Archiv für den Tag: 28. August 2014

Sylvain Chavanel: „Ich hatte viel Spass“

Am Abend vor der letzten Etappe der Tour du Poitou-Charentes feierte Sylvain Chavanel dank dem Sieg im Einzelzeitfahren von L’Isle Jourdain einen tollen Doppelschlag. Der sechsfache französische Zeitfahrmeister war im Kampf gegen die Uhr eine Klasse für sich und verwies Sven Tuft mit 45 Sekunden Rückstand auf Platz zwei. Dank diesem Effort ist der Leader von IAM Cycling nun auch Gesamtführender der Rundfahrt.

Weiterlesen

Marcel Aregger: „Schwer den Rhythmus zu halten“

Alejandro Valverde setzte ein erstes Ausrufezeichen und gewann die erste Bergankunft an der Vuelta 2014. Der Profi aus dem Team Movistar holte sich den Sieg vor Christopher Froome (Sky) und Alberto Contador (Saxo-Tinkoff) und übernahm damit auch gleich das rote Trikot des Gesamtführenden. Seit die Rundfahrt in Jerez de la Frontera gestartet ist, erlebt IAM Cycling heute den ersten schwierigen Tag. Zwei Tage nach seinem 24. Geburtstag erreichte Marcel Aregger als Ziel auf dem 94. Rang und 10’02’’ hinter dem Etappensieger und war damit auch gleichzeitig der bestplatzierte Fahrer der Schweizer Profimannschaft.

Weiterlesen

BENNI SYDLIK FEIERT IN WUPPERTAL SAISONSIEG NR. 3


Gut eine Woche vor dem großen Heimauftritt in Dortmund mit dem Rad-Championat von Dortmund und der Internationalen Meisterschaft von Dortmund fährt sich Benjamin Sydlik aus dem Team Abus-Nutrixxion in die Rolle des Mitfavoriten. Nach seinen Siegen in Pulheim und Düren komplettierte der 25-Jährige seine diesjährige Erfolgsstatistik mit Sieg Nr. 3 bei „Rund in Wuppertal”.

Weiterlesen

John Degenkolb gewinnt seine zweite Etappe bei der La Vuelta


Foto via Team Giant
John Degenkolb gewinnt seine zweite Etappe bei der La Vuelta
Der Etappengewinn ist Johns siebter Etappengewinn bisher bei der Vuelta und markiert damit seinen siebten Saisonsieg. Um Degenkolb in die Lage zu versetzen, die Etappe zu gewinnnen, musste die Mannschaft schon wieder ein Hindernis überwinden, heute in der Form von Seitenwind und keilförmigen Formationen. Sie sind jedoch gut damit zurechtgekommen, haben ihn geschütz und sichergestellt, dass Warren Barguil (FRA) wieder in die erste Gruppe zurückgeholt wurde.
John erklärt: „Die Jungs arbeiteten hart nach der Teilung, mit der sie Warren wieder zurückgeholt hatten, und Tobias hat auch uns den ganzen Tag mitgezogen und war dann vor Ort in der führenden Abteilung um uns vor dem Wind zu schützen bis zum Anstieg. Am Ende haben wir aus der Situation das Beste gemacht mit nur drei von uns. Warren brachte uns in Stellung, aber, nachdem Keon nach vorne stieß, musste ich improvisieren nachdem ich eine Kurve fast verpasst hatte. Ich verlor den Kontakt und musste die Lücke schließen, aber glücklicherweise war ich noch stark genug um zu sprinten. Das Atmosphere ist jetzt sehr entspannt und das ist gut nicht für das Selbstvertrauen nicht nur von mir sondern auch für die Mannschaft. Ich freue mich darauf, Warren morgen zu helfen und ihn in die beste Stellung zu bringen für einen Abschluß, der steil und hart sein wird. Da werden die Rollen vertauscht: ich hole die Flaschen und das Eis für die Jungs.“

Weiterlesen

Team Vorarlberg vor längstem Auslandseinsatz des Jahres


Fabian Schnaidt
Am Wochenende startet die Tour of China UCI 2.1! Schnaidt, Jäger und Co. auf Spitzenplatzierungen aus.

Wie bereits im vergangenen Jahr hat das Team Vorarlberg die Einladung zur China Rundfahrt erhalten. Alle 12 Etappen werden live übertragen. Millionen werden eines der größten Sportevents in ihrem Land live am Straßenrand verfolgen. Die Rundfahrt wird unterteilt in Tour of China 1 und 2. Werner Salmen der Sportliche Leiter hat mit Grischa Janorschke, Fabian Schnaidt, Andreas Hofer, Nicolas Winter und dem jungen Vorarlberger Patrick Jäger eine endschnelle „Partie“ nominiert, welche vor allem bei Sprintankünften aufzeigen möchte.

Weiterlesen

August: Hannes Baumgarten gewinnt Kriterium in New York


Baumgarten New York

Andreas Fließgarten und Hannes Baumgarten mischen mit einem Sieg und weiteren Top-Platzierungen die New Yorker Kriteriumsserie auf!
Die beiden Baier Athleten Andreas Fließgarten und Hannes Baumgarten sind seit 10 Tagen in der New Yorker Kriteriumsszene unterwegs – und das erfolgreich! Noch beim ersten Rennen von einem späten Defekt ausgebremst, konnte Baumgarten das erste internationale Rennen für sich entscheiden.

Weiterlesen

Lokalmatador Torsten Marx: Mit DM-Form zum Heim-Event


GER_TransZollernalb_Stage3_Albstadt-Hechingen_Bauer_Marx_sprinting_1_by_Kuestenbrueck

Der Hechinger Torsten Marx wird bei der sechsten Auflage der Sparkasse TRANS Zollernalb vom 19. bis 21. September nicht nur die Rolle des Lokalmatadors einnehmen. Mit der Form von der Deutschen Meisterschaft hat er auch im eine Podest-Platzierung auf einer Etappe im Auge.

GER_TransZollernalb_Stage3_Albstadt Hechingen_leadinggroup_Kreuchler_Bettinger_Marx_Bauer_sideview_1_by_Kuestenbrueck

Das vergangene Wochenende lief, vorsichtig ausgedrückt, sub-optimal. Torsten Marx konnte die 25. Auflage des Grand Raid Marathon-Klassikers in der Schweiz nicht beenden. „Ich vermute es war die Höhe, die mir zu schaffen gemacht hat. Da hat es mir die Energie aus den Knochen gesaugt, mir wurde schwindlig“, meinte Marx im Nachhinein. Beim Grand Raid geht es über 125 Kilometer und 5.025 Höhenmeter von Verbier nach Grimenetz. Dabei wird eine Höhenlage von fast 2800 Metern erreicht.

Weiterlesen

Edvald Hagen Boassen unterschreibt für das Teams MTN-Qhubeka

Nach fünf Jahren mit dem Team Sky hat Edvald Boasson Hagen sich entschlossen, seine Karriere mit dem Team MTN Qhubeka-p / b Samsung für die nächsten zwei Jahren fortzusetzen.

Fahrer – Edvald Hagen Boassen
Es waren fünf große Saisonen mit dem Team Sky, aber die Zeit ist gekommen, um neue Herausforderungen zu suchen. MTN Qhubeka-hat eine sehr gute Plattform und einen Rahmen, der sehr gut zu mir passt, so bin ich sicher, das ist eine sehr gute Wahl für die nächsten Saisonen.

Weiterlesen

Frauen der RACING STUDENTS arbeiten sich auf den 3. Platz in der Teamwertung der Rad Bundesliga vor


RACING STUDENTS Frauen _Foto Uli Hugger

3. Platz beim Bundesligarennen der Frauen in Albstadt
Jonas Tenbruck nach Verletzungspause wieder zurück im Renngeschehen
Nach langer Verletzungspause konnte Jonas Tenbruck am Samstag in Lingenfeld endlich wieder in das Renngeschehen eingreifen und zeigte sich prompt vorne, auch wenn der Respekt auf dem verwinkelten Kurs noch recht hoch war. Vom Start weg wurde ein sehr hohes Tempo angeschlagen. Die Fahrer waren in jeder Wertung präsent und zeigten sich auch in den Ausreißergruppen sehr aktiv. Am Ende hatten Marcel Fischer und Florian Tenbruck einige Punkte auf dem Konto und erreichten den 6. sowie 8. Platz.

Weiterlesen