Archiv für den Tag: 19. September 2014

Humana-San Mateo-Solgar schickt Nackt-Trikots an Brian Cookson

IDRD-Bogotá Humana-San Mateo-Solgar ein kolumbianisches Frauen Profiteam will seine Nackt-Trikots dem Präsidenten des Radsport-Weltverbandes UCI, Brian Cookson, schicken. Das teilte Trainer Jorge Tenjo bei einer Pressekonferenz in Bogotá mit.

Einfach hier klicken dann kommt man zum Bild

Ehrlich gesagt gefallen uns die Trikots jetzt auch nicht besonders.

Rad-WM live auf ORF SPORT +

Von 21. bis 28. September werden in Ponferrada in Spanien die UCI-Straßen-Radweltmeisterschaften ausgetragen. Der ORF überträgt die Rennen der Kategorien Elite und U23 live auf ORF SPORT PLUS. Als Kommentator fungiert Peter Brunner und der ehemalige Ö-Tour-Sieger Thomas Rohregger wird wie bereits heuer bei der 66. Int. Österreich Rundfahrt als Co-Kommentator im Einsatz sein.

Die Live-Übertragungszeiten in ORF SPORT + in der Übersicht:

Sonntag, 21. September, 9.50-11.50 Uhr: Teamzeitfahren Elite Frauen
Sonntag, 21. September, 13.50-15.50 Uhr: Teamzeitfahren Elite Männer mit Georg Preidler
Sonntag, 21. September, 19.30-20.15 Uhr (zeitversetzt): Teamzeitfahren Elite Männer
Montag, 22. September, 13.50-17.15 Uhr: Einzelzeitfahren U23 Männer mit Lukas Pöstlberger, Gregor Mühlberger
Dienstag, 23. September, 14.20-17.15 Uhr: Einzelzeitfahren Elite Frauen mit Jacqueline Hahn und Martina Ritter
Mittwoch, 24. September, 13.20-17.15 Uhr: Einzelzeitfahren Elite Männer mit Matthias Brändle, Riccardo Zoidl
Freitag, 26. September, 12.50-18.00 Uhr: Straßenrennen U23 Männer mit Lukas Pöstlberger, Gregor Mühlberger, Michael Gogl, Felix Großschartner, Sebastian Schönberger
Samstag, 27. September, 13.50-17.45 Uhr: Straßenrennen Elite Frauen mit Jacqueline Hahn und Martina Ritter
Sonntag, 28. September, 9.50-17.15 Uhr: Straßenrennen Elite Männer mit Bernhard Eisel, Riccardo Zoidl, Matthias Brändle, Marco Haller, Georg Preidler, Patrick Konrad

Verkehrsmeldung zum VELOTHON Vienna – WM-Stars mit dabei

Bernhard Eisel auf dem VELOTHON-Thron

Am kommenden Sonntag, den 21. September 2014, fällt um 9:00 Uhr vor dem Wiener Burgtheater der Startschuss zum 1. VELOTHON Vienna. 2.000 Hobbyradfahrer werden die Abschlussveranstaltung der UCI VELOTHON MAJORS-Reihe bestreiten. Darunter auch die Radprofis Bernhard Eisel, Marco Haller und Patick Konrad, die im Anschluss zur Rad-WM nach Spanien aufbrechen. In Wien und Niederösterreich kommt es dabei zu einigen Verkehrsbehinderungen und Anhaltungen.

Beim VELOTHON Vienna steht nicht die sportliche Höchstleistung im Vordergrund, sondern der Aufbau des Breitensports. Diese Veranstaltung ist nicht als Rennen konzipiert, sondern als Radtag für Radfans auf abgesicheter Strecke. Von 9:00 bis 9:15 Uhr werden am Sonntag die in Blöcke aufgeteilten rund 2.000 Teilnehmer auf die beiden Strecken (45km/70km) mit dem Ziel am 4,4 Kilometer langen Kahlenberg gelassen.

Weiterlesen

Phil Bauhaus, Emanuel Buchmann und Patrick Konrad wechseln zum deutschen Profiteam

Das deutsche Profiradsportteam rund um den neuen Namensgeber BORA hat den Sprinter Phil Bauhaus (20, GER) sowie die beiden Klettertalente Emanuel Buchmann (21, GER) und Patrick Konrad (22, AUT) verpflichtet. Die drei Neo-Profis erhalten einen Zwei-Jahres-Vertrag im deutschen Team.

Weiterlesen

1. König Ludwig Cross Cup, Oberammergau 04.10.2014

Ammertal Sportiv verlängert für Euch die Radsaison.

Am 04.10.2014 veranstaltet Ammertal Sportiv rund um das Sportzentrum in Oberammergau erstmals ein Cyclo Cross Rennen. In der „Jedermann-Klasse“ kann auch mit dem MTB an den Start gegangen werden.

Die Ausschreibung und den Streckenplan findet Ihr hier.

Eddy Seigneur: „Wir gehen nach Isbergues um zu gewinnen“

IAM Cycling steht am kommenden Sonntag mit einer achtköpfigen Mannschaft an der Startlinie des GP Isbergues und hegt dabei klare Ambitionen. Der sportliche Leiter der Mannschaft, Eddy Seigneur, hat ein klares Ziel: „Wir gehen nach Isbergues um zu gewinnen. Das Terrain ist geeignet für einen finalen Massensprint. Der Kurs führt zu Beginn über keine grösseren Schwierigkeiten, bevor dann im mittleren Teil ein welliger Abschnitt folgt. Das Finale ist dann schliesslich wieder flach. Dabei kann ich auf unsere Spezialisten für solche Ankünfte zählen. Das sind nebst Matteo Pelucchi, Vicente Reynes, Sébastien Hinault auch Sondre Holst Enger oder natürlich Heinrich Haussler.

Weiterlesen