Archiv für den Tag: 25. November 2015

Lampater: Rio 2016 ist das Ziel

Bilder oder Fotos hochladen

Der Maloja Pushbiker Leif Lampater feiert ein Comeback in der deutschen Nationalmannschaft. Nach seiner Bronze-Medaille bei den Deutschen Meisterschaften in der 4000 Meter Einerverfolgung und einem vierten Platz bei der Herbstüberprüfung in Frankfurt/Oder mit einer neuen persönlichen Bestleistung ist Lampater für den Weltcup in Neuseeland am 5. und 6. Dezember nominiert worden.

Lampater, der bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen mit dem Deutschen Bahnvierer den vierten Platz belegte, kehrt damit nach acht Jahren zurück in die Nationalmannschaft. „Ich habe in diesem Jahr alle Qualifikations-Normen erfüllt und nach der für mich sehr erfolgreichen Bahn-DM beim BDR angefragt, ob es nicht wieder ein Chance gibt, zurück in den Deutschen Vierer zu kommen – und ich habe diese Chance bekommen“, beschreibt Lampater seine Rückkehr in den Deutschen Bahnvierer. Nach zwei verpassten Olympiateilnahmen des BDR-Vierers stehen die Chancen einer Qualifikation für die Spiele in Rio sehr gut. „Für einen Sportler ist es das Größte, an Olympischen Spielen teilzunehmen, deshalb richte ich diesem Ziel jetzt alles unter“, sagt Lampater. Nach der erfolgreichen Herbstüberprüfung in Frankfurt/Oder, bei der Lampater die 4000 Meter in 4:20:960 absolvierte und damit den vierten Platz belegte, steht für Lampater als ersten Einsatz der Weltcup in Neuseeland auf dem Programm. „Das Ziel wird eine Medaille sein. Wir sind alle in sehr guter Form und sehr optimistisch“, sagt Lampater.

Auch für die Maloja Pushbikers um Christian Grasmann ist die Nominierung ein großer Erfolg. „Es macht unser ganzes Team stolz, dass sich Leif zurück in die Nationalmannschaft kämpfen konnte“, sagt Grasmann. „Wir drücken ihm die Daumen, dass es jetzt auch mit der Olympia-Qualifikation für Rio klappt.“

CULT Energie – Stölting Gruppe gewährt UCI Pro Team Continental Lizenz

Bilder oder Fotos hochladen

CULT Energie – Die Stölting Gruppe freut sich bekanntzugeben, dass  die UCI die Pro Continental-Lizenz für die Saison 2016 des Teams bestätigt hat. Nach dem die Überprüfung des Verfahrens durch die UCI und Ernst & Young durchgeführt wurde, wurde die Lizenz erteilt.

“Die Anmeldung war ein zeitraubender Prozess, und wir sind froh, dass wir nun die offizielle Bestätigung, dass der Antrag angenommen wurde, von der UCI erhalten haben sagte CULT Energie – Stölting Group CEO Christian Große Kreul (GER). “Wir wurden in immer etwas von der Schreibarbeit von externen Parteien vertröstet, weil das Team recht spät zusammenkam, aber nachdem es eingereicht wurde erhielt das Team grünes Licht von der UCI.

Die Mannschaft, die als Kult Energie präsentiert wurde – Stölting Gruppe entsteht im Jahr 2016, wenn das 2015 Pro Continental Team CULT Energie und der Continental Team Stölting beschlossen haben ihre Kräfte zu vereinen.

“Wir sind stolz auf unsere Liste für die Saison 2016″, so Große Kreul. “Wir haben einige sehr talentierte junge Fahrer auf unserer Liste, kombiniert mit sehr erfahrenen Fahrern, die ihre Klasse auf höchstem Niveau unter Beweis gestellt haben. Wir setzen sehr viel Mühe in unsere jungen Fahrer und bieten ihnen eine starke Struktur und Umgebung, um ihre Fähigkeiten zu entwickeln. Wir glauben, dass diese reiche Mischung aus Erfahrung und Jugend einen Mehrwert für die Welt des Radsports bringen wird.

CULT Energie – Stölting Gruppe freut sich bei der Präsentation des Teams, Ziele, Aufstellung und Rennkalender bei der Teampräsentation am Ende Januar in Mallorca, Spanien zu erfahren.

Weiterlesen