Archiv für den Tag: 17. März 2016

Stiebjahn/Böhme sprinten auf´s Podium

Bilder oder Fotos hochladen

Platt/Huber kontrollieren das Geschehen, Stiebjahn/Böhme nun Gesamtfünfte
Auf der heutigen vierten Etappe des ABSA Cape Epic schlug endlich die Stunde von Simon Stiebjahn und Tim Böhme. Das zweite BULLS-Duo fuhr den ganzen Tag an der Seite der Gesamtführenden Platt/Huber in der Spitzengruppe und setzte sich schliesslich im Sprint um Rang zwei souverän durch.
Das mit 75 Kilometern kürzeste Teilstück der diesjährigen Austragung führte die Profis über viele Kilometer gebaute Singletrails in den Bergen rund um den Weinort Wellington.
Insbesonder die ersten 40 Kilometer hatten es in sich, denn hier wurde ein Großteil der insgesamt 1.850 Höhenmeter gesammelt. Aufgrund der Bergwertung bei Kilometer 12,5 war das Tempo vom Start weg sehr hoch, doch wie bereits am gestrigen Tage kontrollierten die vier BULLS-Profis das Rennen von vorne.

Weiterlesen

Perfekter Einstand in Südafrika

Bilder oder Fotos hochladen

Das Team “Sport for Good” mit Sabine Spitz überzeugt beim härtetest MTB Etappenrennen der Welt, Platz 3 in der Gesamtwertung nach fünf Tagesabschnitten, auf der fünften Etappe den Sieg nur hauchdünn verpasst

Auch auf der fünften von insgesamt acht Etappen überzeugte das Laureus Team “Sport for Good” mit Olympiasiegerin Sabine Spitz und der jungen Ukrainerin Yana Belomoina. Nur ganz knapp haben sie auf dem 73 km lange Teilstück, das in Wellington heute morgen um 7 Uhr gestartet wurde, den Tagessieg verpasst. Gewonnen wurde die Etappe die auch in Wellington zu Ende gieng von den Führenden in den der Gesamtwertung Annika Langvad und Ariane Kleinhans. Dabei waren die beiden Team nahezu auf der gesamten Etappe gemeinsam unterwegs.

Weiterlesen

Eggberg-Marathon: Genuss für Generationen

Bilder oder Fotos hochladen
by_Kuestenbrueck_GER_BadSaeckingen_MX_start_48

Zum dritten Mal wird am 9. April innerhalb der Sabine Spitz Gold-Trophy die Eggberg Marathon-Trophy ausgetragen. Die 24 Kilometer lange Runde gilt als äußerst reizvoll, aber auch für Anfänger machbar. Und das Generationen-Race bietet eine ganz besondere Möglichkeit den Wettbewerb zu genießen.

Das Feedback der Teilnehmer nach der Premiere 2014 war überaus positiv. Von „total geile Strecke“ über „echt klasse“ bis zu „die tollen Aussichten lohnen jede Anstrengung“, waren die Premieren-Starter voll des Lobes. Auch im Vorjahr hörten die Organisatoren ähnliche Stimmen.
Die 24-Kilometer-Runde mit Start und Ziel am Waldbad in Bad Säckingen hat alles, was eine Marathon-Runde braucht, aber sie ist auch nicht zu schwer.
Neben den tollen Aussichten, die sich auf der Schleife über dem Hochrhein immer wieder bieten, kommt auch der Fahrspaß nicht zu kurz. Einige schön angelegte Singletrails bieten diese andere Form von Genuss, die Mountainbiker so schätzen.
Richtig schwer wird die Runde nur durch das Tempo, das gewählt wird.
Dieser Teil der Gold-Trophy Sabine Spitz richtet sich nicht ausschließlich, aber vor allem an Hobby- und Gelegenheits-Biker.
Und er lässt erleben, welche großen Qualitäten Bad Säckingen und seine Umgebung als Bike-Revier besitzt.

Weiterlesen

Brompton Bicycle präsentiert zwei neue Premium-Ausführungen seiner Kult-Falträder

 

Nickel Edition und Stardust Black auf der Taipei-Fahrradmesse 2016 vorgestellt

London/München, 17. März 2016: Brompton Bicycle, der größte Fahrradhersteller in Großbritannien und Erfinder des Londoner Kult-Faltrads, hat auf Fahrradmesse in Taipei die neue Brompton Nickel Edition angekündigt, die im Jahr 2016 auf 1500 Stück limitiert ist. Gleichzeitig wurde auch die Stardust Black Edition erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Die neue Nickel Edition gehört zusammen mit der neuen exquisiten Stardust-Farbveredelung und der Raw-Lacquer-Version zu den absoluten Premium-Ausführungen von Brompton.

Die Nickel Edition ist überall auf der Welt erhältlich. Dabei ist jedes der limitierten Räder fortlaufend nummeriert, was die Exklusivität noch steigert. Es ist das ausgefeilteste Brompton-Modell, das zurzeit auf dem Markt ist – mit einer Korrosionsbeständigkeit, die normalerweise nur Bergbau- oder Tiefsee-ausrüstungen besitzen. Der glänzende Nickelüberzug (50 Micron) wird beim stromlosen chemischen Vernickeln erzeugt und ist ebenso schön wie eindrucksvoll.

Dazu Stephen Loftus, Brompton CMO: „Seit wir vor 11 Jahren den Raw Lacquer vorgestellt haben, wurden immer wieder Wünsche geäußert, mehr Premium-Ausführungen zu produzieren. Wir freuen wir uns sehr, dank einer großartigen Zusammenarbeit zwischen Design- und Technikabteilung unsere einzigartige Nickel Edition und die originelle Stardust-Black-Ausführung der Öffentlichkeit vorstellen zu können. Wir sind davon überzeugt, damit die Attraktivität unserer Räder weiter zu erhöhen und noch mehr Menschen für Brompton zu begeistern.“

Auch die Nickel Edition hat schwarze Komponenten, etwa schwarze Radfelgen, Speichen und Sattelstütze. Sie ist lieferbar mit S-, M- oder H-Lenker und mit 2 oder 6 Gängen, entweder komplett aus Stahl mit schwarzer Sattelstütze und Lenker oder als Superlight-Variante mit Gabel und Rahmen aus Titan.

Die Nickel Edition kostet in Deutschland in der 2-Gang-Variante ab 1900 €. Die Superlight-Version mit 6 Gängen ist ab 2958 € zu haben.

 

 

 

 

 

Der zweite Premium-Neuzugang in der Brompton-Palette ist die Stardust-Veredelung, eine Sonderfarbe, die wie die Lichter der nächtlichen Stadt leuchtet; Stardust Black besteht aus winzigen, schimmernden Metallpartikeln auf schwarzem Untergrund, die jedes Rahmenteil erstrahlen lassen. Der komplette Rahmen ist mit der neuen hochglanzveredelten Spezialfarbe lackiert.

Die Räder werden ab Ende März in allen Brompton Junction Stores und bei allen Vertragshändlern weltweit erhältlich sein. Die Preise variieren weltweit. Mehr Informationen auf www.brompton.de.

1.Fuji Bikes Marathon beim Bike the Rock: Landschaftserlebnis par excellence

Bilder oder Fotos hochladen

Am 18. und 19. Juni steigt in Heubach die 16. Auflage des Bike the Rock und zum ersten Mal hat das Festival einen Marathon im Programm. Auf einem reizvollen 21 Kilometer langen Kurs haben die Hobby-Biker im Rahmen des MTB-Wochenendes ein neues Betätigungsfeld. Seit Dienstagabend ist das Anmeldeportal auf der neuen Homepage freigeschaltet.

Olympisches Cross-Country mit Weltklasse-Athleten, ein Hobby-Gegenstück auf kurzer Runde für Kinder, ein Downhill-Spektakel für lizenzlose Abfahrts-Enthusiasten und die Artisten aus der Trial-Disziplin – das alles hat das BiketheRock schon seit Jahren im Programm.

Was bisher fehlte ist das zahlenmäßig beliebteste Betätigungsfeld des deutschen Mountainbikers: Ein Marathon!

Weiterlesen

Internationales Festival des Fahrrad-Films: Erfolgreiche Bilanz im Jubiläumsjahr

Vier ausverkaufte Häuser in drei Ländern.

Internationales Festival des Fahrrad-Films zieht eine erfolgreiche Bilanz nach Ende der 10. Spielsaison.

Pressemitteilung, Bochum/Herne, 17.3.2016

Das Internationale Festival des Fahrradfilms zieht im Jubiläumsjahr eine Rekordbilanz. Alle Spielstätten des 10. ICFF waren restlos ausverkauft, mehr als 1.000 Zuschauer_innen sahen das aktuelle Programm des ICFF. Spielorte waren Kraków, Herne, Wiesbaden, am vergangenen Wochenende wurde das Programm zum letzten Mal in Groningen im Kino des Oude Rooms Katholieke Ziekenhuis gezeigt. Darüber hinaus gab es verschiedene Gastspiele im Ruhrgebiet. „Wir sind sehr glücklich, dass wir unser Jubiläumsprogramm so erfolgreich in drei europäischen Ländern zeigen konnten, und freuen uns auf Kattowitz als neuen und fünften Standort des 11. Festivals“, so Gernot Mühge, Mitglied des ICFF-Vorstands.

Zweiter Platz im Deutschen Fahrradpreis

Ein zusätzliches Sahnehäubchen war der Gewinn des zweiten Platzes im Wettbewerb um den Deutschen Fahrradpreis Ende Februar. Das Festival setzte sich gemeinsam mit den Projekten „200 Tage Fahrradstadt“ aus Mönchengladbach und dem Blog „Radfahren in Stuttgart“ gegen 50 weitere Bewerber durch. In seiner Laudatio würdigte NRW-Verkehrsminister Michael Groschek das fahrradkulturelle Engagement der Festivalmacher, das weit über die Landesgrenzen hinaus wirke.

Weiterlesen

Team BULLS ist nicht zu stoppen!

Bilder oder Fotos hochladen

Platt/Huber feiern in Wellington Etappensieg Nr. 3, Stiebjahn/Böhme sind zurück
Karl Platt und Urs Huber haben mit ihrem heutigen Etappensieg in Wellington einen weiteren wichtigen Schritt auf dem Weg zum Gesamtsieg gemacht. Simon Stiebjahn und Tim Böhme waren heute beinahe in gewohnter Stärke zurück, und so war das Team BULLS auf der 104 Kilometer langen dritten Etappe des ABSA Cape Epic von Saronsberg nach Wellington erneut jederzeit Herr der Lage. Besonders am berüchtigten Bain´s Kloof Pass ab Kilometer 60 lieferten Stiebjahn/Böhme wertvolle Unterstützung. Bereits in der Anfahrt
zum Berg spannten sich die beiden BULLS-Profis vor die große Spitzengruppe und machten mächtig Tempo für ihre Kapitäne. Attacken auf das Gelbe Trikot wurden so wirkungsvoll vermieden. Unter dem Tempodiktat des Team BULLS wurde die Spitzengruppe nun merklich kleiner, und die letzten 30 Kilometer über technisch sehr anspruchsvolle Singeltrails taten ihr übriges. Platt/Huber setzten sich alsbald alleine ab und rasten mit wachsendem Vorsprung Richtung Wellington, um dort als Solisten ihren dritten Etappensieg zu feiern. Trotz der geleisteten Führungsarbeit kamen Stiebjahn/Böhme nur
wenig später als Sechste ins Ziel.

Weiterlesen