Archiv für den Tag: 9. September 2014

Tyler Farrar tritt Team MTN Qhubeka bei

Tyler Farrar hat einen Vertrag für 2015 bei Team-MTN-Qhubeka p/b Samsung unterschrieben. Der amerikanische Sprinter hat seine letzten 7 Jahre bei Team Garmin Sharp verbracht. Farrar ist auch Teil einer ausgewählten Gruppe von Fahrern im Weltradsport, der eine Etappe in jeder der 3 großen Rundfahrten gewonnen hat. Farrar bringt eine enorme Menge an Erfahrung zu Team MTN Qhubeka mit sowie viel Leistung, die direkt in die Pläne und Ziele für die Fahrradsaison 2015 des Teams passen.

Farrar ist einer der großen Namen im Welt Radsport und noch größer in den Radsport-Kreisen der Vereinigten Staaten von Amerika. Team MTN Qhubeka-freut sich Tyler, in Afrikas erstem professionellen Continental Radsport-Team begrüßen zu dürfen.

Weiterlesen

Serge Beucherie: «Wir glauben an unsere Chancen»

Die wunderschöne Region Galizien hat die verbleibenden Fahrer der Spanienrundfahrt willkommen geheissen. In einem schönen Hotel von Santa Cruz de Oleiros, mit Aussicht auf die Flussmündung aber auch auf die Stadt La Corogna, hat IAM Cycling wieder Energie geladen, bevor sie am Sonntag Santiago de Compostela beim letzten Zeitfahren, welches einen Teil des berühmten Pilgerwegs nutzt, erreichen. Die verbleibenden fünf Fahrer, nach der Aufgabe von Aleksejs Saramotins, Johann Tschopp, Dominic Klemme und Matteo Pelucchi, waren bei Sonne und angenehmer Wärme eine Stunde fahren. Auf Besuch bei seinen Schützlingen hat Serge Beucherie, sportlicher Manager nach zwei Wochen Rennen Bilanz gezogen und über die Hintergrundarbeit gesprochen, welche zurzeit stattfindet, um die nächstjährige Saison vorzubereiten.

Weiterlesen

Rang Sieben reserviert für Team Vorarlberg


Fabian Schnaidt bei den ersten beiden Etappen der Tour of China II jeweils auf Rang sieben!

Auf den ersten beiden Etappen hat sich Fabian Schnaidt auf Rang sieben festzementiert. Die große Hitze und die langen Transfers setzen dem gesamten Feld sehr zu. Trotzdem wieder zwei Top Resultate zum Beginn der Tour of China II welche bis am Sonntag dauert.

Weiterlesen

Benjamin Sydlik macht es in Brackel ganz spannend

Wenn es läuft, dann läuft es richtig. Das trifft jedenfalls voll und ganz auf Team Abus-Nutrixxion-Leistungsträger Benjamin Sydlik zu. Der 24-Jährige holte sich beim 58. Internationalen Rad-Championat im Dortmunder Ortsteil Brackel seinen fünften Saisonsieg. Und machte es dabei so richtig spannend. Erst die Schlusswertung entschied das Rennen zu Gunsten von Sydlik.

Knapper ging es eigentlich nicht mehr. Das Rennen über 90 km und sieben Sprintwertungen verlief so spannend, da sich kein Fahrer einen deutlichen Punktevorsprung herausfahren konnte. “Bis zur vorletzten Wertung konnte theoretisch noch jeder gewinnen. Ich sammelte im Rennverlauf immer nur kleine Punkte und stand vor der letzten, doppelt zählenden Schlusswertung mit 8 Punkten punktgleich mit zwei weiteren Fahrern auf Platz 4″, schilderte Benni Sydlik die Rennsituation. In Führung lag zu diesem Zeitpunkt Benjamin Sydlik vom RV Blitz Spich mit 12 Punkten vor Christoph Schübbe und Dirk Schumann (beide vom Team Starbikewear) mit 10 bzw. 9 Punkten.

Weiterlesen

Silber und Bronze bei der MTB Marathon DM


Foto via Team Centurion Vaude
Mit der Deutschen Meisterschaft im MTB Marathon standen im St. Ingbert am vergangenen Wochenende die letzten Titelkämpfe der Saison 2014 auf dem Programm. Über 82 Kilometer wurde das bis zum Ende hin spannende Meisterschaftsrennen im Saarland ausgetragen und endete mit Silber und Bronze für die beiden CENTURION VAUDE Topfahrer Markus Kaufmann und Jochen Käß.

Weiterlesen

Erfolgreiche Vorbereitung auf das Bundesliga-Finale

Alexander Grad sprintet bei der Schlussetappe der tschechischen Rundfahrt Okolo Jizních Čech knapp am Podium vorbei. Florenz Knauer holt sich in Fulda seinen nächsten Saisonsieg und Johannes Weber ist nach Blinddarm-Operation wieder im Renngeschehen dabei.

Weiterlesen

Team TEXPA-SIMPLON: DM MTB-Marathon St. Ingbert – Schneidawind in den Top Ten


In voller Mannschaftsstärke reiste das Team TEXPA – SIMPLON zur deutschen Meisterschaft nach St. Ingbert. 82 km mit hohem Singletrailanteil warteten auf die Starter. Nach kurzer neutralisierter Startphase ging es gleich richtig zur Sache. Uwe Hardter und Christian Schneidawind erwischten einen guten Start und befanden sich schnell in unmittelbarer Verfolgung der 7-köpfigen Spitzengruppe. An dieser Konstellation änderte sich fast 40km nichts. Als Anfangs der zweiten Runde Christian Kreuchler auf die beiden TEXPA -Simplon Biker aufschloss konnte nur Schneidawind dessen Tempo bis kurz vor Schluss mitgehen. Letztendlich finishte Schneidawind sehr zufrieden auf Rang neun. Uwe Hardter erreichte von Krämpfen geplagt als 14. das Ziel.

Weiterlesen