Archiv für den Tag: 11. Mai 2015

Giro d’Italia – Sébastien Reichenbach: «Es gab keine ruhige Sekunde auf dieser Etappe»

Seit gestern Träger des Rosa Trikots hat Michael Matthews (Orica GreenEDGE) seinen Vorsprung bei der Giro d’Italia ausgebaut. Der Australier hat sich im Sprint von rund 50 Fahrern, am Ende einer kurzen aber hart umkämpften und schnellen Etappe, durchgesetzt. Am Tag nach vielen Stürzen ist es IAM Cycling unter der warmen Sonne Liguriens heute besser ergangen. Sowohl Stef Clement wie auch Sébastien Reichenbach haben es geschafft das Ziel in Sestri Levante mit den Favoriten zu erreichen. Matteo Pelucchi hingegen musste nach seinem schweren Sturz von gestern mit einem schmerzenden Knöchel leiden und kam kurz vor dem Besenwagen ins Ziel.

Weiterlesen

Team Kuota-Lotto : Gelungener Start in die Rad-Bundesliga und 1. Sieg für Meisen

Mit der „36. Erzgebirgsrundfahrt“ begann an diesem Wochenende die Rad-Bundesliga in Chemnitz, bei der Max Walscheid mit Platz 4 wieder eine starke Leistung bot. Ihren großen Auftritt hatten die Cross-Meister für ihr Team Kuota-Lotto. So konnte Marcel Meisen den ersten Saisonsieg für seine neue Mannschaft beim niederländischen Rennen „Bergomloop Simpelveld“ einfahren. In Bundethal gelang Felix Drumm beim „Großen Preis im Dahner Felsenland“ mit Rang 3 der Sprung aufs Podium.

Zehn Rennen, davon zwei Doppelveranstaltungen (in Auenstein und Cottbus) umfasst die „Müller – Die Lila Logistik-Rad-Bundesliga der Männer 2015“, die am Sonntag in Chemnitz mit der 160 km langen und schweren Erzgebirgsrundfahrt begann. Auch hier konnten sich die Profis vom Team Kuota-Lotto hervorragend in Szene setzen, allen voran Max Walscheid. Nach 85 km gelang ihm der Sprung in eine 6-köpfige Ausreißergruppe, die sich im Verlauf des Rennens bis auf 15 Fahrer vergrößerte.

Weiterlesen

Heimvorteil: Degenkolb und Schillinger mit Ambitionen

Es ist angerichtet: Die Bayern Rundfahrt kann starten. Einen Tag vor der Präsentation der Mannschaften für die 36. Austragung des wichtigsten deutschen Etappenrennens in Regensburg ist Rundfahrt-Chef Ewald Strohmeier überzeugt «Wir werden ein spannendes Rennen erleben. Mit John Degenkolb haben wir den Protagonisten des Frühjahrs am Start. Im Kampf um einen Etappensieg wird er auf starke Fahrer wie Nacer Bouhanni oder Sam Bennett treffen, die in den zurückliegenden Wochen ebenfalls überzeugen konnten.»

Weiterlesen

Team Auto Eder Bayern weiter in der Erfolgsspur: Sieg in Thüringen, starker Auftritt bei der Friedensfahrt

Das Team Auto Eder Bayern fährt weiter in der Erfolgsspur: Parallel sorgten die Fahrer des bayerischen Top-Teams am Wochenende in Thüringen und bei der Friedensfahrt in der Tschechischen Republik für Schlagzeilen. Während Georg Zimmermann in Schalkau/Theuern das Rennen geradezu dominierte und am Ende souverän als Sieger abschloss, demonstrierte Patrick Haller einmal mehr im Trikot der Nationalmannschaft seine Klasse und feierte bei der Junioren-Ausgabe der Friedensfahrt gleich drei Top-Ten-Ergebnisse in der Weltserie des Nations Cup.

Weiterlesen

Bosch eBike Systems verbucht Rekord-Teilnehmerzahl – Mehr als 160 Schulungen in zwölf Ländern

Bosch eBike Systems hat die Schulungssaison 2015 mit einem neuen Rekord abgeschlossen. Mehr als 8.500 eBike-Interessierte nahmen zwischen Mitte Oktober 2014 bis April 2015 an den Händlerseminaren teil. Damit wuchs die Teilnehmerzahl auf einen erneuten Rekordwert an. Insgesamt fanden mehr als 160 Schulungen in 50 Städten und 12 europäischen Ländern statt. Die Trainings sind bei den Fachhändlern sehr beliebt, was sich auch im Branchenranking des Fachmagazins SAZbike zeigt. Dort belegt Bosch eBike Systems mit deutlichem Abstand den ersten Platz.

Weiterlesen

Team Baier misst sich mit Weltelite: Hannes Baumgarten 2. beim Paul Mitchell Grand Prix in Gangkofen

Bilder oder Fotos hochladen
Siegerehrung Baumgarten

Der Promoter Dominik Dietrich hat sich längst einen Namen dafür gemacht, hochkarätige WorldTour Fahrer ins bayerische Gangkofen einzuladen, darunter in diesem Jahr der Stundenweltrekord-Fahrer Matthias Brändle (Team IAM Cycling), Emanuel Buchmann (Team Bora Argon 18) und Marcel Sieberg (Team Lotto-Soudal).
Für das Team Baier Landshut ist das zum einen eine reizvolle Herausforderung, da das Rennen nur etwa 50 km von der BIKE-WORLD Baier entfernt ausgetragen wird. Zum anderen aber ist klar, dass es im reinen Profifeld zunächst als Underdog an den Start geht. Mit vereinten Kräften gelang es Helmut Trettwer, Florenz Knauer, Hannes Baumgarten, Alexander Grad und Stefan Matzner schon während der ersten Rennhälfte einzelne Punkte zu sammeln, konnten bis dahin jedoch keine rennentscheidenden Akzente setzen. 18 Runden vor Schluss schließlich gelang Baumgarten der Coup, als er sich zusammen mit Matthias Brändle und Daniel Bichlmann (Team Bike-Aid) vom rasenden Feld absetzen und sowohl die vorletzte, als auch die doppelt zählende Schlusswertung gewann. Baumgarten muss sich schließlich nur Marcel Sieberg geschlagen geben, ein riesen Erfolg für ihn persönlich und für das gesamte Team, das mit zahlreichen Fans angereist war.

Weiterlesen

EM Gold im Hegau: Sabine Spitz wird Europameisterin auf der Mountainbike Langstrecke

Bilder oder Fotos hochladen

Gold bei der Marathon-Europameisterschaft. Olympiasiegerin Sabine Spitz (43) gelang ein
optimaler Einstieg in ihre 22. Saison auf dem Mountainbike. Bei ihrem ersten wichtigen
Saisonrennen in Singen siegte die Südbadenerin nach 3:10,35 Stunden über die Distanz von 80 Kilometer. Die Entscheidung fiel nach einem spannenden von der Taktik bestimmten Rennen auf den letzten 1000 Metern. Dem Angriff bei der „Flamme Rouge“ durch die Weltranglisten-Erste und Weltcup-Siegerin Jolanda Neff (SUI) konnte lediglich Sabine Spitz folgen. Auf den letzten 500 Metern kontere Spitz den Angriff der 21jährigen Schweizerin, überspurtete sie und fand auf dem letzten Metern die besser Linie, so dass die eigentlich als sprintstärker eingeschätzte Neff keine Chance mehr hatte, gegen die „Grand Dame“ des Mountainbike Sports. „Einfach genial, alles richtig gemacht, ein optimaler Tag“ strahlte die überglückliche Siegerin, die damit ihren vierten EM-Titel und die insgesamt elfte Medaille bei den kontinentalen Meisterschaften einheimste. Auf Rang Drei folgte mit 9 Sek. Rückstand mit Esther Süss eine weitere Schweizerin, die beim Angriff der Schweizer Teamkollegin – wie auch die anderen sechs Fahrerinnen der 8köpfigen Führungsgruppe – nicht mehr folgen konnte.

Weiterlesen

Benjamin Sydlik gleich an 3 Tagen im Renneinsatz

Bilder oder Fotos hochladen

Benjamin Sydlik will’s wissen. Der Leistungsträger aus dem Team Abus-Nutrixxion absolvierte zuletzt ein echtes Mammutprogramm. Drei Rennen an drei Tagen sprechen für den Ehrgeiz des 24-Jährigen, der beim zweiten Rennen, der Kermisronde von Hilvarenbeek über 80 km den achten Platz erkämpfte und sich damit seine zweite Top-Ten-Platzierung in diesem Jahr sicherte.

Die Beneluxländer und die Dreiländer-Region rund um Aachen sind in diesem Jahr das bevorzugte Rennterrain von Benjamin Sydlik. Den Anfang machte er im belgischen Korteessem. Nach 115 km wurde der Abus-Nutrixxion-Akteur 23., verpasste die Spitzengruppe und haderte mit der Tagesform: „Ich habe keine guten Beine gehabt.

Weiterlesen

Sensationeller Start in die Bundesliga: RACING STUDENTS gewinnen Einzel- und Teamwertung im Erzgebirge

Bilder oder Fotos hochladen
Marcel Fischer gewinnt die schwerste Etappe der Bundesliga 2015 für die RACING STUDENTS_Foto Team

Pünktlich 9:30 Uhr wurde in Chemnitz-Einsiedel die Bundesliga-Saison mit der traditionsreichen Erzgebirgsrundfahrt über bergige 160 Kilometer eröffnet. Bis Kilometer 70 wurden keine Gruppen zugelassen, dementsprechend waren die ersten Rennkilometer sehr schnell, nervös und sturzreich.
Nachdem die allgemeine Nervosität im Feld überwunden war, wurde es etwas ruhiger und Philipp Petzold setzte sich mit acht weiteren Fahrern ab. Nach der Verpflegung wurde es schneller und Marcel Fischer konnte sich mit zwei Fahrern lösen und zur ersten Gruppe aufschließen. Fünf Kilometer später folgte ihm Jonas Tenbruck. Philipp Petzold opferte sich voll auf und so konnten sich Fischer und Tenbruck etwas schonen.
Bilder oder Fotos hochladen
Als Einheit zur Sensation_RACING STUDENTS gewinnen erstes Bundesligarennen ihrer Geschichte_Foto Team

Weiterlesen

SIKO neuer Partner des Lexware Mountainbike Team

Bilder oder Fotos hochladen
Von links: Daniel Berhe, Lena Wehrle, Sven Wischnewski ©SIKO

Das Buchenbacher Messtechnik-Unternehmen SIKO zählt künftig zu den Unterstützern des Lexware Mountainbike Team. Das Kirchzartener Team freut sich über einen weiteren Partner aus der Region der die erfolgreiche Nachwuchsarbeit des Teams fördert.

„Der MTB-Sport, wie auch die Entwicklung und Produktion von innovativer Weg- und Winkelmesstechnik sind geprägt von Kontinuität und planvollem Vorgehen zur Erreichung langfristiger Ziele. Gleichzeitig sind aber auch Spaß und Einsatzfreude im täglichen Wettbewerb gefordert. Aufgrund dieser Gemeinsamkeiten und der regionalen Verbundenheit unterstützen wir das Lexware Mountainbike Team gerne“, sagt SIKO-Geschäftsführer Sven Wischnewski.

Weiterlesen

Marcel Sieberg gewinnt „Paul Mitchell Grand Prix“ und präsentiert sich als Star zum anfassen

Bilder oder Fotos hochladenSiegerehrung Profis

Prächtige Zuschauerkulisse bei Kriterium der Radsportfreunde Gangkofen

Eine prächtige Zuschauerkulisse (es dürften beim Profirennen über 1.000 Radsportanhänger gewesen sein) hat ein hochklassiges Kriterium in Gangkofen gesehen. Marcel Sieberg wurde dabei seiner Favoritenrolle vollauf gerecht. Der 33-jährige World-Tour-Fahrer gewann den Paul Mitchell Grand Prix vor Hannes Baumgarten (Team Baier Landshut) und Daniel Bichlmann (Team Bike Aid).

Nachdem sich Clement Koretzky die beiden ersten Wertungen geholt hatte, sah es zunächst nach einem Sieg für das Team Vorarlberg aus. Dann aber kam Marcel Sieberg immer besser in Fahrt. Er hatte bei fünf Wertungen die Nase vorne und ging klar in Führung. Brenzlig wurde es für ihn nochmals im letzten Renndrittel, nachdem sich auf Initiative von Matthias Brändle eine dreiköpfige Spitzengruppe (mit Hannes Baumgarten und Daniel Bichlmann) gebildet hatte. Der Punktevorsprung aber war groß genug, so dass der Sieg nicht mehr in Gefahr geriet. Mit den doppelten Punkten aus der Schlusswertung verdrängten Hannes Baumgarten und Daniel Bichlmann den Franzosen Koretzky und dessen Teamkollegen, den Vorjahressieger GrischaJanorschke, aber noch vom Podest.

Weiterlesen