Archiv für den Monat: Mai 2015

Team Vorarlberg startet mit zwei Top Ten Plätzen das Unternehmen Ukraine!

Clement Koretzky und GrischaJanorschke holen bei beim ersten Horizon Park Race UCI 1.2 die Ränge neun und zehn – zweite Abordnung des Team Vorarlberg kämpft um Bundesliga Punkte in Südkärnten
Bilder oder Fotos hochladen

Beim ersten UCI Rennen der Serie RaceHorizon Park in Kiew wurde die Etappe unter dem Motto „RaceforPeace“ gefahren. Ganz so friedlich war es dann im Renngeschehen allerdings nicht. Auf einem Stadtrundkurs in Kiew und den Parkanlagen der Innenstadt wurde auf dem knapp zehn Kilometer langen Rundkurs von Beginn Tempo gemacht!

Das Rennen über 150 Kilometer mit Start und Ziel beim HolosiyivskyiDistrict Center stand im Zeichen von Dauerregen und einem doch sehr schlecht abgesicherten Parcour. „Das sollte nicht passieren in so einer Stadt. Victor de la Parte und Patrick Jäger sind entnervt vom Rad gestiegen. Dafür haben Clement und Grischa heute gut gekämpft gegen die übermächtigen Teams aus der Ukraine. Morgen wird angegriffen!“ Werner Salmen (sportliche Leiter).

Weiterlesen

Giro d’Italia – Roger Kluge: «Zuerst gilt es noch zwei Berge zu bewältigen, bevor wir daran denken können, am Sonntag mit Heinrich Haussler in Mailand zu gewinnen»

Das Peloton beim Giro d’Italia bewegte sich von Gravellona Toce nach Cervinia. Seit fast drei Wochen sind die Profis unterwegs, dennoch wurden die ersten 98 Kilometer in zwei Stunden bewältigt. Dann folgten die Anstiege, die Fabio Aru (Astana) am schnellsten meisterte. Er feierte am Fusse des Cervin einen Solosieg. Alberto Contador (Tinkoff-Saxo) trägt weiterhin das Rosa Trikot, obwohl er auf den letzten Kilometern 1:18 Minuten verloren hat. Anders als am Tag zuvor schaffte es dieses Mal kein Fahrer von IAM Cycling in die Fluchtgruppe. Der best Platzierte der Schweizer Profimannschaft war erneut Sylvain Chavanel. Er wurde 46., mit fast 23 Minuten Rückstand auf den Tagessieger. Seine Teamkollegen kamen alle innerhalb der Karenzzeit von 1:09 Stunden Rückstand ins Ziel.

Weiterlesen

Volles Rennwochenende für das rad-net ROSE Team – Einsatz in Berlin und Estland

Bilder oder Fotos hochladen
Die Rennfahrer des rad-net ROSE Teams sind an diesem Wochenende gleich wieder bei mehreren Rennen im Einsatz.

Allen voran steht das deutsche UCI-Rennen Garmin Velothon in Berlin (UCI 1.1), am Sonntag, den 31. Mai, bei dem das Team mit Henning Bommel, der sich von seinem schweren Sturz bei der 4-Bahnen-Tournee wieder erholt hat, Fabian Brintrup, Felix Intra, Michel Koch, Marco Mathis und Nils Schomber an den Start gehen wird. Intra geht als Ersatz für Lucas Liß ins Rennen, der nach seinem Lehrgang bei der Bundeswehr über Probleme mit der Achillessehne klagt.

Parallel zum Rennen in Berlin findet in Estland die Tour of Estonia (UCI 2.1) sowie das 34. Tartu Rattaralli statt. Pascal Ackermann, Maximilian Beyer, Theo Reinhardt, Kersten Thiele, Mario Vogt und Domenic Weinstein werden das Rennen unter der Leitung von Sven Meyer in Angriff nehmen und hoffen durch den sprintstarken Ackermann wieder ein gutes Ergebnis herauszufahren.

Weiterlesen

Einladung Weerberger KIDDY GRAND PRIX SA 30. Mai 2015

Bilder oder Fotos hochladen
7. Weerberger KIDDY GRAND PRIX

Samstag, 30. Mai 2015
Start: 11 Uhr
Altersklassen: U3- U5 – U7 – U9 – U11

Liebe Radsportfreunde!

Früh übt sich, wer ein Meister werden will!
Unter diesem Motto führen wir heuer zum siebten Mal den Weerberger KIDDY GRAND PRIX durch. Nur in wenigen anderen Sportarten liegt ein so hoher gesundheitlicher Nutzen wie im Radsport. In unserer technisierten Welt, die zunehmend geprägt ist von Hightech-Geräten, gibt es auch im Radsport ein große Begeisterung für die Fahrradtechnik.

Nahezu jedes Kind besitzt ein Fahrrad oder gar Mountainbike, deshalb laden wir alle Kinder und Eltern herzlich ein.

Bilder oder Fotos hochladen

Swim & Run Cologne erfreut sich wachsender Beliebtheit

Bilder oder Fotos hochladen

Am Sonntag findet der Swim & Run Cologne bereits zum achten Mal statt und noch immer erfreut sich das Multi-Sportevent wachsender Beliebtheit. „In diesem Jahr haben sich online fast 100 Teilnehmer mehr angemeldet als im letzten Jahr“, bestätigt Veranstalter Uwe Jeschke. „Mit Nachmeldungen erwarten wir über 700 Teilnehmer am Fühlinger See.“

Lokalmatador Johann Ackermann geht am Sonntag als haushoher Favorit ins Rennen. Der Kölner Profi-Triathlet startet auf der Langdistanz über 4 Kilometer Schwimmen und 21 Kilometer Laufen und will seinen Titel verteidigen. Neben der Langdistanz stehen den Multisportlern noch zwei weitere Distanzen zur Auswahl: Die Volksdistanz für Einsteiger umfasst 1.000 Meter Schwimmen und 7 Kilometer Laufen und auf der Mitteldistanz gilt es 2 Kilometer im Wasser und 14 Kilometer auf der Laufstrecke zu bewältigen.

Weiterlesen

Abus Nutrixxion Urgewächs Benjamin Sydlik siegt

Großartiger Auftritt von Benjamin Sydlik. Nach einigen starken Platzierungen zu Saisonbeginn feierte der 24-Jährige aus dem Team Abus-Nutrixxion nun seinen ersten Sieg in der Saison 2015. Am Pfingstsamstag setzte sich Sydlik im belgischen Houthalen-Helchteren nach 120 km im Sprint einer neunköpfigen Ausreißergruppe vor den beiden Belgiern Thomas Deruette und Kristof Dockx durch.

Bilder oder Fotos hochladen

„Ich war bei weitem nicht der Stärkste in der Spitzengruppe, aber wo die Gegner Fehler gemacht haben, habe ich taktisch alles richtig gemacht. Natürlich war auch das Glück auf meiner Seite, aber das gehört eben immer dazu, wenn man gewinnt“, kommentierte der Leistungsträger des Teams seinen klug heraus gefahrenen Sieg. Klug heißt aber nicht unverdient, denn Sydlik machte taktisch nicht nur alles richtig, im Sprint hatte er schließlich auch die besten Beine.

Weiterlesen

Heißes Duell in den Dolomiten: Italien vs Österreich

Bilder oder Fotos hochladen
Zieleinlauf der Italiener bei „SuperGiroDolomiti“.

Noch etwas mehr als zwei Wochen bis zur 28. Auflage des Radklassikers Dolomitenradrundfahrt in Lienz und zur zweiten des neuen Extremmarathons „SuperGiroDolomiti“. Neben mehr als 2.500 Radsportlern aus 20 Ländern ist auch die Crème de la Crème des Marathonsports vertreten. Der Österreich Rundfahrtszweite Hans-Peter Obwaller will den Sieg über die klassische Runde und Stefan Kirchmair bei „SuperGiroDolomiti“ die Phalanx der italienischen Spitzenfahrer um Vorjahressieger Enrico Zen brechen.
Bilder oder Fotos hochladen
Start 2015

Weiterlesen

Berlin Sports Week feiert Premiere

In der Berlin Sports Week präsentiert die Spreemetropole vom 30. Mai bis 6. Juni eine Woche lang hochwertige Sport-Veranstaltungen – mit Wettkampfspielen, Outdoor-Events und Mitmachaktionen. Rund 100 Veranstaltungen sind bereits als Teil der Sports Week registriert.

Dazu erklärt Dr. Stefan Franzke, Geschäftsführer der federführenden Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH:Berlin ist die Hauptstadt des Sports. Das zeigt der vielfältige Profi- und Breitensport der Hauptstadt wie auch erfolgreiche Großveranstaltungen. Sport ist zudem auch ein Wirtschaftsfaktor: Fast 20.000 Erwerbstätige sind in rund 3.000 Unternehmen der Sportwirtschaft beschäftigt. Ziel der Sports Week als Teil der Hauptstadtkampagne be Berlin ist es, die Strahlkraft der Berliner Sportlandschaft regional, national und international zu stärken.“

Weiterlesen

eBikes rocken den Nürburgring Bosch eBike Systems zum zweiten Mal Sponsor bei Rad am Ring


24h-Rennen auf dem Nürburgring wieder mit eBikern
Rund 25.000 Teilnehmer und Zuschauer bei Rennen und Expo erwartet
eBike-Testrunde auf der Nordschleife für Jedermann

Es ist das 13. Jahr der Top-Veranstaltung des europäischen Radsports: Bei Rad am Ring auf dem Nürburgring wird vom 24. bis zum 26. Juli wieder in die Pedale statt aufs Gaspedal getreten. Zum zweiten Mal können hier auch eBiker beim „24h-eBike-Rennen – epowered by Bosch“ ihr sportliches Können auf der Rennstrecke zeigen. Zudem gibt es auf dem von Bosch eBike Systems gesponserten Event eine ganz besondere Testrunde: die Rennstrecke selbst. Auf Leih-eBikes mit Bosch-Antriebssystem haben Besucher die Möglichkeit, den Mythos Nordschleife auf insgesamt 26 Kilometern selbst zu erfahren.

Weiterlesen

Weltcup in Albstadt / Vorschau: Optimistisch in den Hexenkessel

Fünf U23-Biker und Elite-Fahrer Heiko Gutmann vom Lexware Mountainbike Team bestreiten am Wochenende die zweite Runde des Mountainbike-Weltcups. Beim Heim-Rennen in Albstadt ist das Sextett natürlich besonders motiviert.

Im Rückblick auf Nove Mesto kam Christian Pfäffle zum Schluss, dass es vor allem die Strecke in Tschechien war, die ihn daran hinderte sein gestecktes Ziel zu erreichen. Oder besser: seine Beziehung zu ihr. „Wir werden keine richtigen Freunde. Ich komme da einfach nicht richtig in Schwung“, meint Pfäffle. „Und das obwohl sie mir eigentlich Spaß macht.“

Im Gegensatz zum knüppelharten Kurs in Albstadt, mit dem Pfäffle aber besser klar kommt.

Weiterlesen

Team Vorarlberg visit Urkraine – De la Parte, Jäger und Co. am Start bei Horizon Park Races UCI 1.2 in Kiew – Zweite Abordnung kämpft um Bundesliga Punkte in Südkärnten

Nach der letztjährigen Premiere hat das Team Vorarlberg auch heuer die Einladung zu den drei UCI Rennen in der ukrainischen Hauptstadt Kiew erhalten. Es gibt an diesen drei Renntagen einiges an UCI zu holen, da jedes Rennen einzeln gewertet wird. Drei Tage – drei Chancen. Diese wollen die Fahrer aus dem Ländle nützen.

Zeitgleich ist der zweite Teil des Teams beim nächsten Bewerb der Wiesbauer Rad Bundesliga in Völkermarkt beim GP Südkärnten am Start. Hier müssen es die jungen Wilden richten.

Andreas Walzel ist mit dem U23 Nationalteam bei der Friedensfahrt in Tschechien im Einsatz.

Weiterlesen