Archiv für den Tag: 25. August 2015

ÖRV mit 3 Elite-Fahrern bei Rad-WM in Richmond

Laut neuesten UCI-Listen stellt der Österreichische Radsport-Verband drei Elite-Fahrer bei den UCI Straßen-Rad-Weltmeisterschaften von 20. bis 27. September 2015 in Richmond (USA). Bei den U23-Fahrern gehen fünf Athleten ins Rennen.

Zum zweiten Mal nach 1986 finden Ende September UCI Rad-Weltmeisterschaften in den Vereinigten Staaten von Amerika statt. In Richmond, Hauptstadt des Bundesstaates Virginia, beginnen die Titelkämpfe am 20. September mit den Mannschaftszeitfahren von Damen und Herren. Nach den Einzelzeitfahrbewerben auf dem relativ flachen Kurs beginnen am Freitag, den 25. September, die Straßenrennen der Kategorien Juniorinnen, U23-Fahrer, Junioren und am Sonntag die Abschluss-Straßenrennen der Frauen-Elite und Profis.

Weiterlesen

Yvonne Markgraf siegt in der Schweiz

Bilder oder Fotos hochladen

Eine Newcomerin startet so richtig durch. Die Rede ist von Yvonne Margraf, seit Anfang des Jahres für das Team Abus-Nutrixxion im Sattel und seitdem schon für zahlreiche Schlagzeilen und Top-Resultate im German Cycling Cup verantwortlich. Doch jetzt kommt es noch besser. Die 35-jährige Hessin, erst seit zwei Jahren im Rennsattel, gewann die TORTOUR Switzerland in der Mixed-Kategorie zusammen mit ihrem Schweizer Partner Roger Nachbur. „Das war emotional ein absolutes Highlight für mich. Allerdings hätte ich es nie geschafft, wenn ich nicht so einen leistungsfähigen Partner sowie ein so starkes und motivierendes Begleitteam gehabt hätte“, war Yvonne Margraf voll des Lobes über Roger Nachbur und den Betreuern. Nach 34:24 Std. erreichte das Duo das Ziel in Schaffhausen, hatte 1025 km und 12 500 HM mit einem sensationellen Schnitt von 29:32 km/h zurückgelegt. Nur die besten 4er-Teams der Männer und einige offene 6er-Teams waren schneller.

Weiterlesen

Schäfer verpasst EM Medaille, Reinert und Burkart gewinnen in den USA

Bilder oder Fotos hochladen
MPB_DM_Derny_Schäfer_Bäuerlein

Liebe Radsportfreunde,

der Maloja Pushbiker Stefan Schäfer hat bei der Derny Europameisterschaft in Hannover die anvisierte Medaille verpasst. Beim Sieg des Belgiers Kenny de Ketele kam Schäfer mit seinem Schrittmacher Peter Bäuerlein auf dem undankbaren vierten Platz ins Ziel.
Unsere Meldung zur EM finden Sie hier: http://www.malojapushbikers.com/news/2015/8/23/schfer-verpasst-em-medaille

Bilder oder Fotos hochladen
MPB_Reinert_Binghamton_Foto_Dave Williams- Beyond the Print

Weiterlesen

Huber und Platt unterbieten Streckenrekord

Bilder oder Fotos hochladen

Zwei BULLS-Profi auf dem Podium des legendären Grand Raid Cristalp
`Die Mutter aller MTB-Marathons´, das legendäre Grand Raid Cristalp, über 125
Kilometer und 5.025 Höhenmeter von Verbier nach Grimentz, hatte auch in diesem Jahr
wieder einen besonderen Stellenwert im Rennkalender des Team BULLS. Mit Marathon-
Legende Karl Platt, der diese schwere Prüfung bereits im Jahr 2010 siegreich absolvierte,
und dem Schweizer Urs Huber, der wegen seiner vier Siege bei den Eidgenossen auch als
der `König des Wallis´ bekannt ist, hatte das Team BULLS zwei absolute Top-Favoriten am Start. Unterstützt wurden die beiden durch ihre Teamkollegen Tim Böhme und Stefan
Sahm.

Weiterlesen

Guido Kunze fährt in zwei Wochen mehr Berge als die Tour oder der Giro in deren drei

Bilder oder Fotos hochladen
Guido Kunze in der Anfahrt auf den
Colle dell’Agnello, Piemont (2744 m)

In Obereggen im Ski Center Latemar ging am frühen
Nachmittag am Reiterjoch zwischen Eggental und
Fleimstal in Südtirol das jüngste
Ultramarathonprojekt von Guido Kunze (49) aus
Mühlhausen (Thüringen) zu Ende. Seit dem
10.08.2015 sammelte der Thüringer Ausdauerathlet
in zwei Wochen vom Mont Ventoux in der Provence
über klassische Pässe von Tour de France, Tour de
Suisse und Giro d’Italia mehr Höhenmeter als eine
der Grands Tours des Profiradsports in drei
Wochen. Kunze erklomm auf seinem Rennrad ohne
Mannschaft und Windschatten, mit nur der
Unterstützung eines Versorgungs- und
Servicefahrzeugs, bei überwiegend widrigen
Witterungsbedingungen insgesamt 66 Pässe zwischen
4 km und 47 km Länge und zwischen 150 m und 1900
m Höhenunterschied zwischen Talort und Passhöhe.
Auf der lt. Marschtabelle total geplant ca. 3300
km langen Strecke von der Provence über Seealpen,
Savoyen, Piemont, Aostatal, Wallis, Tessin,
Graubünden, Trentino, Friaul nach Südtirol
bedeutete das im Mittel knapp 5 Pässe pro Tag,
die im Schnitt knapp 1000 m Höhenunterschied aufwiesen.

Weiterlesen