Archiv für den Tag: 10. Juli 2014

Fabian Schnaidt am Glockner entkräftet vom Rad!

Radsport von der anderen Seite hat man heute erlebt. Zu Beginn der Etappe fuhr der junge Saubersdorfer Andreas Hofer ein super starkes Rennen und war in einer 12 Mann Spitzengruppe. In der Auffahrt zum Großglockner dann der Kettenriss und weg war die Gruppe. Bei Nebel, Schneefall und unwirtlichen Verhältnissen auf dem Großglockner stiegen heute einige vom Rad. Neben Ivan Basso leider auch Fabian Schnaidt. Er musste unterkühlt und entkräftet aufgeben.

Weiterlesen

Downhill am Inselsberg: Minister Reinholz übernimmt wieder die Schirmherrschaft


Minister Reinholz übernimmt wieder die Schirmherrschaft

Nach dem erfolgreichen Neustart mit dem 20. Downhill am Inselsberg im vergangenen Jahr, steht die diesjährige 21. Ausgabe der Kultveranstaltung vom 22. – 24. August 2014 in Tabarz ganz im Zeichen der im Rahmen der Veranstaltung statt findenden Thüringer Landesmeisterschaft. Natürlich ist das Rennen aber auch in diesem Jahr wieder offen für alle: Kinder und Erwachsene.

Weiterlesen

Bike Night Flachau volles Programm von 8. -10.8.2014


Flachau Movie-Night als Warm Up am Freitag
Nach der traditionellen Ausfahrt inklusive Streckeneinführung mit Hans Peter Obwaller, dem Chef des Flachau KTM Racing Teams startet die Bike Night Flachau heuer erstmals mit der Freiluft-Movie-Night und dem beeindruckenden Streifen „Cerro Torre“ von David Lama. Der mehrfache Europameister und Jugendweltmeister im Klettern ist selbst vor Ort und spricht über sein Abenteuer als erster Mensch am Cerro Torre.

Weiterlesen

RACING STUDENTS am Start bei Rems-Murr-Pokal 2014

Das Team vereint Studium/Ausbildung, Leistungssport auf höchstem Niveau und die Unterstützung durch regionale Sponsoren. Dieses Dreieck bildet die Grundlage für sportliche Erfolge.Mit dem Vorjahressieg in der Tasche gehen die RACING STUDENTS mit großen Ambitionen an den Start. Sowohl in der Gesamt- und Bergwertung mit Marcel Fischer, als auch in der Sprintwertung mit Florian Tenbruck wird die Equipe Akzente setzen können. Aber auch Sascha Lägeler und Andreas Schreier sollte man für einen Etappensieg immer auf dem Schirm haben.

Giro Rosa: Marianne Vos ist die Königin von Cesenatico


Podium

Wir erwarteten einen Massensprint und das ist, was in der heutigen Etappe passierte. Wieder einmal sprintete Marianne Vos (Rabo Cycling Team Liv Frauen) zum Sieg in der Etappe von Jesi nach Cesenatico über die Ziellinie vor Giorgia Bronzini (Wiggle Honda) und Shelly Olds (ALE Cipollini Galassia). Die erstaunliche Rabo Liv-Fahrerin ist wieder auf dem ersten Platz auf dem Treppchen, nach Frattamaggiore und Jesi.

Die 5. Etappe war wirklich schnell und die Durchschnittsgeschwindigkeit nach einer Stunde war schon 45 km / h. Der erste Angreiferin die die die Gruppe 10 km lang führte war Audrey Cordon (Hitec Products) bei km 50 des Rennens. Anna van der Breggen wurde nur KOM (4. Kategorie) des Tages. Hinter ihr das Grüne Trikot Valentina Scandolara’s (Orica AIS) und Alena Amialiusik (Astana BePink). Die Geschwindigkeit des Hauptfeldes erhöhte sich in den letzten Kilometern (50 km / h) und auf der Zielgeraden begann der erwartete Massensprint, mit Marianne Vos als Erste über der Ziellinie.

Weiterlesen

Jérôme Pineau: „Wir konnten den Schaden für Mathias Frank in Grenzen halten“

Die 5. Etappe der 101. Tour de France zog einige Aufgaben mit sich. Unter anderem auch jene des letztjährigen Gesamtsiegers Christopher Froome (Sky), der die Etappe nach zwei Stürzen vorzeitig beendete. Während sich Lars Boom (Belkin) nach einer harten Etappe und neun schwierigen und schlammigen Pflastersteinsektoren in Arenberg als Sieger feiern lassen durfte, konnte Vincenzo Nibali (Astana) sein Leadertrikot souverän verteidigen und baute seinen Vorsprung weiter aus.

Weiterlesen

Zweimal Silber für das deutsche Team

5. Studierenden Weltmeisterschaften im Radsport

Jelenia Góra (Polen), den 09.07.2014
Zwei Medaillen am ersten Wettkampftag – eine beeindruckende Vorstellung in
einem stark besetzten Wettkampf. Im heutigen Einzelzeitfahren über 24,8km, das
auf kurvigem Bergkurs mit 350 Höhenmetern als schwierig einzustufen war, verpassten sowohl Kathrin Hammes (Uni Freiburg/Racing Students), als auch Tim Gebauer (FH Mainz/Team Stölting) den Titel des Weltmeisters nur äußerst Knapp. Ganze sieben Mannschaftskollege von Tony Martin, der nun ein weiteres Weltmeistertrikot ins Team Omega-Quickstep geholt hat. Mit weiteren sieben Sekunden Rückstand komplettierte
Adrian Kurek vom polnischen Zweitdivisionär CCCPolsat das Podium.

Kathrin Hammes entdeckt das Zeitfahren für sich
Dem schwierigen Kurs zum Dank konnte Hammes zahlreiche Kolleginnen distanzieren,
deren Dominanz sie sich im Vorfeld wohl selber nicht recht zugetraut hätte. „Ich
möchte im 1er zeigen was ich kann“, stellte sie noch im Vorfeld des Zeitfahrens ihre
Prioritäten klar. Nach diesem Kraftakt am heutigen Tage und der kurzen Regenerationszeit
darf man also gespannt sein auf das morgige Straßenrennen.
„Wie schwer ist denn so eine Deutschlandfahne eigentlich?“

Weiterlesen

Bundesliga, 3. Runde in Schopp / UJS Lenzerheide

Bestandsaufnahme in der Pfalz: Bauer will „ein Resultat“
Markus Bauer vom Lexware Mountainbike Team beim Bundesliga-
Wochenende in Schopp wieder angreifen. Heiko Gutmann hofft auf einen
erneuten Coup im Sprint. Das Junioren-Trio reist zur UCI Junior Serie nach
Lenzerheide.
Die dritte Bundesliga-Runde im Pfälzerwald ist für den Kirchzartener Markus
Bauer eine Art Bestandsaufnahme. Nach den guten Eindrücken vom Tälercup
in Titisee-Neustadt und den darauf folgenden Trainingstagen, lässt sich aus
Bauers Worten wieder Optimismus vernehmen.

Weiterlesen