Archiv für den Tag: 3. Juli 2015

Fliegen und Siegen – US-Trip II

Liebe Radsportfreunde,
Bilder oder Fotos hochladen
MPB_Grasmann_Hyde Park Blast_Foto Detroit Spoke

langsam dämmert es in Cincinatti/Ohio, die Dunkelheit bricht herein. Die Konturen der Zuschauermassen am Hyde Park Square verschwimmen, die Atmosphäre ändert sich, es wird noch lauter. Rummel, Riesenrad, Radrennen. Ein Kriterium in den USA steht auf dem Programm der Maloja Pushbikers. Vorne dreht Teamchef Christian Grasmann mit einem US-Fahrer einsam seine Runden. Am Ende wird er in fast völliger Dunkelheit seine Arme Richtung Himmel strecken und sich von über 20.000 Fans feiern lassen. Der Deutsche Meister ist mit seinem Team in die USA geflogen, um Rennen zu gewinnen. Aber nicht nur.

Weiterlesen

Die Teams wurden vorgestellt, heute abend ist der Prolog des 26. GIRO ROSA

Bilder oder Fotos hochladen

Es war ein sehr emotionaler Abend, gestern im Kongressplatz von Ljubljana, wo die Team-Darstellung des Giro Rosa 2015 statt fand. Eine große Menge von Menschen kamen, um die 19 Teams dieser Sonderausgabe, die zum ersten Mal aus Slowenien startet zu sehen. Die 149 Athleten wurden auf der großen Bühne, die für dieses Ereignis von einem lokalen Bühnenbildner vorbereitet war, vorgeführt und sie sind bereit für das erste Maglia Rosa im Prolog der Etappe zu kämpfen. Die beliebtesten Radfahrerinnen wie Giorgia Bronzini, Mara Abbott und Elisa Longo Borghini (Wiggle Honda), Pauline Ferrand Prevot-und Anna Van der Breggen (Rabo-LIV), Valentina Scandolara (Orica-AIS) und Elena Cecchini (Lotto Soudal Ladies) waren alle anwesend. Die emotionalsten Momente waren die Präsentation des lokalen Frauen Team BTC City Ljubljana, von Gorazd Penko, Team Manager und Chef des slowenischen Big Start.

Weiterlesen

“Eurosport Tour” – Das größte virtuelle Radrennen der Welt jetzt online

München, 3.Juli 2015 – Passend zum bevorstehenden Start der Tour de France
hat Eurosport die “Eurosport Tour” gestartet, ein virtuelles, aber dennoch
aktives Radrennen um die Welt. Radfahrer aus ganz Europa* können sich unter
www.eurosport-tour.com für die große Rundfahrt anmelden, die mit
Unterstützung der Strava-Plattform umgesetzt wird. Die bisherigen 873
Teilnehmer haben bereits eine Gesamtdistanz zurückgelegt, die einer
dreifachen Erdumrundung entspricht. Ab sofort können sich ambitionierte
Radfahrer bei der “Eurosport Tour” anmelden, Strava herunterladen, auf ihr
Fahrrad steigen und loslegen.

Die Rundfahrt läuft bis 15. September und ist in drei verschiedene
Konkurrenzen aufgeteilt:

- Kilometer-Wettbewerb: Für die größte Gesamtdistanz
- Kletter-Wettbewerb: Für die beste Punktzahl in den Berg-Etappen
- Beste-Etappe-Wettbewerb: Für die längste, in einem Stück zurückgelegte
Distanz

Weiterlesen

BORA – ARGON 18 mit innovativem Cooking Truck bei der Tour de France

Für die zweite Teilnahme an der Tour de France hat die deutsche Mannschaft BORA – ARGON 18 sein Ernährungsprogramm weiter optimiert. Herzstück ist ein komplett neu entwickelter Cooking Truck des Team-Namensgebers BORA. Als Hersteller von Kochfeldabzügen und Kochfeldern hat BORA ein Fahrzeug entwickelt, das auf einer Gesamtlänge von fast 19 Metern mit einem Glas-Kubus und einem Anhänger beeindruckt. Er ist Küche mit integrierten BORA-Kochfeldern und Speisezimmer für 14 Personen zugleich. Eine teameigene Ernährungsberaterin und Köchin wird sich während der Tour de France um die optimale Verpflegung der neun Fahrer kümmern. Für die drei Wochen wurde ein individueller Ernährungsplan für alle Mahlzeiten, inklusive der sofortigen Bereitstellung von energiehaltigen Speisen direkt nach dem Zieleinlauf, entwickelt. Um die Qualität aller Mahlzeiten sicherzustellen, bringt BORA – ARGON 18 alle haltbaren Lebensmittel aus der bayerischen Heimat mit zur Tour und ergänzt diese täglich durch frische Waren aus verlässlicher Bio-Herkunft.

Weiterlesen

Ö-Tour mit Olympia-, WM- und Tour de France-Glanz

Bilder oder Fotos hochladen
Tour de France-Etappensieger Linus Gerdemann auf dem Weg zum Gesamtsieg bei der Luxemburg-Rundfahrt 2015

Morgen ist es so weit: Die 67. Österreich Rundfahrt startet um 12:15 Uhr mit dem Mannchaftszeitfahren über die Ringstraße. Am Sonntag folgt der Etappenauftakt bei prognostizierter Gluthitze bei den Seefestspielen in Mörbisch. Nach 206,6 Kilometern und 1.608 Höhenmetern endet die 1. Etappe in Scheibbs im Sportland Niederösterreich.

20 Teams und insgesamt 159 Radprofis werden das morgige Mannschaftszeitfahren in Angriff nehmen. Darunter befinden sich viele Fahrer, die in ihrer Karriere schon große Erfolge bei Olympischen Spielen, Weltmeisterschaften und Grand Tours feierten:

Olympische Spiele
2. Platz: Gustav Larsson, SWE, Cult Energy, Einzelzeitfahren 2008, hinter Fabian Cancellara

Weiterlesen

Heute Abend ist die offizielle Team-Präsentation der 102. Tour de France in Utrecht. Die neun Lotto Soudal Fahrer sprachen über ihre Rolle und Ambitionen für dieser Ausgabe

Lars Bak (35) – 5. Tour

“Ich beginne meine fünfte Tour de France und es ist immer noch etwas Besonderes, wenn Sie sieben mal teilnehmen so wie Jens Voigt kann ich mir das nicht vorstellen. Wie im letzten Jahr beginnt meine Arbeit bei Kilometer Null in den Flachetappen, wo ich an der Spitze des Feldes ziehen werde, um die Abtrünnigen zu jagen. Ich werde die Tour für André unterstützen, aber wenn Sie zu diesem Rennen gehen träumt man von einem Etappensieg. Wir können aggressiv fahren aber wir haben keinen GC-Fahrer. Für einen Fahrer wie mich könnte es zwei vor drei Chancen geben zu gewinnen, dann müssen Sie gute Beine haben und ausreißen können. Es gibt mehrere Fahrer in unserem Team, die Ausreißergruppen beitreten wollen, wir müssen uns gegenseitig motivieren und versuchen, so viele Etappen wie möglich zu gewinnen. Ich habe bereits eine Etappe beim Giro gewonnen, also warum sollte es nicht möglich sein bei der Tour. ”

Thomas De Gendt (28) – 3.-Tour

“Dies wird meine dritte Tour. Ich bin wirklich glücklich dass das Team mich ausgewählt hat. Ich habe mich ausdrücklich darauf vorbereitet und wäre enttäuscht gewesen, wenn ich nicht nach Utrecht gekommen wäre. Ich hoffe, mich zu zeigen, wie ich es ein paar Mal in diesem Jahr bereits getan habe, aber natürlich ist es das Ziel, in einem Ausriß zu gewinnen. Eine Etappe zu gewinnen wäre ein Traum. Aber keine Etappe zu gewinnen wäre kein Drama. Es wäre fantastisch, das gepunktete Trikot bei der Tour zu tragen. Ich werde auch dem Team in den Sprintetappen helfen. Ich finde es gut, dass wir in die Tour mit einer Menge von Fahrern gehen. Das war das gleiche bei Vacansoleil und es funktionierte gut. Die Fahrer motivieren sich gegenseitig auf diese Weise. ”

Weiterlesen