Archiv für den Tag: 24. Februar 2016

KMC MTB-Bundesliga bei Rad am Ring: Attraktiver Zuwachs mit großer Strahlkraft

Bilder oder Fotos hochladen

Die KMC MTB Bundesliga 2016 bekommt äußerst attraktiven Zuwachs. Die Formel-Eins Rennstrecke am Nürburgring bildet am 30. Juli die Kulisse für die vierte Station der international renommierten Serie in der olympischen Cross-Country-Disziplin, eingebettet in das Kult-Event Rad am Ring.

Rad am Ring hat sich seit 2003 in der Welt des Radsports zu einem Event entwickelt, das Strahlkraft weit über die Eifel hinaus besitzt. Es ist nicht nur die spezielle Location am Formel-Eins-Kurs in der Eifel, mit seiner legendären „Grünen Hölle“ der Nordschleife. Es ist auch ein ganz besonderer Mix, der Rad am Ring zu einem Kult-Event gemacht hat.

Vom 24-Stunden-Rennen auf dem Straßenrad, 24-Stunden-Rennen auf dem Mountainbike, Jedermann-Rennen, Zeitfahren bis zum Tourenfahren reicht die Palette. Dieses Breitensport-Portfolio wird jetzt nicht nur um ein Profi-Straßenrennen (Kategorie 1.1) am 31. Juli ergänzt, sondern auch um einen Lauf der KMC MTB-Bundesliga. (Mehr dazu auf radamring.de)

Weiterlesen

MTB-Bundesliga bei Rad am Ring


Rad am Ring bekommt dank Hauptsponsor GROFA® – House of Brands® 2016 den zweiten hochkarätigen Rennzuwachs: Die KMC MTB-Bundesliga wird am 30. Juli 2016 im Off-Road-Park neben der Formel1-Rennstrecke Station machen.

Seit der Erstaustragung 2003 hat sich Rad am Ring zu einem Sportevent mit Strahlkraft weit über die Grenzen der Eifel hinaus entwickelt. Dieses Jahr bekommt das umfangreiche Breitensport-Portfolio der Veranstaltung hochkarätige Profi-Unterstützung. Neben der Premiere eines Profi-Straßenrennens der Kategorie 1.1 wird am 30. Juli die KMC MTB-Bundesliga ihr viertes Rennen bei Rad am Ring austragen.

Beim Bund Deutscher Radfahrer (BDR) freut man sich über den Neuzugang in der international renommierten Serie der olympischen Cross-Country-Disziplin. „Wir begrüßen natürlich, dass wir mit der Serie Teil eines europaweit so anerkannten Events werden können. Rad am Ring ist eine sehr attraktive Veranstaltung, die der KMC Bundesliga gut tut. Die Strecke im Outdoor-Park ist überdies hervorragend für ein Cross-Country-Rennen geeignet“, sagt Udo Sprenger, Vize-Präsident des BDR.

  Weiterlesen

Team Amplatz in Kroatien – Good luck and feel the power


Ab Samstag, den 27. Februar 2016 gehts fürs gesamte Team nach Kroatien. Mit dem GP Izola, der Trofej Umag, der Porec Trophy und der Istrian Spring Trophy stehen die nächsten Rennen auf dem Programm. Zwischen den Rennen bleibt die Mannschaft zusammen und wird einige Trainingseinheiten absolvieren. Am 20. März startet dann die Rennsaison in Österreich – Saisoneröffnung in Leonding mit dem Ziel TITELVERTEIDIGUNG

Nach Krankheit und Sturz – das Aus beim Andalucía Bike Race

Bilder oder Fotos hochladen

Rabenschwarzer Tag in Andalusien! Gesundheitliche Probleme und ein unglücklicher Sturz zwangen sowohl Jochen als auch Markus gestern zur Aufgabe des Rennens.
Bereits seit einigen Tagen plagten Jochen Sitzbeschwerden. Diese wurden über Nacht so schwer, dass er gar nicht erst zum Start der heutigen dritten Etappe des Andalucia Bike Race antreten konnte. Daniel startete daher als Einzelfahrer, um im Notfall Markus und Matze unterstützen zu können. Auch Hermann, der für ein anderes Team ins Rennen gegangen war, war heute allein unterwegs. Denn er musste bereits vorgestern den Verlust seine Team-Partners beklagen.

Bis in die Mitte des Rennens blieb eine große Führungsgruppe mit fast 20 Fahrern zusammen. In einer ruppigen Passage erwischte Markus einen dicken Stein mit dem Vorderrad, den ein anderer Fahrer ins Rollen gebracht hatte, derart unglücklich, dass er sich einen Defekt einhandelte. Da Daniel zur Stelle war, wechselten sie schnell das Laufrad und Markus und Matze machten sich auf die Verfolgungsjagd. In der Hektik sahen beide einen Richtungspfeil, der nach links in einen Trail wies zu spät. Matze fuhr gerade vorn, Markus leicht links versetzt. Als Matze nach links einlenkte, riss er Markus das Vorderrad um, so dass dieser über den Lenker ging und auf die rechte Schulter krachte. Damit wiederholt sich die Geschichte von vor zwölf Monaten, als Markus beim selben Rennen mit gebrochenem Schlüsselbein ausschied und die Cape Epic schweren Herzens absagen musste. Auch diesmal wird er aller Voraussicht nach nicht in Südafrika am Start sein.

Weiterlesen