Archiv für den Tag: 21. März 2015

896km! Christoph Strasser knackt 24h-Weltrekord in Berlin!

Er hat es geschafft! Der 32-jährige Steirer Christoph Strasser hat heute am Berliner Tempelhof einen neuen 24h-Straßenweltrekord aufgestellt: Er absolvierte 896,173 Kilometer mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von über 37 km/h und rund 250 Watt Leistung! Damit verbesserte er die bisherige Bestmarke von Jure Robic aus dem Jahr 20014 klar. Um genau 14:12 Uhr übertrumpfte Christoph den Slowenen.

Die Superlative überschlagen sich nach dem geglückten 24h-Weltrekordversuch von Christoph Strasser: Der Ausnahmeathlet pulverisierte die alte Bestmarke von Jure Robic um 56 Kilometer! Die Zahlen und Fakten sind beeindruckend: Die ersten acht Stunden bewältigte der Steirer mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von über 40 km/h! “Ich bin nur froh, dass ich das heute geschafft habe. Mein Team hat toll gearbeitet, ihnen gilt neben Specialized, die alles hier in Berlin erst ermöglicht haben, mein großer Dank”, so ein erschöpfter Christoph Strasser, der eine Sektdusche im Ziel genoss.

Weiterlesen

Schwerer Tag für Platt/Huber

BULLS-Duo festigt Rang drei in der Gesamtwertung, Timo Scheider in den Top 50
Die vorletzte Etappe des ABSA Cape Epic über 71 Kilometer und 2.000 Höhenmeter rund
um den Weinort Wellington war gespickt mit vielen Kilometern feinstem Singletrack durch
die Ländereien von Welvanpas, was dem Rennen eine besondere Note verlieh.
Gruppentaktik und Windschattenfahren spielte heute eine untergeordnete Rolle, dafür war
vor allem viel Kraft und eine gute Portion fahrtechnisches Geschick gefragt. Beides
Fähigkeiten, für die die beiden BULLS-Piloten Karl Platt und Urs Huber zweifelsohne
bekannt sind. Nach dem sich das Duo am gestrigen Tage mit großem Krafteinsatz auf den
dritten Rang der Gesamtwertung zurückgekämpft hatte, galt es diesen heute zu
verteidigen. Für den Schweizer Marathon-Meister Huber wurde es allerdings ein schwerer
Tag im Sattel, doch gemeinsam meisterten Platt/Huber auch diese Aufgabe mit Bravour.

Weiterlesen

KMC MTB-Bundesliga 2015: Schopp kämpft um Sponsoren

Die dritte Station der KMC MTB-Bundesliga in Schopp hat noch Lücken im Etat. Hartmut Gundacker und seine Mitstreiter sind noch auf der Suche nach finanzieller Unterstützung für den Event im Mai.

„Es fehlt noch ein größerer Sponsor“, sagt Hartmut Gundacker, der Vorsitzende des RV Schopp. „Im Moment ist die Lücke im Etat so groß, dass wir das als Vereine nicht schultern können.“

Obwohl man bei der Neu-Auflage des Klassikers aus den 90er-Jahren im vergangenen Jahr Wetter-Pech hatte, sei man mit viel Engagement und Überzeugung an die Fortsetzung der Tradition heran gegangen. Der Mountainbike-Sport im Pfälzerwald sei ja etabliert und auch vom Tourismus-Verband gefördert.

Weiterlesen

Team BULLS erobert das Podium zurück

Platt/Huber und Scheider/Kiechle machen Boden gut
Die fünfte Etappe des ABSA Cape Epic über 121 Kilometer und 2.500 Höhenmeter von
Worcester nach Wellington stand für Karl Platt und Urs Huber ganz im Zeichen der
Aufholjagd. Nur 2:05 Minuten trennte das BULLS-Duo in der Gesamtwertung vom Podium.
Diese Lücke wollten Platt/Huber heute schließen.
Im Gegensatz zu den beiden voran gegangenen Tagen blieben die BULLS-Profis auf dem
heutigen Teilstück von Defekten verschont. Dafür wurden Hynek/Lakata und
Sauser/Kulhavy bereits früh im Rennen, und beinahe zeitgleich, durch Defekte
zurückgeworfen. Sauser/Kulhavy gelang es bis zu Halbzeit den Anschluss wieder
herzustellen, so dass eine Spitzengruppe mit Platt/Huber, Sauser/Kulhavy, Lill/Woolcock
und Combrink/Rabie dem Ziel entgegen raste. Hynek/Lakata und auch Hermida/van
Houts wurden dagegegen erfolgreich auf Distanz gehalten. Im technisch anspruchsvollen
Finale durch die Trails von Welvanpass mussten Lill/Woolcock und Combrink/Rabie dann
reißen lassen. Mit einem Rückstand von 53 Sekunden auf Sauser/Kulhavy sicherten sich
die BULLS-Piloten Platt/Huber schließlich den zweiten Tagesrang, und fuhren damit auch in der Gesamtwertung geradewegs zurück auf das Podium.

Weiterlesen