Archiv für den Tag: 18. Juli 2015

Rik Verbrugghe: «Diese Etappe wird Spuren hinterlassen, denn die Hitze belastet den Organismus der Fahrer seit mehr als zehn Tagen»

Die Fahrer der Tour de France wurden seit dem Start am Samstag, dem 4. Juli in Utrecht einem Härtetest unterzogen. Neben kräfteraubenden Etappen, dem Mannschaftszeitfahren und den Anstiegen in den Pyrenäen sorgt die Hitze für erschwerte Bedingungen. Am Tag nach der Bergankunft am Plateau de Beille stand die erste Überführungsetappe auf dem Programm. Die Strassen von Tarn und Averyron waren mit den Ausreissern, die sich in der ersten Rennstunde absetzten, allerdings nicht gnädig. Sie wurden 200 Meter vor dem Ziel gestellt. Das Finale war sehr hart und endete mit einem Anstieg von etwa 800 Metern Länge. Der Etappensieg wurde dann im Sprint zwischen zwei Puncheuren entschieden. Greg Van Avermaet (BMC) verwies Peter Sagan (Tinkoff-Saxo) auf den zweiten Rang. Die Gruppe der Favoriten mit dem Gelben Trikot von Christopher Froome (Sky) kam sieben Sekunden später ins Ziel. IAM Cycling machte es sich zur Aufgabe, seinen Kapitän Mathias Frank zu beschützen und ihn im Finale gut zu platzieren, damit er keine Zeit verliert. Der Luzerner büsste zehn Sekunden ein, hatte aber elf Sekunden Vorsprung auf Romain Bardet und Samuel Sanchez und 9:33 Minuten auf Joachim Rodriguez, den Sieger vom Vortag, sowie 12:10 Minuten auf Fuglsang.

Weiterlesen

Van Avermaet gewinnt die dritte Etappe für das BMC Racing Team

Greg Van Avermaet gewinnt die Freitags-Etappe vor Peter Sagan (Tinkoff-Saxo) und liefert dem BMC Racing Team damit den dritten Etappensieg der diesjährigen Tour de France.

Auf den letzten 300 Metern der 198.5 langen Etappe konnte die sechsköfpige Fluchtgruppe von Van Avermaet und dem Feld eingeholt werden. Van Avermaet sprintete mit Sagan an seinem Rad los und konnte die Angriffe des slovakischen Strassenweltmeisters erfolgreich abwehren und so die erste Tour de France Etappe seiner Karriere gewinnen.

Weiterlesen

Tour de France # 13: Schweres Ende auf der ersten Übergangsphase

Bilder oder Fotos hochladen

Afrikanisches Team fährt einen gut vorereiteten Sprint

Die erste Übergangsphase zwischen den Pyrenäen und den Alpen wurde von dem Belgier Greg van Avermaet (BMC Racing) gewonnen. Peter Sagan (Tinkoff-Saxo) war der Fahrer auf Platz 2 und Jan Bakelants (AG2R La Mondiale) wurde Dritter.

A 6 Fahrer brachen klar innerhalb 10km von Anfang an ab, aber Team-Giant-Alpecin hatte heute Vorstellungen von einem Etappensieg und hielten die Flüchtlinge um ca. 4’00 “den ganzen Tag zurück. Mit 40 km noch zu fahren, Orica Greenedge Mannschaft und MTN-Qhubeka p / b Samsung traten in den Vordergrund bei der Unterstützung, der Flüchtigen.

Weiterlesen