Archiv für den Tag: 16. März 2015

Team Kuota-Lotto News: Rang 3 in Herford und gute Teamleistung in Belgien

Beim belgischen UCI 1.2 Rennen „Omloop van het Waasland“ zeigte das Team Kuota-Lotto eine tolle Teamleistung, die aber letztlich nicht belohnt wurde. In Herford dagegen fuhr Daniel Westmattelmann mit Rang 3 die erste Podiumsplatzierung ein.

Bei gleich zwei Rennen traten die Profis vom Team Kuota-Lotto am zweiten Rennwochenende des Jahres an. In Belgien starteten Benoit, Dombrowski, Hatz, Huppertz, Knaup, Rapps, Retschke und Walscheid beim UCI 1.2 Rennen „Omloop van het Waasland“. Auf der schwierigen Strecke wollte man es besser machen als letztes Wochenende. Den zahlreichen Kopfsteinpflasterpassagen mit unvermeidlichen Stürzen wollte man aus dem Weg gehen, indem man sich geschlossen an der Spitze des Feldes aufhält. Durch eine gute Teamleistung gelang das Vorhaben und so konnte Top-Sprinter Max Walscheid im Finale noch auf drei Helfer (Huppertz, Rapps und Retschke) zählen. 2 Kilometer vor dem Ziel spannte er seine Helfer vor sich um den Zielsprint vorzubereiten. Leider war das einige Meter zu früh, so dass andere Fahrer noch vorbei ziehen konnten und die hervorragende Teamarbeit nicht belohnt wurde.

Weiterlesen

Nutrixxion wird Partner der Tour de Suisse Challenge

Die renommierte Tour de Suisse und der Premiumsporternährungs-Hersteller NUTRIXXION gehen in den kommenden drei Jahren gemeinsame Wege. Die Dortmunder unterstützen die erstmals im Rahmen der Tour de Suisse ausgefahrene „Jedermann Challenge“ vom 13. bis 21. Juni mit ihren speziell auf den Ausdauersport ausgerichteten Produkten.

„Wir freuen uns auf die Partnerschaft mit NUTRIXXION und haben damit die Gewissheit, dass die Teilnehmer der ersten Tour de Suisse Challenge optimal versorgt sind. Ob mit isotonischen Getränken, Riegeln oder Gels – NUTRIXXION bietet unseren Teilnehmern alles, um die Herausforderungen auf den Originalstrecken des Profirennens zu meistern”, erklärte Olivier Senn, Generaldirektor Tour de Suisse.

Weiterlesen

Platt/Huber mit besten Prolog-Ergebnis

Böhme/Stiebjahn mit Materialpech, Scheider/Kiechle geben Debüt im BULLS-Trikot
Der Prolog des ABSA Cape Epic wurde vor gigantischer Kulisse an den Hängen des
Tafelberges ausgetragen. Der vierfache Cape Epic-Sieger Karl Platt und sein Partner Urs
Huber (Team BULLS 1) legten auf dem 20 Kilometer langen Rundkurs einen furiosen Start
in das achttägige Etappenrennen hin, und sicherten sich mit dem zweiten Tagesrang ihr
bisher bestes Auftakt-Ergebnis. Mit nur 18 Sekunden Rückstand auf die Sieger
Gujan/Giger (Novus OMX Pro), und sechs Sekunden Vorsprung auf die vermutlich größten
Konkurrenten Sauser/Kulhavy (Investec-Songo-Specialized) haben Platt/Huber nun eine
optimale Ausgangsposition für die folgenden Etappen.

Weiterlesen