Archiv für den Tag: 27. Juni 2015

Zehnter Weltmeister-Titel für Gunn-Rita Dahle Flesjå – Sabine Spitz Dritte


42 Jahre alt und kein bisschen müde: Gunn-Rita Dahle Flesjå sicherte sich im Grödnertal ihren zehnten Mountainbike-Weltmeistertitel, den sechsten auf der Langdistanz. Damit baut die Norwegerin vom MULTIVAN MERIDA BIKING TEAM ihre ohnehin schon beeindruckendes Palmares weiter aus.

Weiterlesen

Alban Lakata zum 2. Mal Weltmeister!

Die Vorzeichen standen sehr gut und die Form war am heutigen Tag einfach perfekt: Der Osttiroler Alban Lakata konnte sich bei der MTB Marathon-Weltmeisterschaft in Val di Gardena (ITA) mit seinem zweiten Titelgewinn in dieser Disziplin belohnen.

Lakata siegte nach einer Distanz von 87 Kilometern und 4.700 Höhenmetern mehr als zwei Minuten vor dem Schweizer Christoph Sauser und dem Kolumbianer Hector Leonard Paez Leon.

„Meine Taktik am heutigen Tag ging vollkommen auf. Ich hatte von Beginn an sehr gute Beine und konnte das Feld kontrollieren. Die Attacke kam ebenfalls zum richtigen Zeitpunkt und so konnte ich mich bis zum Schluss mit zwei Minuten absetzen. Der Sieg ist für mich einfach fantastisch nach zwei zweiten Plätzen in den vergangenen Jahren darf ich mir endlich wieder das Regenbogentrikot überziehen“, freute sich der Osttiroler.

Auch bei Daniel Gaismayer, Manuel Pliem und Hermann Pernsteiner lief es sehr gut. Daniel Gaismayer verfehlte mit einem elften Rang nur knapp die Top-Ten. Manuel Pliem erreichte den 29. Rang und Hermann Pernsteiner Platz 32.

Kollmann bei Damen Achte!
Bei den Damen siegte die Norwegerin Gunn Rita Dahle Flesja vor der Dänin Annika Langvad und der Deutschen Sabine Spitz. Beste Österreicherin wurde Christina Kollman mit einem hervorragenden achten Rang. Sabine Sommer folgte ihr auf Rang 15 und Verena Krenslehner auf Rang 29.

26° GIRO ROSA – Präsentiert die Etappe Adda – Martesana


The two stages of the region Adda – Martesana (Province of Milan) have been unveiled in the Meeting Room of the “Società Operaia di Mutuo Soccorso”. The first one is completely flat and includes 18 villages and cities united in a single Stage Committee.

The most important local authorities were present with the vicepresident of the Italian Cycling Federation Michele Gamba, the former National Champion Imelda Chiappa and the Coach of the Italian National Women Team Edoardo Salvoldi.

On Tuesday 7th July there will be the flat stage from Pioltello to Pozzo d’Adda which includes 18 towns of the Adda – Martesana Area in a route of 103 kms: Pioltello, Cernusco sul Naviglio, Cassina dè Pecchi, Gorgonzola, Liscate, Melzo, Bellinzago Lombardo, Masate, Basiano, Trezzano Rosa, Grezzago, Vaprio d’Adda, Cassano d’Adda, Pozzuolo Martesana, Inzago e Pozzo d’Adda (Melzo will host the Intermediate Sprint). On the following day the race starts in Trezzo sull’Adda and leaves the Padan Countryside to reach the uphill finish in Aprica, which is the first of the 26th edition. The route will pass from Bergamo entering in the Camonican Valley until Edolo, where the final climb starts.