Archiv für den Tag: 13. Juli 2014

Marcel Wyss: „Ich werde noch meine Chance haben“

IAM Cycling und die anderen Mannschaften mit der Ausnahme von Omega Pharma-Quickstep waren auf der heutigen Etappe der 101. Tour de France machtlos gegen die Entschlossenheit und Kraft von Tony Martin. Der mehrfache Weltmeister im Kampf gegen die Uhr entschied das 9. Teilstück nach einer Flucht von über 120 km als Solosieger für sich. Der bisherige Leader Vincenzo Nibali verlor heute sein gelbes Leadertrikot an Tony Gallopin (Lotto-Belisol), der das Ziel in einer Verfolgergruppe hinter Martin und vor dem Feld erreichte.

Weiterlesen

Greg Van Avermaet Dritter in Mulhouse

Greg Van Avermaet vom BMC Racing Team wurde am Sonntag bei der Tour de France Dritter. Ein Solist gewann die Etappe, die eine Änderung in der Gesamtwertung mit sich brachte. Duo in der Verfolgergruppe Teamkollege Amaël Moinard fuhr für Van Avermaet den Sprint an. Der Belgier wurde nur vom Zweitplatzierten Fabian Cancellara (Trek Factory Racing) am Ende des 170 Kilometer langen Rennens geschlagen.

Weiterlesen

Tiago Machado fährt auf den dritten Platz der Gesamtwertung in der Tour de France


Foto: TNE/BrakeThrough Media
Tiago Machado und dem Team NetApp – Endura ist auf der neunten Etappe der Tour de France ein Coup gelungen. Der 28-jährige Portugiese war Teil einer Ausreißergruppe, die mit großem Vorsprung vor dem Hauptfeld ins Ziel nach Mulhouse kam. Tages-Rang 10 reichte Machado um auf den dritten Platz in der Gesamtwertung vorzurücken. Der Etappensieg ging erneut an einen deutschen Fahrer. Zeitfahrweltmeister Tony Martin (Omega Pharma Quick Step) setzte sich als Solist 60 Kilometer vor dem Ziel ab. Mit einem Rückstand von 2:45 Minuten kam eine Verfolgergruppe mit 20 Fahrern, darunter Machado, ins Ziel. Weitere fünf Minuten später erreichte das Hauptfeld Mulhouse.

Weiterlesen

Italienischer Doppelsieg beim Engadin Radmarathon – Streckenrekord auf der Kurzstrecke

Italienischer Doppelerfolg beim Engadin Radmarathon: Roberto Cunico und Enrico Zen rollten nach 211 Kilometern und 6:15:39 Stunden in Zernez Hand in Hand in Zernez ins Ziel. Damit verpasste das Duo den Streckenrekord von Michael Kastinger am Ende um weniger als zwei Minuten. Im Finale musste sich das Duo ausserdem noch einem heranstürmenden Stefan Kirchmair erwehren, der mit 31 Sekunden Rückstand überglücklicher Dritter wurde.

Weiterlesen

Marco Haller siegt auf der Schlussetappe der 66. Int. Österreich Rundfahrt


Um 11.40 Uhr fiel der Startschuss in Podersdorf am Neusiedler See bei trockenen Verhältnissen. Nach dem neutralen wurde attackiert was das Zeug hergibt. Jedes Team wollte ich die Spitzengruppe, da die letzte Prestigeetappe über 122,8 Kilometer immerhin mitten durch die Landeshauptstadt Wien bis vor das Burgtheater führt.

Weiterlesen

Bundesliga Schopp / Cross-Country: Bauers erster Bundesliga-Triumph perfekt

Bei der dritten Runde der MTB-Bundesliga in Schopp hat sich Markus Bauer vom Lexware Mountainbike-Team überraschend den Sieg gesichert. Heiko Gutmann fuhr auf dem achten Rang ins Ziel, Christian Pfäffle belegte im U23-Rennen Platz drei.

Siege sind schon was Besonderes und wenn es die ersten in der Karriere sind, noch mehr. Markus Bauer zeigte sich voller Emotionen als er auf die Zielgerade kam, den Belgier Sebastian Carabin hatte er weit genug hinter sich gelassen, so dass genug Zeit war, um diesen Gefühlen freien Lauf zu lassen.
Der Biker vom Team aus dem Hochschwarzwald war ein gleichermaßen kluges, wie kämpferisches Rennen gefahren. Die Anfangsoffensive von Markus Schulte-Lünzum ging er nicht mit. „Er ist die steilen Rampen so schnell hochgefahren, da hatte ich Angst, dass mich das aufstellt“, bekannte Bauer. „Ich habe mich auf meinen Rhythmus konzentriert.“

Weiterlesen

Internationale KMC MTB-Bundesliga 2014, 3. Runde Schopp

Bauer und Morath trotzen dem Regen

Die beiden Schwarzwälder Adelheid Morath und Markus Bauer waren bei der dritten Station der KMC Bundesliga International die Stärksten. Bei Regen gelang Bauer sein erster Bundesliga-Sieg vor dem Belgier Sebastian Carabin und Markus Schulte-Lünzum. Adelheid Morath verwies Alexandra Engen aus Schweden und Nina Wrobel auf die Plätze.

Nach einem Rennen, das in der Schlussphase noch einmal richtig aufregend wurde, hat der Kirchzartener Markus Bauer (Lexware Mountainbike Team) im Pfälzerwald für den ersten deutschen Sieg in der KMC-Bundesliga 2014 gesorgt. Zumindest was die Cross-Country-Disziplin bei den Herren angeht.
Im Regen hatte es lange Zeit nach einem Sieg von Markus Schulte-Lünzum (Focus-XC) aus, doch dem Halterner schwanden in den letzten beiden Runden die Kräfte. „Ich konnte die steilen Rampen nicht mehr so gut hochdrücken wie vorhin. Und dann habe ich ein paar Fehler gemacht. Das zusammen war dann zu viel, aber ich bin nicht enttäuscht“, erklärte der DM-Dritte des Vorjahres im Ziel.

Weiterlesen

EMMA POOLEY WINS THE QUEEN STAGE, VOS IS STILL IN PINK


Emma Pooley
Pooley (Lotto Belisol) takes her second victory in the 2014 Giro Rosa in stage 8 from Verbania to San Domenico di Varzo. The Lotto Belisol riders was the strongest on the final climb and managed to extend her lead in the mountain classification.
Mara Abbott (Unitedhealthcare) finished just 5 seconds back to take second place, ahead of Anna van der Breggen (Rabo Liv). Off the podium today, the best young of the Giro Pauline Ferrand Prevot (Rabo Liv) and today’s surprise Megan Guarnier (Boels Dolmans). The Pink Jersey, Marianne Vos (Rabo Liv), came 6th but still leads the general classification.

Weiterlesen

Internationale KMC MTB-Bundesliga 2014: Weltmeisterin ganz „cool“

Stiebjahn mit Start-Ziel-Sieg

Weltmeisterin Alexandra Engen aus Schweden und Simon Stiebjahn aus Titisee-Neustadt haben am Samstagabend zum Auftakt der dritten Station der KMC MTB-Bundesliga in Schopp den Eliminator Sprint gewonnen.

An Weltmeisterin Alexandra Engen führt im Bundesliga-Sprint kein Weg vorbei. Die Weltcup-Gesamtsiegerin 2013 setzte sich im Finale der besten Vier auf der 722 Meter langen Strecke gleich nach dem Start an die Spitze und holte in der technischen Passage einen genügend großen Vorsprung heraus, dass sie auf der Zielgerade im Rad-Stadion nicht mehr gefährdet werden konnte.

Weiterlesen

Bundesliga Schopp / Eliminator: Webers Coup im Sprint

Sascha Weber hat für das Lexware Mountainbike Team beim Bundesliga-Rennen in Schopp Rang im Eliminator Sprint Rang zwei erobert. Lena Wehrle und Kim Riesterer vom Lexware Junior Team mussten sich nur Weltmeisterin Alexandra Engen geschlagen geben.

Es war sein erster Sprint überhaupt, doch Sascha Weber erledigte seinen Job wie ein alter Hase. Nach der drittbesten Qualifikationszeit erledigte Straßenfahrer Weber, der wie 2013 in der zweiten Saisonhälfte für das Team aus dem Hochschwarzwald in die MTB-Pedale tritt, jeweils auf der Zielgerade das Weiterkommen.
Einzig im Finale reichten die Kräfte „für die letzten 150 Meter“ nicht mehr. Aber da er sich nur dem amtierenden Deutschen Meister Simon Stiebjahn geschlagen geben musste, zog der St. Wendeler zufrieden von dannen.

Weiterlesen