Archiv für den Tag: 8. Juni 2014

Gelungene Premiere des “SuperGiroDolomiti” – Monika Dietl gewinnt bei den Frauen


Foto:Marco Felgenhauer
Knapp 2.000 Radsportler nahmen heute die 27. Dolomitenradrundfahrt in Angriff. Alleine 500 bestritten dabei die 1. Auflage des Extremmarathons “SuperGiroDolomiti”, der über 232 Kilometer und 4.820 Höhenmeter von Lienz über Kärnten und Italien wieder zurück nach Osttirol führte. Den Premierensieg ließen sich die italienischen Favoriten nicht nehmen. Enrico Zen, Alessandro Bertuola und Roberto Cunico vom Team Beraldo Greenpaper Europa Ovini feierten einen Dreifacherfolg! Bester Österreicher wurde der österreichische Marathonmeister Michael Kastinger als Vierter. Über die klassische Dolomitenrundfahrtdistanz siegte Maximilian Kuen vom Team Gebrüder Weiss – Oberndorfer vor Johannes Berndl.

Weiterlesen

Sylvain Chavanel: „Ich bin enttäuscht, blicke aber weiter motiviert nach vorne“

Das Critérium du Dauphiné Libéré begann mit einer Machtdemonstration von Christopher Froome (Sky). Er gewann im Auftaktszeitfahren über 10.4 km durch die Strassen von Lyon. IAM Cycling zeigte sich ebenfalls in den vorderen Rängen präsent und ist nach dem ersten Tag gleich mit drei Fahrern unter den besten Zwanzig. Es sind dies Matthias Brändle (10.), Aleksejs Saramotins (15.) und Sylvain Chavanel (19.). Dank dieser soliden Teamleistung liegt die Schweizer Profimannschaft nach dem ersten Tag auf dem tollen 3. Rang in der Teamwertung. Michel Thétaz, Gründer von IAM Cycling und CEO von IAMFUNDS.CH, entsprechend diese Resultate den Erwartungen, die man von den Zeitfahrspezialisten erwarten durfte: „Trotz unterschiedlichen und wechselnden Bedingungen haben wir auf diesem technisch anspruchsvollen Kurs unsere Ziele erreicht. Wir müssen uns überhaupt nicht schämen, wenn man schaut, welche grossen Favoriten heute ganz vorne anzutreffen waren. Ab sofort setzten wir auf unsere Teamleader im Hinblick auf die Gesamtwertung. Wir wollen während der ganzen kommenden Woche ein aufmerksames Rennen zeigen. Es stehen anspruchsvolle Etappen auf dem Programm und es wird sich in den nächsten Tagen zeigen, zu was wir fähig sein werden.“

Weiterlesen

Pfingstmontag in Michelstadt: Monaco-Feeling beim City Cross 2014

Am Pfingstmontag, den 9. Juni ist es wieder soweit: Die hessischen Spitzen-Mountainbiker jagen durch die historische Michelstädter Altstadt und sammeln Punkte für den Mountainbike Hessencup 2014. Enge Kurven und schmale Gassen – Monaco mitten im Odenwald! Zum fünften Mal veranstaltet die Stadt Michelstadt zusammen mit dem ehemaligen Olympiateilnehmer Ralph Berner (B3-Events) das Rennen rund um das alte Rathaus. Von der Altersklasse U7 bis zu den Senioren ist für jeden Radbegeisterten etwas geboten.

Weiterlesen

Serge Beucherie: „Wir wollen ein erfolgreiches Resultat“

Der Juni wartet mit grossen und wichtigen Höhepunkten auf IAM Cycling. Mit dem Critérium du Dauphiné Libéré, der Tour de Suisse, der Route du Sud und den nationalen Meisterschaften stehen diverse Rennen auf dem Programm, wo die Schweizer Profimannschaft profilieren will. Sämtliche Einsätze gelten zudem als ideale Vorbereitung für die Tour de France, welche gemäss Michel Thétaz, Gründer von IAM Cycling und CEO der IAM FUNDS das Saisonziel Nummer 1 ist für 2014. Der sportliche Mangaer des Teams, Serge Beucherie, bestätigt dieses Vorhaben: „Das Critérium du Dauphiné Libéré und die Tour de Suisse gehören zu den wichtigsten Rundfahrten in dieser Saison. Einen entsprechend hohen Stellenwert haben die Rennen somit auch für uns. Wir werden an beiden Rennen nicht nur ein erfolgreiches Resultat anpeilen, sondern den Wettkampf auch gleichzeitig als letzte und wichtige Vorbereitung für die Grande Boucle nutzen. Das bedeutet aber nicht, dass Fahrer, die weder das eine noch das andere Rennen bestreiten, nicht auch am Start der Tour in Yorkshire vom 5. Juli stehen könnten.“

Weiterlesen