Archiv für den Tag: 29. Mai 2014

Schweizer Sieg auf der Alm: Mathias Frank gewinnt die Königsetappe der Bayern Rundfahrt


Was für ein Finale: Die Premiere einer Bergankunft und die Königsetappe der Bayern Rundfahrt 2014 von Freilassing zur Winklmoos-Alm hat keine Wünsche offen gelassen. Am Ende kam der Schweizer Mathias Frank auf den bis zu 18 Prozent steilen Rampen hinauf in die Heimat von Ski-Legende Rosi Mittermaier am besten klar. Der Luzerner lancierte den Angriff im perfekten Moment und düpierte dabei die hoch gehandelte Sky-Equipe förmlich, die zunächst im Stile eines Mannschaftszeitfahrens in den vier Kilometer langen Schlussanstieg gestürmt war.

Weiterlesen

Heinrich Haussler gewinnt Regenschlacht in Freilassing


Pressefoto Bayernrundfahrt
Heinrich Haussler hat bei der Bayern Rundfahrt da angefangen, wo er im Vorjahr aufgehört hat und nach einer Regenschlacht in Freilassing den Auftakt des wichtigsten deutschen Rennens für sich entschieden. Nach 204,6 Kilometer von Vilshofen nach Freilassing setzte sich der Deutsch-Australier vom Team IAM Cycling im Massensprint vor dem Weißrussen Yauheni Hutarovich aus der Equipe AG2R-La Mondiale und dem Australier Steele Von Hoff aus der Mannschaft Garmin Sharp durch. Bester Deutscher wurde sein Teamkollege Roger Kluge. Der Brandenburger belegte Platz fünf.

Weiterlesen

Weltcup in Albstadt / Vorschau: Heiß auf den Heim-Weltcup

Das Lexware Mountainbike Team fiebert dem Heim-Weltcup in Albstadt entgegen. Die acht Biker der Hochschwarzwälder MTB-Equipe sind an allen drei Tagen vertreten. Markus Bauer will sich rehabilitieren, die Junioren peilen das Podest an.

Es gibt immer mal wieder kuriose Situationen in einem Sportler-Leben. Da stellt sich alles auf den Kopf und der Athlet rätselt. „Die Watt-Leistungswerte vom Training waren 30 Prozent höher, als die vom Weltcup-Rennen in Nove Mesto“, erzählt Markus Bauer und muss fast schon lachen darüber. Was da in Tschechien falsch gelaufen ist, darüber ist er sich nicht im Klaren. „So einen Off-Tag habe ich schon lange nicht mehr gehabt. Aber ich mache mir keinen Kopf, kann eh’ nix mehr ändern und im Training habe ich mich richtig gut gefühlt. Ich bin mir sicher, dass die Form da ist“, sagt er.

Weiterlesen