Archiv für den Tag: 1. Juni 2014

Geraint Thomas gewinnt die Bayern Rundfahrt – Sam Bennett Sieger im Sprintfinale


Geraint Thomas macht‘s erneut: Der 28-jährige Radprofi aus dem britischen Team Sky gewinnt die Bayern Rundfahrt. Für den Weltmeister und Olympiasieger war es bereits der zweite Erfolg in Bayern nach 2011. Auf der 159,6 Kilometer langen Finaletappe von Wassertrüdingen nach Nürnberg ließ der Waliser, von seiner souverän auftretenden Equipe vorbildlich eskortiert, nichts mehr anbrennen. Zweiter wurde mit dem Schweizer Mathias Frank vom Team IAM der Sieger der Bergankunft auf der Winklmoos-Alm, Platz drei ging an den Weißrussen Vasil Kiryienka aus Thomas‘ Sky-Team. Im Finale auf dem Kurs des Traditionsrennens «Rund um die Nürnberger Altstadt» setzte sich im Massensprint der 23-Jährige Ire Sam Bennett vom deutschen Team NetApp-Endura durch und verwies den Weißrussen Yauheni Hutarovich vom Team Ag2r La Mondiale sowie den niederländischen Garmin-Sharp-Profi Raymond Kreder auf die Plätze. Bester Deutscher in Nürnberg war Phil Bauhaus vom Team Stölting, der schon in Neusäß mit Platz vier überzeugt hatte. In der Gesamtwertung belegte Christian Knees als bester deutscher Fahrer nach 787,9 Kilometern durch den Freistaat Platz 14.

Weiterlesen

Sam Bennett gewinnt die Schlussetappe der Bayern-Rundfahrt

Sam Bennett hat den Sprint der fünften und letzten Etappe der 35. Bayern-Rundfahrt für sich entschieden. Der 23-jährige Ire vom Team NetApp – Endura feierte damit einen weiteren Erfolg auf deutschem Boden, nachdem er bereits Rund um Köln gewann und beim Velothon Berlin den Sieg nur knapp im Fotofinish verpasste. Heute verwies er nach 160 Kilometer in Nürnberg Yauheni Hutarovich (AG2R) und Raymond Kreder (Garmin Sharp) auf die Podiumsplätze. Mit seinem Tagessieg konnte sich Bennett auch das Sprinttrikot sichern.

Weiterlesen

Absalon und Ferrand Prevot eine Liga für sich

Starke Auftritte von Morath und Milatz

Julien Absalon hat den UCI Mountainbike Weltcup presented by Shimano in Albstadt genutzt um zum alleinigen Rekordhalter an Weltcupsiegen zu werden. Der Franzose holte sich vor rund 15000 Zuschauern Nummer 29 vor Nino Schurter (Sui) und Stephane Tempier (Fra). Bei den Damen setzt sich mit Pauline Ferrand Prevot ebenfalls eine Französin vor Gunn-Rita Dahle-Flesjaa (Nor) und Jolanda Neff (Sui) durch.

Der vier Kilometer lange Kurs in Albstadt ist wie auf Julien Absalon zugeschnitten. „Ich liebe diese Strecke, sie kommt mir voll entgegen“, bekennt der Franzose und Weltmeister Nino Schurter bekam das auch zu spüren.

Weiterlesen

Italienischer Sprintsieg beim GP Südkärnten in Völkermarkt

Bei kühlem und teilweise regnerischem Wetter fand heute mit dem Grand Prix Südkärnten in Völkermarkt das erste UCI 1.2-Rennen in Österreich und zugleich der vierte Bewerb der Tchibo Top.Rad.Liga statt. Den Sieg holte sich im Sprint der Italiener Andrea Pasqualon. Bester Österreicher wurde der Steirer Markus Eibegger vom Team Synergy Baku Cycling Project als Dritter.

Bereits in der zweiten von acht Runden des 193,6 Kilometer langen Klassikers konnte sich eine sechsköpfige Spitzengruppe mit den Wels-Gourmetfein-Fahrern Matej Marin und Sebastian Schönberger absetzen. Das Sextett vergrößerte seinen Vorsprung auf das zunächst wenig ambitionierte Feld bis zur Halbzeit auf 5:20 Minuten. Erst danach drückten vornehmlich die zahlreichen ausländischen Fahrer sowie Amplatz-BMC (die mit Jan Tratnik den Radliga-Spitzenreiter stellen) aufs Tempo und das Feld konnte den Rückstand kontinuierlich verringern. Zu Beginn der letzten Runde hieß es: Feld komplett.

Weiterlesen

Aquathlon Europameisterschaft feiert erfolgreiche Premiere im Rheinauhafen

1st_Zimovjanova
„Heute waren 150 Teilnehmer aus 23 Nationen bei der Aquathlon Europameisterschaft am Start“, sagt Uwe Jeschke. Mit diesem Ergebnis sei der Veranstalter des Rheinauhafen Triathlon Köln sehr zufrieden. Das international stark besetzte Rennen habe den innerstädtischen Triathlon deutlich aufgewertet, so Jeschke. Rund 10.000 neugierige Zuschauer hat das Event an den Rhein gelockt.

Weiterlesen

4.Etappe Bayern-Rundfahrt: Zeitfahren über 25,5km in Wassertrüdingen

20140531_WT_002_GeraintThomas_1199ff_640x426
Geraint Thomas beim Zeitfahren und der Siegerehrung
Die 4. Etappe der Bayern-Rundfahrt gewann der Waliser Geraint Thomas (Team SKY) mit drei Sekunden Vorsprung auf den tschechischen Zeitfahrmeister Jan Barta (Team Netapp).
20140531_152246
Geraint Thomas und Gerhard Plomitzer
Geraint Thomas, der Doppelolympiasieger (Peking und London) und Weltmeister in der Mannschaftsverfolgung auf der Bahn bewältigte die 25,5km rund um den Hesselberg in 30:48 Minuten, d.h. mit einem Stundenmittel von über 50km/h auf der leicht welligen Runde!

Weiterlesen

Grischa Janorschke holt in Kiew mit Rang fünf weitere UCI Punkte

IMG_6371
Im Osten beim 2. Horizon Park Race unter extremen Bedingungen!
Das heutige Straßenrennen über 154 Kilometer auf dem 7 Kilometer Stadtrundkurs mitten in der City von Kiew war vom Papier her vor allem was für die Kurvenflitzer gewesen. Aber weit gefehlt. Pro Runde an die 60 Höhenmeter – ergibt nach 22 Runden doch satte 1300. Dem noch nicht genug – sintflutartige Regengüsse und Sturmböen machten das Rennen zum Poker über Sieg oder Sturz. Normale Straßen? Ebenso weit gefehlt – 154 Kilometer auf Pflastersteine – Paris – Robaix lässt grüßen!
Nichts für schwache Nerven das heutige zweite Rennen. Kurz nach dem Start hat das Wetter umgeschlagen und große Regenmengen und Sturmböen erfasste das Fahrerfeld. Nach einer neutralisierten Phase und Diskussionen die Entscheidung, dass das Rennen nicht verkürzt wird. Wahrlich ein Krieg war anschließend im Gange. Pro Runde stiegen immer wieder Fahrer vom Rad. Wer auf den „Paves“ nicht vorne war hat die Gruppe verpasst auf dem glitschigen Untergrund.

Weiterlesen

Lexware: Starker Schwarzbauer erneut Zweiter

Luca Schwarzbauer vom Lexware Mountainbike Team hat in Albstadt zum
dritten Mal in dieser Saison Platz zwei in der UCI Junior Serie belegt. David
Horvath und Lars Koch hatten Pech.
Luca Schwarzbauer lieferte Simon Andreassen in Albstadt ein begeisterndes
Duell. Der Nürtinger und der Däne ließen ihren Begleiter, den Franzosen Hugo
Pigeon, in der zweiten von fünf Runden zurück und duellierten sich fortan.
Schwarzbauer sah man häufig an erster Position und das hatte aus dessen
Sicht einen guten Grund. „Ich war im Downhill etwas schneller. Um diesen
Vorteil zu nutzen, musste ich vor Simon in den Singletrail rein gehen“, erklärte
der Biker aus dem Hochschwarzwälder Team.

Weiterlesen

Team Kuota News: Retschke bei der 4. Etappe der Tour de Gironde auf Podium

!cid_image001_jpg@01CF7D16

Seit Donnerstag ist das Team Kuota mit den Fahrern Braun, Monreal, Müller, Retschke, Tolles und Westmattelmann bei der Tour de Gironde in Frankreich unterwegs. Die Rundfahrt, die in der Umgebung von Bordeaux ausgetragen wird, besteht aus 5 Etappen. Während es beim Mannschaftszeitfahren auf der 1. Etappe noch nicht so richtig rund lief, steigerte sich das Team von Tag zu Tag.

Weiterlesen