Archiv für den Monat: Dezember 2014

34. Braunschweiger Cross Serie 2014 dritter Lauf und Endstand

Der letzte Lauf konnte natürlich nach den ersten beiden sensationellen Sommerwetterrennen nur schlechter ausfallen. Nach der ursprünglichen Wettervorhersage war es aber erstaunlicherweise sehr viel besser als erwartet. Einzig die Elitefahrer hatten wirklich Pech. zur Hälfte des Rennens entlud sich ein Gewitter mit Hagelschauern und im Waldstück am Galgenberg war es auf einmal stockdunkel. Trotzdem kann der RSV Braunschweig 1923 wieder auf eine erfolgreiche Serie zurückblicken mit einer anständigen Teilnehmerzahl von insgesamt 153 Startern bei allen drei Läufen. Für den letzten Lauf waren aufgrund der schlechten Wettervorhersage nur 76 Fahrer angereist. Das trübte aber keinesfalls die Stimmung und Spaß auf der, wenigstens zu Beginn noch schnellen Strecke. Nachdem Gewitter wurde der technische Anspruch durch den tiefen Boden um einiges erhöht und die Kondition stand nur noch im Vordergrund.
Den Anfang des Renntages machte die Hobbyklasse. Mit 22 Startern, davon eine Frau. Zu Beginn der 8 Runden schien es noch eine spannende Sache zu werden. Aber nach ca. drei Runden machte der Lokalmatador Keyan Garitz (Rethen) ernst und setzte sich vom rechtlichen Feld ab. Dahinter gab es lange einen Dreikampf zwischen den ersten vier platzierten der Gesamtwertung. Das beste Ende erwischte Mirco Friese (RC Sprintax Bielefeld) vor Mike Wolf (WSV Clausthal Zellerfeld) und Danny Muhle (TuS Blau Weiß Lohne). Weiterlesen

rad-net ROSE Team stellt bei Omnium-Meisterschaft größtes Kontingent – Liß und Beyer die Favoriten


Bei den Deutschen Omnium-Meisterschaften der Elite am 19. und 20. Dezember in Frankfurt/Oder stellt das rad-net ROSE Team im 28-köpfigen Starterfeld das größte Kontingent. Unter den acht Fahren des rad-net ROSE Teams gehört Theo Reinhardt in der Oderlandhalle zu den aussichtsreichsten Podiumsanwärtern.

Weiterlesen

Mountainbiker Thomas Hartmann: recht erfolgreiche „Seuchensaison“

Famoser Saisoneinstieg – schwerer Trainingssturz – Frakturen,OP – Rennpause – tolles Saisonfinale

Nach einer durch einige Krankheiten etwas gestörten Wintervorbereitung mit vielen Stunden auf dem Rad, in der Loipe und im Kraftraum hieß es für den Wahl-Deggendorfer, der mit einer Rennlizenz des RSC Neukirchen aus der Oberpfalz startet, an die überaus erfolgreiche Bilanz 2013 mit 30 Siegen anzuknüpfen.

Dem Ex-Europameister fällt es nach eigenen Worten von Jahr zu Jahr schwerer, aus der stark umfangslastigen Vorbereitung in den hochintensiven Rennmodus zu kommen. Zur großen Überraschung des ehemaligen Straßenprofis liefen jedoch bereits die ersten Rennen mit fünf Siegen und einem Ehrenplatz sehr gut und die Form stieg in Richtung der Saisonhöhepunkte wie geplant an. Wie nahe Freud und Leid in diesem harten Sport beieinander liegen, mußte er jedoch am 21.Mai, nur drei Tage nach seinem letzten Sieg im oberfränkischen Wunsiedel erfahren.

Weiterlesen

Die Off-Season aller Mountainbike-Begeisterten ist in vollem Gange….


Zeit, sich auf die kommende Saison zu freuen und mit der GraVity Card schon einmal das Ticket für tausende Bikepark-Meter in halb Europa zu lösen. Mit den beiden Neuzugängen Lenzerheide und Jasná lohnt sich das Flatrate-Ticket in der kommenden Saison umso mehr. Neben dem eigenen Vergnügen können Bike-Enthusiasten an Weihnachten aber natürlich auch an ihre Liebsten denken – die GraVity-Card ist das ideale Geschenk für alle, die die Saison voll ausnutzen wollen.

Weiterlesen

BMC Racing Team präsentiert Kader und kündigt Rekordversuch an

Das BMC Racing Team gab seinen Kader für das Jahr 2015 am Mittwoch offiziell bekannt und verkündigte zugleich, dass Rohan Dennis im Februar einen Anlauf auf den Stundenweltrekord nehmen wird.

Weiterlesen

51. Bremer Sixdays: Schweizer Tristan Marguet rückt in das Fahrerfeld


Lucas Liss

Bremen (kpb). Diese Nachricht traf Erik Weispfennig, den Sportlichen Leiter der Bremer Sixdays, ziemlich unvorbereitet: Der niederländische Radsport-Verband hatte seinen Spitzenfahrer Roy Pieters kurzfristig für einen Start beim Weltcup in Cali verpflichtet. Daher kann er nicht in Bremen (9. bis 13. Januar 2015) an den Start gehen. Er sollte gemeinsam mit Lucas Liss, amtierender Omnium-Europameister, fahren. Doch Weispfennig ist gut in der Radsport-Szene vernetzt und fand schnell Ersatz. Der Schweizer Tristan Marguet, mit 26 Sechstagerennen einer der Top-Fahrer und derzeit bester Radprofi der Eidgenossen, rückt an die Stelle von Pieters. „Von Ersatz zu sprechen ist natürlich völlig falsch. Mit Tristan Marguet werten wir das Fahrerfeld erheblich auf. Ich freue mich, dass er so kurzfristig zusagen konnte“, freute sich Weispfennig. Zuletzt belegte Marguet gemeinsam mit Marcel Kalz bei den Sixdays in Zürich den vierten Platz und war auch beim Bremer Jubiläumsrennen gemeinsam mit Franco Marvulli als „Schweiz-Express“ am Start.


Marguet, Tristan Foto ESN Michael Heckel

Gunn-Rita Dahle-Flesjaa geht nach Zypern zurück


Gunn-Rita Dahle-Flesjaa by Küstenbrück

Manuel Fumic dauf der Jagd nach Punkten und seiner Form

Die 9. Ausgabe des Cyprus Sunshine-Cup 2015 wird zwei Idole der olympischen Cross Country Disziplin am Start haben. Gunn-Rita Dahle-Flesjaa aus Norwegen und Deutschland’s Manuel Fumic haben angekündigt, an dem vier Tage dauern Afxentia Etappenrennen (26/2 bis 1/3) teil zu nehmen, das offen ist für die lizenzierten und nicht lizenzierte Mountainbiker.

Gunn-Rita Dahle-Flesjaa, die erfolgreichste Cross Country und Marathon Fahrerin aller Zeiten entschied sich zu wiederholen, was sie in diesem Jahr zum ersten Mal tat. Die 41 Jahre alte neun Mal Weltmeisterin debütierte im Jahr 2014 mit dem Training auf der Insel sowie dem Rennen des Cyprus Sunshine-Cup.

Weiterlesen

Otto Flum für 4 weitere Jahre ÖRV-Präsident

Bei der am Samstag, den 13. Dezember, abgehaltenen Generalversammlung des Österreichischen Radsport-Verbandes wurde dem Präsidenten und Vorstand von den Delegierten aller Bundesländer einstimmig das Vertrauen für weitere vier Jahre ausgesprochen. Otto Flum übt seit 1996 dieses Amt aus und ist damit der längstdienende Präsident des ÖRV. Stefan Mikschl stand dem Verband von 1983 bis 1995 vor.

Der für vier weitere Jahre wiedergewählte Präsident Otto Flum betonte in seinem Bericht die Wichtigkeit der Nachwuchsarbeit, gab aber gleichzeitig als neues großes Ziel den Brückenschlag zwischen Breitensport und Hochleistungssport vor. “Das wollen wir mit der neu eingeführten Bike-Card schaffen. Womit wir auch mehr Mitglieder für den ÖRV generieren wollen. Im Leistungsangebot findet sich auch ein spezieller Versicherungsschutz für Marathon-Teilnehmer, Kooperationen mit dem heimischen Tourismus.

Weiterlesen

Julian Eisenbeis sucht betreuer

Ich bin mal wieder auf Betreuersuche. Nächstes Jahr klappts mit Slowenien. Allerdings komme ich erst etwa eine Woche vor Rennstart vom Schiff, Bestzeiten sind von mir also keine zu erwarten, eher haben wir genug Zeit die Landschaft zu genießen :-). Anreise ist für 6.5.
angedacht und dann am 11.5 wieder heim. Wenn ich rechtzeitig im Ziel bin, können wir auch gerne früher wieder heim. Für die Planungen gehe ich aber mal davon aus, dass ich das Zeitlimit ausschöpfen muss.
Ablauf sollte bekannt sein, 3 Mann im Auto (weiß noch nicht was fürn Wagen wir haben werden) und dann halt navigieren, Essen reichen etc.
Wäre super wenn jemand Zeit und Lust hat.
Weitere Saisonplanungen sind noch nicht ganz abgeschlossen. Indien ist gebucht für UltraBOB im März, im Juli wohl 24h Rennen (evtl. könnte ich da auch nen Betreuer brauchen) und für September ist 500 Meilen Texas Time Trial angedacht. Vermutlich mit road trip in die Rockys danach. Da versuch ich aber evtl. meinen amerikanischen Arbeitskollegen zu nem Inlandsflug zu überreden, das ist billiger als einen Betreuer einzufliegen.

Wie einige sicherlich schon wissen ist 2016 dann RAAM geplant.
Voranmeldungen als Betreuer werden gerne schon entgegen genommen. Die detaillierteren Planungen starten Herbst 2015

Grüße und noch eine schöne Weihnachtszeit Julian

CHALLENGE CYCLO CROSS RACE powered by CENTURION


Cross-Strecke neu

Drei-Königs-Cross Albstadt am 6. Januar 2015

Drei große Namen und eine attraktive Alternative

Für das challenge Cyclo-Cross Race powered by Centurion am 6. Januar 2015 haben bereits hochkarätige Namen gemeldet. Und für den Austragungsort hat sich überraschend eine attraktive alternative Option ergeben: das Gelände um das Stadion in Albstadt-Ebingen!

Ein Schweizer, ein Österreicher, ein Deutscher haben ihren Start beim challenge Cyclo-Cross Race in Albstadt angekündigt. Neben der Sprache eint das Trio noch eines: Der Bezug zum Mountainbike-Sport.

Weiterlesen

Gonso Albstadt MTB Classic / Rothaus Hegau Bike-Marathon


GER_Singen_ECH_MX_Lakata_group_landscape_by_Maasewerd

Anmeldestart: 2 Hobby-Events im Weltklasse-Format

Die Events der SKYDER SPORTPROMOTION im kommenden Jahr werfen ihre Schatten voraus. Seit 12. Dezember geöffnet sind die Anmeldeportale für den Rothaus Hegau Bike-Marathon und für die Gonso Albstadt MTB Classic, die neu ein eBike-Race im Programm haben. Beide Hobby-Veranstaltungen sind mit Spitzensport-Events verknüpft.

Der Rothaus Hegau Bike-Marathon mit Start- und Ziel in Singen am Hohentwiel setzt sein erfolgreiches Konzept mit drei Streckenlängen auch 2015 fort. Eine 31-Kilometer-Runde, eine 49-Kilometer-Schleife und eine Kombination der beiden zu einer 80-Kilometer-Distanz durch die reizvolle Landschaft des Hegau werden angeboten.

Weiterlesen