Archiv für den Tag: 15. September 2015

MAGURA 24 Stunden von Duisburg

powered by Stadtwerke Duisburg
04. bis 06. August 2016
www.24h-duisburg.de

Meldeportal für 2016 wird geöffnet

Die Legende ruft ein weiteres Mal: Am Montag, 21. September wird das Meldeportal für die MAGURA 24h von Duisburg 2016 geöffnet und der Run auf 470 Team-Startplätze geht los. Das Kult-Event im Landschaftspark Nord vom 4. bis 6. August wird wohl wieder binnen einer Stunde ausverkauft sein.

Die Anziehungskraft des bereits legendären Radsport-Spektakels ist ungebrochen. Wer dabei sein will, sollte sich also für Montagabend vor dem Computer präparieren. Die Startplätze werden zeitlich gestaffelt vergeben, damit der Server den Ansturm auch verarbeiten kann.
Zuerst kommen um 20 Uhr die 60 Plätze für Solo-Fahrer dran. 20:10 folgen die 60 Plätze für Zweier-Teams und um 20:30 Uhr öffnet dann das Fenster für die 250 Vierer-Teams. Um 21 Uhr werden die 100 möglichen Achter-Teams in Empfang genommen.

Weiterlesen

Karl Platt ist neuer Deutscher Marathon-Meister

Bilder oder Fotos hochladen

Team BULLS feiert mit Platt und Stiebjahn einen DM-Doppelsieg, Huber gewinnt die O-Tour
Das Team BULLS hat mit Karl Platt und Simon Stiebjahn einen Doppelsieg bei der
Deutsche Marathon-Meisterschaft gefeiert und damit das Meistertrikot in den Reihen das
Team BULLS gehalten. Zum zweiten Mal in seiner Karriere sicherte sich Karl Platt den Titel
im Sprint vor seinem zwölf Jahre jüngeren Teamkollegen Simon Stiebjah. Tim Böhme und
Stefan Sahm komplettierten die rundum starke Vorstellung des Team BULLS mit den
Rängen fünf und neun.
Um 07:00 Uhr gingen am Sonntag in Furtwangen im Hochschwarzwald die schnellsten
Marathon-Fahrer Deutschlands auf die 120 Kilometer lange Strecke. Trotz der 3.100
Höhenmeter wurde es ein schnelles Rennen, denn die Favoriten-Teams sorgten bereits in
der Startphase für extrem hohes Tempo. Nachdem sich dadurch zwischenzeitlich etwa
zehn Fahrer vom Rest des Feldes abgesetzt hatten, kam es bis zur Hälfte der Renndistanz
wieder zum Zusammenschluss. Eine große Gruppe von etwa 25 Fahrern überquerte
gemeinsam die Katharinenhöhe, das Rennen war wieder vollkommen offen. Doch BULLSProfi Simon Stiebjahn führte mit seinem Angriff in der technischen Abfahrt nach
Gremmelsbach wenig später die Vorentscheidung herbei.

Weiterlesen