Archiv für den Tag: 13. September 2016

Team TEXPA-SIMPLON: Hardters früher Angriff wird mit Platz zwei belohnt

Bilder oder Fotos hochladen

Bereits um 7:30 Uhr wurden die Starter der 120 km Distanz auf die Strecke geschickt und auf den ersten extrem selektiven 30 km zog sich das Feld sehr schnell auseinander. Hier machte vor allem der spätere Sieger Matthias Bettinger (Lexware) die Pace und Uwe Hartder war der Einzige der ihm folgen konnte. Ihm war aber schnell klar, dass ihm diese offensive Fahrweise auf der langen Distanz am Ende zum Verhängnis werden könnte. Daher schlug er ab Kilometer 90 seinen eigenen Rhythmus an. Der Vorsprung auf die Verfolger wuchs dennoch weiter an und im Ziel konnte er einen ungefährdeten zweiten Platz einfahren.

Mayer hatte vom Start weg sehr gute Beine, jedoch machte ihm ein Hinterrad Defekt einen Strich durch die Rechnung. Nach mehreren Stops zum Nachpumpen dichte die Milch das Loch schließlich ab und er konnte endlich die Verfolgung aufnehmen. Auf seiner Solofahrt über 105 km hatte er Platz 3 und 4 immer in Sichtweite, kam aber nie wirklich näher. So musste er sich mit Rang 5 zufrieden geben.

Vonhausen startete gut auf die 90 km Runde und hielt sich lange in der Spitzengruppe. Als diese immer weiter dezimiert wurde, musste auch er irgendwann reißen lassen und fuhr kurz hinter den Führenden in der Verfolgergruppe. An einer steilen Wurzelpassage ging er dann jedoch über den Lenker und landete unsanft auf dem Rücken. Bis er sein Rad und seinen Körper auf größere Schäden untersucht hatte vergingen natürlich einige Minuten und er verlor seine Gruppe. Aber zumindest konnte er das Rennen fortsetzen und am Ende noch einen soliden elften Platz einfahren.

Weiterlesen

Sieg in Hitzendorf / Fanreise zum 24h-Welterkord in die Schweiz

Bilder oder Fotos hochladen
Bilder oder Fotos hochladen
Siegerehrung des Mixed-Siegerteams

Sieg in Hitzendorf / Fanreise zum 24h-Welterkord in die Schweiz
In knapp fünf Wochen bestreitet Christoph Strasser den 24h-Weltrekordversuch auf der Bahn in der Schweiz. „Ich habe viele Mails aus ganz Österreich und via Facebook mit der Frage bekommen, ob ich eine Fanreise nach Grenchen organisiere. Das wollen wir jetzt auf die Beine stellen“, sagt Strasser, der am Wochenende die Mixed-Staffel der „12/24h-Schinderei“ im steirischen Hitzendorf rund um die Kirschhalle gewann.
Bilder oder Fotos hochladen
Christoph passiert die Kirschenhalle

„Wir haben überlegt, wie kommt man derzeit am günstigsten dorthin, wenn ich am 15./16. Oktober meinen 24h-Weltrekordversuch im Velodrome Suisse in Grenchen starte? Da entstand die Idee einer Fanreise“, beschreibt Strasser. Das Velodrome ist keine reine Radbahn, es gilt als Erholungs- und Sportrevier der Grenchener. Und vor dem Stadion befindet sich zudem die größte BMX-Pumptrack Europas zur freien Benützung. „Wir organisieren ab 15. Oktober zeitig in der Früh Busreisen aus ganz Österreich. Fans und Interessierte können in allen Landeshauptstädten und vielen weiteren Standorten einsteigen. Auf meiner Homepage www.christophstrasser.at befinden sich alle Infos. Nach dem Weltrekordversuch, der am 16. Oktober um 14 Uhr zu Ende gehen wird, fahren wir alle wieder zurück nach Österreich. Schlafmöglichkeiten gibt es per Schlafsack im Stadion. Im Zuge der Veranstaltung bieten wir eine Expo/Ausstellungs-Area im Stadion, Catering, einen Brunch, einen Kinder-Parkurs viele Ultracycling-Kinofilme in der Chill-Area und vieles mehr“, sagt Strasser.

Weiterlesen

Radeln für den guten Zweck


colt_bike_ride_2015_ankunft_in_zuerich.jpg

Colt Bike Ride unterstützt HandicapAid
Sportkurse für Menschen mit geistiger Behinderung

Colt Technology Systems unterstützt mit dem Bike Ride 2016 die Arbeit von HandicapAid. Die Stiftung hilft seit 2011 Menschen, die selbst oder durch einen Familienangehörigen von Behinderung betroffen sind. Das gespendete Geld will HandicapAid vor allem in neue Sportkurse investieren.

Frankfurt am Main, 12. September 2016. Beim Colt Bike Ride 2016 radeln über hundert Mitarbeiter und -Partner des IT-Unternehmens Colt aus ganz Europa vom 16. bis zum 19. September 2016 von Marseille nach Barcelona. Jeder Teilnehmer sammelt unter Kollegen, Freunden und Verwandten Spenden für gemeinnützige Projekte aus seinem Land. In Deutschland hat Colt seinen Hauptsitz in Frankfurt und daher geht das Geld an die lokale Organisation HandicapAid in der Mainmet-ropole. Bisher sind schon über 11.000 Euro gespendet worden. Den aktuellen Stand der Spendenkampagne können Sie jederzeit unter https://www.youcaring.com/handicapaid-606040 einsehen. Colt verdoppelt nach dem Bike Ride die eingenommene Summe noch einmal.

Vormittags sind viele Menschen mit geistiger Behinderung beschäftigt. Sie spielen im Kindergarten, lernen in Schulen oder arbeiten in Werkstätten. Doch nachmittags fehlt es oft an Angeboten. HandicapAid ändert das. Die Stiftung arbeitet mit dem Sportverein HTG Bad Homburg zusammen und bietet integrative Judokurse an. Zusätzlich hat HandicapAid das Tanzprojekt BareFeet ins Leben gerufen. Weitere Kurse sollen folgen. „Selbstverteidigung, Krafttraining, inklusiver Fußball und Fit-ness stehen auf unserer Wunschliste ganz oben“, sagt Franziska Baumgartl. Sie hat mit ihrem Mann Michael die Stiftung 2011 gegründet. Die Stiftung will die neu-en Sportkurse mit möglichst viel Geld finanzieren, damit die Kurse weder für die Teilnehmer noch für die HTG Bad Homburg zu teuer werden. Dafür braucht HandicapAid Fördermittel. „Umso mehr freut es uns, dass der Colt Bike Ride in diesem Jahr unserer Stiftung gewidmet ist“, sagt Baumgartl. „Wir sind sehr dank-bar.“
Von den Sportangeboten profitieren Menschen wie Justus Schultz. Er ist 21 Jahre alt und lebt mit Down-Syndrom. Jeden Dienstag fährt er mit seine Mutter Heike Schultz in den Feri Sportpark in Bad Homburg. Dort steht das Dojo der HTG Bad Homburg, die Übungshalle. Vor dem Training zieht Schultz seine weißen Judoan-zug an und bindet seinen weiß-gelben Gurt um die Hüften. Im Dojo trifft er andere Sportler mit geistiger Beeinträchtigung; Jungen und Mädchen von zwölf bis 21 Jahren. Zusammen machen sie zum Aufwärmen Liegestützen oder laufen mit Bällen durch die Halle. Anschließend üben sie vor einem riesigen Wandspiegel auf roten Matten Würfe sowie Hebel- und Falltechniken. „Justus macht das Training – wie allen Teilnehmern – viel Spaß. In der Halle wird viel gelacht“, sagt Heike Schultz. „Wir und viele andere Eltern würden uns deshalb freuen, wenn es in Zu-kunft noch mehr integrative Sportangebote geben würde.“

Weiterlesen

36. Freisinger Volksfestkriterium

9,9 Km Zeit des Siegers:
Runden: 9
Platz
Start -
Nummer2
NAME, Vorname Verein / Team UCI-Code
Punkte -
Rückstand
1 2 ZEITLER, Martha RC Die Schwalben 1894 München e.V. GER20030331 21
2 1 BORMANN, Benedikt ohne Verein DEU20040525 11
Sponsor eintragen
Sponsor eintragen
36. Freisinger Volksfestkriterium
Ergebnis
Schüler U13
13:27 Uhr
Kommunique
Streckenlänge: 00:18:41
Platz für
Logo!
Platz für
Logo!
Platz für
Logo!
Platz für
Logo!
Platz für
Logo!
Platz für
Logo!
Platz für
Logo!
Platz für
Logo!
Platz für
Logo!
Kollegium der Kommissäre
College des Commissaires
Seite 1 von 1
erstellt: 11.09.2016 14:49
- Veranstalter -
Ergebnisdienst
6,6 Km Zeit des Siegers:
Runden: 6
Platz
Start -
Nummer2
NAME, Vorname Verein / Team UCI-Code
Punkte -
Rückstand
1 12 WRONA, Fabian Equipe Velo Oberland e.V. GER20070907 12
2 11 WAGENSTETTER, Korbinian RSV Rosenheim e.V. GER20070225 11
Sponsor eintragen
Sponsor eintragen
36. Freisinger Volksfestkriterium
Ergebnis
Schüler U11
13:22 Uhr
Kommunique
Streckenlänge: 00:12:32
Platz für
Logo!
Platz für
Logo!
Platz für
Logo!
Platz für
Logo!
Platz für
Logo!
Platz für
Logo!
Platz für
Logo!
Platz für
Logo!
Platz für
Logo!
Kollegium der Kommissäre
College des Commissaires
Seite 1 von 1
erstellt: 12.09.2016 17:58
- Veranstalter -
Ergebnisdienst
22 Km Zeit des Siegers:
Runden: 20
Platz
Start -
Nummer2
NAME, Vorname Verein / Team UCI-Code
Punkte -
Rückstand
1 1 KIRCHBICHLER, Simon maloja store münchen dt19880226 27
2 12 PROBST, Michael 0 0 20
3 3 KAHRA, Johannes RK Endspurt 09 Cottbus 19900718 9
4 15 SCHWENKE, Michael 0 0 5
5 8 SIELHÖFER, Marc RVN 0 4
6 9 RICHTER, Martin RVN 0 1
7 11 MEYER, Karsten RVN 0
8 2 DERWAND, Roland Graefelfing 19740610
9 6 GEDRICH, Marian 0 0
10 14 HEURICH, Emanuel 0 0
11 10 SCHUSTER, Anton VC Mindelheim SPECIAL OLYMPICS 0
Sponsor eintragen
Sponsor eintragen

Weiterlesen

Gunn-Rita Dahle Flesjå gewinnt HC-Rennen in Polen

Die Weltmeisterschaften, die Olympischen Spiele und der Worldcup mögen im Kasten sein, aber die Mountainbike-Saison ist noch nicht zu Ende. Gunn-Rita Dahle Flesjå fuhr beim HC-Rennen Jelenia Gora Trophy in Polen zu einem überzeugenden Sieg, und ihre MULTIVAN MERIDA BIKING TEAM-Kollegen Thomas Litscher und José Hermida treten ab heute beim Etappen-Rennen Swiss Epic an.

Bilder oder Fotos hochladen

Weiterlesen

HUBER FEIERT FÜNFTEN SIEG IN FOLGE

Platt gewinnt in Daun und Bad Salzig, Frey in Polen knapp auf Rang 2
BULLS-Profi Urs Huber surft weiter auf einer Welle des Erfolgs. Beim im Rahmen der OTour
in Alpnach ausgetragenen Rennen der UCI MTB Marathon Serie fuhr der
Schweizer Marathon-Meister seinen fünften Sieg in Folge ein. Bereits am ersten Berg
konnte Huber alle Mitstreiter distanzieren und sie im weiteren Verlauf des Rennens
kontrolliert auf Distanz halten. Ohne richtig ans Limit gehen zu müssen siegte Huber
nach 3 Stunden, 45 Minuten und 13 Sekunden vor dem Belgischen Marathon-Meister
Frans Claes.
Routinier Karl Platt konnte am Wochenende gleich zwei Erfolge verbuchen. Am Samstag
sprintete der 5-fache Cape Epic-Sieger beim Vulkanbike Eifel Marathon in Daun aus
einer vierköpfigen Spitzengruppe heraus zum Sieg, tags darauf gewann er den Marathon
im Rahmen der Sebamed Bike Days in Bad Salzig.
Und U23-Fahrer Martin Frey hätte im polnischen Jelenia Góra beinahe ebenfalls einen
Sieg gefeiert. Am Hinterrad von Sebastian Fini verpasste Frey in der vorletzten Runde
die entscheidende Attacke von Kevin Panhuyzen und konnte die entstandene Lücke
nicht mehr schließen. Im Kampf um Rang zwei setzte sich der BULLS-Fahrer dann aber
deutlich durch.

Ergebnisse
O-Tour
1. Urs Huber – Team BULLS – 03:45.13 h
2. Frans Claes –Loving Hut MTB Team – 03:46.45 h
3. Arnaud Rapillard – Team Mountain Tschopp – 03:53.09 h

Vulkanbike Eifel Marathon
1. Karl Platt – Team BULLS – 03:40.02 h
2. Kevin van Hoovels – Versluys Pro MTB Team – 03:40.03 h
3. Joris Massaer – Power Unit Sports – 03:40.07 h

Sebamed Bike Days MTB Marathon
1. Karl Platt – Team BULLS – 02:33.02 h
2. Joris Massaer – Power Unit Sports – 2:34.02 h
3. Fabian Holbach – SV Sossenheim – 2:35.36 h

Jelenia Góra Trophy
1. Kevin Panhuyzen – KTM Bike Vision – 01:13.12 h
2. Martin Frey – Team BULLS – 1:13.49 h
3. Sebastian Fini – CST Superior Brentjens MTB Racing Team – 01:15.05 h