Archiv für den Monat: März 2015

Rothaus Hegau Bike-Marathon 2015 / Marathon-Europameisterschaften


by_Kuestenbrueck

Der Olympiasieger und eine Legende

Per Email kam die Bestätigung: Olympiasieger Jaroslav Kulhavy wird die Marathon-Europameisterschaft in Singen bestreiten und damit an der Seite von Titelverteidiger Christoph Sauser durch den Hegau jagen. Das verspricht für den Rothaus Hegau Bike-Marathon am 10. Mai sportlich die oberste Güteklasse.

Wenn sich Jaroslav Kulhavy bei einem Marathon an die Spitze des Feldes setzt, dann heißt es für den Rest der Belegschaft: Anschnallen und Festhalten. „Die Lokomotive“ haben sie ihn beim MTB-Etappenrennen Cape Epic in Südafrika getauft. In Flachpassagen entwickelt der schlaksige Tscheche eine unglaubliche Dynamik und so war es nicht verwunderlich, dass er gemeinsam mit seinem Specialized-Teamkollegen Christoph Sauser zum zweiten Mal nach 2013 das Cape Epic souverän gewinnen konnte.

Weiterlesen

Zusmarshausen : RACING STUDENTS für LBS-Cup gerüstet


Florian Tenbruck holte den ersten TopTen Rang für die RACING STUDENTS _Foto Elisa Haumesser

Nachdem sich die RACING STUDENTS im vergangenen Monat mit dem zweiwöchigen Trainingslager und drei Trainingsrennen in Form gebracht hatten, stand am Sonntag traditionell der deutsche Saisonauftakt in Zusmarshausen an. Auch schon Tradition hat die Zeitumstellung an genau diesem Renntag und die frühe Startzeit. Davon unbeeindruckt starteten bis auf Marcel Fischer alle RACING STUDENTS das Rennen pünktlich um 8:30 Uhr bzw. Jannik Steimle das C-Rennen fünf Minuten später.

Weiterlesen

Tälercup Hausach: Pfäffle: Hab’ das Siegen noch nicht verlernt


Schwarzbauer_Pfäffle_Gutmann_by Lexware

Der erste kleine Einstand ind die Saison 2015 endet für das Lexware Mountainbike Team mit einem Dreifach-Erfolg. Christian Pfäffle gewinnt den Tälercup in Hausach vor den Teamkollegen Luca Schwarzbauer und Heiko Gutmann. In den Nachwuchsklassen werden weitere Siege vermeldet.

Gut für’ Selbstvertrauen: Nach einer schwierigen Saison 2014 und einer sechswöchigen Trainingspause am Ende des Jahres, konnte Christian Pfäffle in Hausach wieder ein Erfolgserlebnis verbuchen.

Weiterlesen

MTB-Cup Vojvodina: Etappensieg für Georg Egger

Mit einem Etappensieg und vielen Weltranglistenpunkten im Gepäck kehrte Georg Egger vom Lexware Mountainbike Team aus Serbien zurück. In der Gesamtwertung des MTB-Cup Vojvodina wurde er Sechster.

Georg Egger begann die dreitägige Etappenfahrt nach Novi Sad mit Rang elf beim Prolog (3,7km) , 45 Sekunden hinter dem Tagessieger Adrian Brzozka aus Polen. „Ich konnte am Berg konstant fahren, aber die Beine fühlten sich nach der Anreise noch etwas schwer an“, bekannte Georg Egger.

Weiterlesen

Marlene Südtirol Sunshine Race XCO


Gunn Rita in der „Ganterer-Abfahrt“ (Foto Guido)

So. 19.04.2015 / Nals / ITA / www.www.sunshineracers-nals.it

Das Rennen in Nals gehört mittlerweile zu den bekanntesten und beliebtesten Rennen der internationalen Mountainbikeszene, was auch das internationale Medieninteresse bestätigt. In Nals werden wieder Top-Athleten, amtierende Olympiasieger und Weltmeister, sowie mehrere Staatsmeister erwartet.
Insgesamt werden an diesem Wochenende ca. 600 Sportler aus 20 Nationen bei den verschiedenen Rennen an den Start gehen. Zahlreiche Zuschauer sorgen in Nals immer für eine gute Stimmung.

Weiterlesen

Bodensee Megathlon Radolfzell am 26. Juli 2015, präsentiert von der Sparkasse Singen-Radolfzell


Bereits über 700 Anmeldungen für die 11. Ausgabe im Radolfzeller Herzenbad
Auch im elften Jahr möchten die Organisatoren des Bodensee Megathlon Radolfzell, präsentiert von der Sparkasse Singen-Radolfzell, am Sonntag, 26. Juli 2015 „ein weiteres Megathlon-Kapitel aufschlagen“, erklären Kai und Rik Sauser von der veranstaltenden Agentur Sauser Sport & Event Management GmbH aus Donaueschingen. Der Veranstalter erwartet erneut rund 2000 Aktive in Radolfzell, die die bewährten fünf Sportarten – Schwimmen, Radfahren, Inlineskaten, Mountainbiken und Laufen – als Einzelstarter, im Duo oder im 5er-Team in Angriff nehmen werden. Auch in diesem Jahr mit an Bord: Die Sparkasse Singen-Radolfzell als Titelsponsor, die Lapp Group aus Stuttgart und die Stadt Radolfzell. Auch die Aqua Lung GmbH aus Singen, die mit ihrer Marke „Aqua Sphere“ den Schwimmbereich abdeckt, hat ihre letztjährig gestartete Partnerschaft bekräftigt und wird neben der werblichen Vor-Ort-Präsenz wieder mit mehreren Firmenteams am Start sein.

Weiterlesen

Van Garderen gewinnt Königsetappe bei Catalunya

Einen Tag nachdem für Tejay van Garderen nach einem Sturz alle Hoffnung auf ein gutes Gesamtresultat geplatzt war, fuhr der BMC Racing Team Fahrer am Donnerstag zum Sieg bei der Königsetappe der Volta a Catalunya.
Van Garderen markierte seinen ersten Saisonsieg bei der Bergankunft im Ski-Resort von La Molina. Vor einem Jahr fuhr er bei einer von Schnee und Nebel eingehüllten Königsetappe in Vallter 2000 zu seinem ersten WorldTour-Sieg.
“Ich habe sehr gute Erinnerungen an dieses Rennen vor einem Jahr”, so van Garderen. “Das Rennen wird für mich zur Berg- und Talfahrt. Der Sturz gestern war ärgerlich. Zum Glück bin ich mit minimalem Schaden davon gekommen.”

Weiterlesen

Bora: Shane Archbold wird Zweiter bei der Classica Corsica


Shane Archbold, 26-jähriger Neuzugang bei BORA – ARGON 18 und eigentlich Anfahrer für Sprint-Kapitän Sam Bennett, hat bei der Classica Corsica seiner Mannschaft selbst ein Topresultat beschert. Der endschnelle Neuseeländer sprintete auf den zweiten Platz und musste sich nach 204 Kilometern in Bastia nur Thomas Boudat (Europcar) geschlagen geben. Zwei Tage vor dem Critérium International wurde das Eintagesrennen heute auf der französischen Insel ausgetragen. BORA – ARGON 18 zeigte sich im gesamten Rennverlauf stets aufmerksam. Mit Patrick Konrad war das Team in allen wichtigen Führungsgruppen der ersten Rennhälfte vertreten. Konrad rundete den erfolgreichen Tag für das Team mit einem 15. Platz ab.

Weiterlesen

Victor de la Parte nach sehr schwerer Bergankunft auf 2500 Meter bei der Tour de Taiwan immer noch auf Gesamtrang fünf und Etappenelfter


Patrick Jäger

Teamwertung ebenfalls auf Rang fünf!

Es war die erwartet zwar mit 103 Kilometer kurze aber schwere Bergetappe. Was noch erschwerend hinzu kam war das schlechte Wetter mit starken Regen und immer kühler werdenden Temperaturen. Victor de la Parte verteidigte seinen fünften Gesamtrang und hat alles unternommen einen Sprung nach vorne zu machen.
Christoph Springer war in der Spitzengruppe des Tages und festigte so den hervorragenden fünften Rang in der Team Wertung.

Weiterlesen

Tour de Taiwan, Etappe 1: Sieg für Drapac’s Wouter Wippert

Wouter Wippert vom Drapac Professional Cycling-Team bekam Unterstützung seines Teams, um vor dem Rathaus von Taipei, als Gewinner der ersten Etappe der Tour de Taiwan 2015 gefeiert zu werden.

“Ich bin sehr glücklich die erste Etappe der Tour de Taiwan gewonnen zu haben, ich bekam jegliche Unterstützung durch meine Teamkollegen, sie haben einen perfekten Job gemacht”, erklärte Wippert als er die Etappe und das gelbe Trikot erhielt. “Drapac Professional Cycling Team das mächtigste Team bei der Tour de Taiwan in den letzten Jahren, hatte das Gelbe Trikot in 2012 und 2013 durch Rhys Pollock und Bernard Sulzberger gewonnen. Wippert hatte eine Etappe bei der Tour de Taiwan im vergangenen Jahr gewonnen, das ist sein zweiter Etappensieg und die zwölften Sieg-Etappe für Drapac Professional Cycling-Team bei der Tour de Taiwan. Wippert deutete an, dass er nicht in der Lage sein werde, das Trikot die ganze Strecke durch die fünf Etappen der Tour de Taiwan zu halten.

Weiterlesen

„Zuschauer dürfen sich auf eines der bestbesetzten Kriterien Deutschlands freuen“


Auf sich aufmerksam gemacht hat GrischaJanorschke (rechts) bei der Deutschen Meisterschaft 2014. Er war lange mit Zeitfahrweltmeister Tony Martin alleine an der Spitze des Feldes. (Foto Gerd Ramme)

GrischaJanorschke als Titelverteidiger am 10. Mai in Gangkofen am Start – Furiose Leistung bei Deutscher Meisterschaft 2014

Gute Erinnerungen hat Grischa Janorschke an dasRennen der Radsportfreunde Gangkofen im Jahr 2014, konnte erdort doch seinen ersten Sieg für das Team Vorarlberg erringen. Er möchte seinen Vorjahreserfolg am 10. Mai gerne wiederholen und kommt mit einer starken Mannschaft nach Gangkofen, um gegen die starke Konkurrenz bestehen zu können. Der 27-jährige Franke aus Altenkunstadt legt Wert darauf, ein zweites Standbein zu haben. Nur wegen des Geldes könne man Sport und besonders den Radsport nicht betreiben. Er studiert Internationales Management an der Hochschule Ansbach und ist auch für einen Nahrungsergänzungsmittelhersteller tätig. Richtig ins Rampenlicht gefahren hat sich GrischaJanorschke durch seinen „Husarenritt“ bei den Deutschen Meisterschaften im vergangenen Jahr. Bei der Live-Übertragung im Fernsehen hat er beste Werbung für sich und sein Team gemacht.

Weiterlesen