Archiv für den Tag: 29. September 2014

Team Vorarlberg mit Teilerfolg bei stark besetzter Tour de Gevaudan UCI 2.1

Mit Rang 14 platzierte sich Reinier Honig auf der gestrigen zweiten Etappe der Tour de Gevaudan mitten im Spitzenfeld. Ebenfalls stark und zeitgleich mit Honig, der junge Adrien Chenaux (21.) und Nicolas Baldo (32.). Nur gut 60 Fahrer beendeten diese schwere Rundfahrt. Erfreulich dass alle Team Vorarlberg Fahrer das Ziel in Mende gesehen haben.

Viele Topfahrer wie Thibaut Pinot (FDJ.fr), Thomas Vöckler (Europcar), Blel Kadri, Christoph Riblon
(beide AG2R) waren am Start zu diesem Zweitagesklassiker. Auf der ersten Etappe war nicht viel zu holen, jedoch klappte es auf der gestrigen zweiten Etappe. Das Team war sehr aktiv. Honig, Baldo und Chenaux zeigten sich immer wieder ganz vorne und konnten sich auf der 146 Kilometer Etappe mit Start und Ziel in Mende toll in Szene setzen.

Weiterlesen

Premiere für die neuen Regenbogen-Trikots: Alle drei deutschen Rad-Weltmeister starten im Münsterland

Der Sparkassen Münsterland Giro.2014 wird weltmeisterlich: Fünf Tage nach Abschluss einer der aus deutscher Sicht erfolgreichsten Rad-Weltmeisterschaften der Geschichte starten alle drei neuen deutschen Rad-Weltmeister am 3. Oktober im Münsterland. Im spanischen Ponferrada hatten Lisa Brennauer, Jonas Bokeloh und Lennard Kämna bei den Titelkämpfen, die am Sonntag zu Ende gingen, bei den Frauen Gold im Zeitfahren und Silber im Straßenrennen sowie bei den Junioren Gold im Straßenrennen und im Zeitfahren geholt. Darüber hinaus hatte Tony Martin im Zeitfahren Silber gewonnen.

Weiterlesen

Perfektes WM-Rennen für Patrick Haller: Kapitän des Team Auto Eder Bayern Wegbereiter für Gold


Patrick Haller

Mit grandioser Teamarbeit hat Patrick Haller bei den Rad-Weltmeisterschaften im spanischen Ponferrada einen perfekten Job gemacht und seinem Mannschaftskameraden Jonas Bokeloh den Weg zum Titel geebnet. Der 18-Jährige aus Hannover profitierte im Sprint zu Gold von der Vorarbeit des Kapitäns des Team Auto Eder Bayern, der im Finale selbst noch in einer Ausreißergruppe unterwegs war. «Ich hatte während des Rennens einige Male versucht, wegzukommen», so Haller. «In der vorletzten Runde hat es dann geklappt, aber die Gruppe lief nicht so richtig und ich musste viel führen.» Perfekt für den besten Sprinter im Team, der nach dem Zusammenschluss in der letzten Runde die Verantwortung übernahm und souverän abschloss.

Weiterlesen

Trikot statt Tracht: Oktober-Test und Ralph Denk Bikestore Cross-Challenge versprechen sportlichen Herbstauftakt

Trikot statt Tracht, Rennen statt Rummel: Mit dem Oktober-Test beim Ralph Denk Bikestore beginnt der Herbst sportlich. Zum Auftakt der Saison treffen sich die Rad-Crosser zum zweiten Mal in Raubling zum Geländerennen auf schmalen Reifen. Im Rahmen der Ralph Denk Bikestore Cross-Challenge am Sonntag, 12. Oktober, geht‘s auf einer 1,6 Kilometer langen anspruchsvollen Runde über Asphalt, Schotter und Wiesen mit Start und Ziel am Werkhaus. Das Rennen ist in insgesamt sieben Klassen ausgeschrieben.

Weiterlesen

Bericht 1. Lauf 34. Braunschweiger Cross Serie in Lehndorf

Aufgrund der Terminverlegung des Deutschland Cups in Hamburg Horn auf den 03.10.2014 mussten wir in diesem Jahr in den September ausweichen, was keinesfalls zu unserem Nachteil ausgefallen ist. Bei herrlichstem Sommerwetter konnte das erste Crossrennen in dieser Saison gestartet werden. Und was ist ein besserer Startpunkt als die älteste Deutsche Cross-Serie? Der Kurs war dementsprechend steinhart und wie eine Rennbahn zu fahren. Durch die hohen Geschwindigkeiten war sehr großes fahrerischen Können aufzubieten, was einigen Fahrern zum Verhängnis wurde.
Mit 107 Startern in allen Rennklassen kann der RSV Braunschweig 1923 vollkommen mit der Ausrichtung zufrieden sein. Zum Glück gab es in diesem Jahr keinen Zwischenfall. der Fahrer aus dem Vorjahr war sogar wieder am Start.

Weiterlesen

Knapp am Sieg vorbei – Rang 2 beim Swissepic für Geismayr/Käß

Vor einer Woche ging die Premiere des wohl spektakulärsten MTB Etappenrennens in den Alpen – dem Perskindol Swissepic – in Zermatt zu Ende. Mit am Start waren auch die beiden CENTURION VAUDE Racer Daniel Geismayr und Jochen Käß, die sich in einem absoluten Weltklasse Starterfeld bravourös behaupteten und sich am Ende nur knapp dem Schweizer Duo vom Team Stöckli Bikes Matthias Flückiger/ Luka Buchli geschlagen geben mussten.

Weiterlesen

ÖRV-Profis ohne Überraschung bei Rad-WM

Der große Triumphator beim Straßenrennen der Profis bei den UCI Rad Weltmeisterschaften in Ponferrada (Spanien) heißt Michal Kwiatkowski. Der 24-jährige Pole überraschte am letzten Anstieg alle Favoriten und gewann nur eine Sekunde vor dem Australier Simon Gerrans und Lokalmatador Alejandro Valverde. Die ÖRV-Profis, die sich Außenseitenchancen zugerechnet hatten, gingen leer aus. Matthias Brändle wurde als bester Österreicher 53.

Das 254,8 Kilometer lange Straßenrennend er Profis entwickelte sich wie erwartet zum Ausscheidungsrennen. Von den ÖRV-Profis kamen nur der Vorarlberger Matthias Brändle und der Steirer Georg Preidler ins Ziel. Bernhard Eisel, Marco Haller und Riccardo Zoidl beendeten in der elften Runde das Rennen, Patrick Konrad hatte eine Runde später Defekt und musste dann ebenfalls absteigen.

Weiterlesen