch somit unmöglich. “Nachdem wir eingeholt waren, war der Ofen aus. Gestern erwischte ich die richtige Gruppe und heute die Falsche. Das ist Radsport”, so ein leicht enttäuschter Team Baier Fahrer nach dem Rennen.

Weiterlesen

Heizomat in Köln, Lüttringhausen, Karbach und Garching erfolgreich

Wenige Tage vor Beginn des größten und hochklassigsten Etappenrennens Deutschlands konnten die beiden Hessen des Team Heizomat neue Erfolge in ihre Palmares eintragen. Am Samstag gewann Jan-Niklas Droste den „Komet von Köln“ nach einer starken Vorstellung. Sonntag musste sich auf einem schweren Bergkurs in Remscheid Lüttringhausen Julien Essers nur Alexander Nordhoff geschlagen geben.

Weiterlesen

Voigt und Gerdemann vor der Bayern Rundfahrt vorsichtig optimistisch: «Geschenke gibt‘s keine»

gerdeman
Foto:Bayernrundfahrt
Die Bayern Rundfahrt ist startklar. «Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht, jetzt freuen wir uns auf fünf spannende Etappen», so Ewald Strohmeier, Chef des wichtigsten deutschen Radrennens. Einen Tag vor der Präsentation der Mannschaften in Vilshofen weckten mit Jens Voigt und Linus Gerdemann schon einmal zwei ehemalige Sieger der Tour durch den Freistaat einige Erwartungen.

«Natürlich würde ich gerne noch ein viertes Mal gewinnen», so Jens Voigt. Der 42-Jährige bestreitet derzeit seine letzte Saison und will bei seinem erklärten deutschen Lieblingsrennen nochmals glänzen. Beim Blick in die Startlisten gibt sich Voigt jedoch offiziell noch zurückhaltend: «Nun, Träumen darf man natürlich immer, aber realistisch gesehen wird das wirklich schwer für mich. Die Bayern Rundfahrt hat so ein hochkarätiges Starterfeld, da müsste für mich wirklich alles perfekt laufen, um noch einmal das Gelbe Trikot zu gewinnen. Aber natürlich werde ich alles geben. Das bin ich mir und auch meinen Fans schuldig», verspricht der Gesamtsieger der Bayern Rundfahrt in den Jahren 2000, 2001 und 2004. Nach einigen Jahren «Auszeit» von Bayern ist es in seinem letzten Jahr als Profi für Voigt gleichzeitig ein Comeback: «In den vergangenen Jahren hat es leider mit meinem Rennkalender oder dem des Teams nicht gepasst, in Bayern zu starten. Umso mehr freue ich mich, dieses Jahr dabei zu sein.»

Auch Linus Gerdemann, Gesamtsieger der Bayern Rundfahrt 2009, war seit seinem Erfolg nicht mehr in Bayern. Zuletzt präsentierte der Münsteraner im Trikot des südafrikanischen Teams MTN Qhubeka als Etappensieger und Gewinner der Bergwertung der Tour d’Azerbaïdjan seine aufsteigende Form. «Natürlich werde ich alles daran setzen, diese Form auch in Bayern zu zeigen», so der 31-Jährige Etappensieger der Tour de France. «Aber in dieser Woche muss für einen Etappensieg schon alles passen, die Konkurrenz ist extrem gut und Geschenke gibt‘s in Bayern garantiert keine.»

Für Paracycling-Weltmeisterin Denise Schindler ist die Bayern Rundfahrt schon vorbei, bevor sie begonnen hat. Die 28-Jährige fällt nach einem Sturz beim Weltcup im italienischen Castiglione della Pescaia vorerst aus. Die Vorbereitungen auf die Weltmeisterschaften im August im amerikanischen Greenville sieht Schindler allerdings nicht gefährdet: «Natürlich ist ein Trainingsausfall immer ärgerlich, aber ich bin zuversichtlich, in sieben bis zehn Tagen wieder mit beiden Beinen auf dem Rad zu sitzen. Damit bleibt noch genug Zeit für einen sauberen Trainingsaufbau», so die Dachauerin. «Dass ich nicht im Zeitfahren der Bayern Rundfahrt starten kann, ist natürlich mega schade, aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben.»

Ewald Strohmeier blickt nach Abschluss der Vorbereitungen den kommenden Tagen gelassen entgegen: «Rein sportlich versprechen die Etappen eine ganze Menge Abwechslung», so der 64-Jährige. «Schon traditionell haben wir natürlich gleich mehrere Etappen für Sprinter, aber diesmal gibt‘s für die Fahrer, die sich in der Gesamtwertung etwas ausrechnen, schon auf der zweiten Etappe keine Gelegenheit mehr, sich zu verstecken. Der Anstieg auf die Winklmoos-Alm ist zwar nicht sehr lang, aber dafür stellenweise richtig steil, da wird das Feld auf jeden Fall schon einmal richtig vorsortiert.»

Die Teampräsentation für die 35. Bayern Rundfahrt findet morgen ab 19 Uhr auf dem Flugplatz in Vilshofen statt. Das Rahmenprogramm startet bereits um 16 Uhr. Die erste Etappe führt die 133 Profis aus 19 Teams am Mittwoch dann über 204,6 Kilometer von Vilshofen an der Donau nach Freilassing und gilt als Etappe für die Sprinter.

Kirchmair inspizierte SuperGiroDolomiti: „Ein Highlight“

NassfeldItalien171013mf011
Stefan Kirchmair am Nassfeld
Am 8. Juni 2014 steht Osttirol mit der 27. Auflage der Dolomitenradrundfahrt ganz im Zeichen des Radsports. Ins Programm eines der Klassiker in der europäischen Radmarathonszene wurde eine besondere Veranstaltung aufgenommen: „SuperGiroDolomiti“ – der Leckerbissen für Langstreckenfreaks – der über 232 Kilometer und 4.820 Höhenmeter Osttirol, Kärnten und Italien miteinander verbindet. Radprofi Stefan Kirchmair ist die Strecke bereits abgefahren und zeigt sich begeistert.

Weiterlesen

Karbach Jugend

1 133 GER19980624 Hamberger, Maximilian Veloclub Ratisbona e.V. 00:57:37.671
2 140 GER19980319 Meiler, Martin TSV Oberammergau 00:57:37.793 00:00:00
3 117 GER19980425 Ortner, Lukas RSG Ansbach e.V. 00:57:38.130 00:00:00
4 134 GER19980524 Reiter, Ludwig Veloclub Ratisbona e.V. 00:57:42.307 00:00:04
5 102 GER19981016 Käßmann, Fabian 1. RSV 1886 Greiz e.V. 00:59:02.563 00:01:24
6 126 GER19980723 Chmiel, Benedikt Radsport und Freizeit forice 8 00:59:03.063 00:01:25
7 108 GER19990225 Hahner, Mika Jan RC 07 Fulda e.V. 00:59:03.094 00:01:25
8 115 GER19990212 Wellendorf, Lukas RSC Turbine Erfurt e.V. 00:59:03.958 00:01:26
9 105 GER19990908 Neher, Maximilian E-Racers Top Level Augsburg e. 00:59:03.998 00:01:26
10 128 GER19990703 Fiek, Leopold SC Vöhringen 1893 e.V. 00:59:04.073 00:01:26

Weiterlesen

Karbach Senioren

1 12 GER19720620 Hamann, Maik RKV Solidarität Dachau e.V. 01:00:02.510
2 13 GER19691128 Hauser, Holger RMV Concordia Strullendorf 192 01:00:02.567 00:00:00
3 3 GER19610404 Hädrich, Thomas RC 07 Fulda e.V. 01:00:02.599 00:00:00
4 56 GER19640917 Slavik, Viktor RV Kassel
5 7 GER19620713 Terfrüchte, Dieter RC 1894 Herzogenaurach e.V. 01:00:02.901 00:00:00
6 25 GER 0 Asel, Michel Queidersbach 01:00:03.465 00:00:00
7 15 GER19690501 Hofacker, Martin RSC Mars-Rotweiss 02 Frankfurt 01:02:14.767 00:02:12
8 2 GER19670201 Heil, Matthias RC 07 Fulda e.V. 01:02:15.294 00:02:12
9 9 GER19580316 Jesse, Klaus RC Silber-Pils 03 Bellheim e.V 01:02:16.177 00:02:13
10 51 GER19520913 Hack, Gerhard RSG Frankfurt 1890 e.V. 01:02:16.208 00:02:13

Weiterlesen

Morgen Abflug zur RAAM-Titelverteidigung!

RAI_Rennen_072_c_Lupi_Spuma

Mit 300 Kilogramm Gepäck und 23.000 Radkilometern in den Beinen geht es für den steirischen Extremradler Christoph Strasser morgen nach Amerika, wo er ab 10. Juni seinen Sieg beim Race Across Amerika als erster Österreicher überhaupt verteidigen und den insgesamt dritten Titel holen will.

Morgen um 7:00 Uhr Früh fliegt der Steirer nach San Francisco. “Wir werden uns nach der Ankunft einen Tag lang die Stadt ansehen und am Donnerstag folgt der ganztägige Windkanaltest bei Specialized. Danach fahren mein Fotograf und ich in den Süden, wo wir uns bis zum Beginn des knapp 5.000 Kilometer langen RAAM in der Wüstenhitze akklimatisieren werden. In Borrego Springs in der Mojave-Wüste werden wir in einem kleinen Motel wohnen. Wichtig ist, dass ich mich an die hohen Temperaturen gewöhne. Pro Tag werde ich zwei Mal je zwei Stunden am Rad sitzen und dazwischen regenerieren”, beschreibt Christoph den Plan Richtung Start seiner fünften RAAM-Teilnahme.

Weiterlesen

Karbach Schüler U15

1 452 Oelke, Tim RSV Blau-Weiß 1983 Meiningen e U15m 1 00:42:41.903
2 460 Knauf, Fabian RV Union 1886 Nürnberg e.V. U15m 2 00:42:54.729 00:00:12
3 437 Gehrmann, Max RSC Turbine Erfurt e.V. U15m 3 00:44:47.726 00:02:05
4 454 Frick, Bastian RSV Irschenberg U15m 4 00:44:47.776 00:02:05
5 465 Edbauer, Elias Rottaler RSV Eggenfelden e.V. U15m 5 00:44:48.683 00:02:06
6 467 Bader, Werner TV Miesbach 1863 e.V. U15m 6 00:44:49.194 00:02:07
7 456 Lührs, Leslie RSV Irschenberg U15m 7 00:44:49.206 00:02:07
8 439 Hannack, Marius RSC Turbine Erfurt e.V. U15m 9 00:44:49.498 00:02:07
9 438 Geßner, Jakob RSC Turbine Erfurt e.V. U15m 11 00:44:50.088 00:02:08
10 447 Jakob, Jonas RSG Frankfurt 1890 e.V. U15m 12 00:44:50.181 00:02:08

Weiterlesen