Archiv für den Tag: 22. September 2016

20. ALB-GOLD Trophy am 2. Oktober in Trochtelfingen

Bei der Alb-Gold Trophy strampeln die Radler für ein Lächeln

Radmarathon feiert Geburtstag

"Bilder

[ Trochtelfingen, 22. September 2016 ] 1997 fiel in Münsingen der erste Startschuss für die erste ALB-GOLD Mountainbike-Trophy. Damals traten gut 500 Sportlerinnen und Sportler auf der hügeligen Strecke über die Kuppenalb in die Pedale. Bei der 20. Austragung am 2. Oktober, mit Start in Trochtelfingen, sind jetzt schon mehr als doppelt so viele angemeldet. Noch ist das Rennen nicht ausgebucht und Meldungen werden laut Veranstalter auch am Renntag noch angenommen.

Schon bei der ersten Trophy wurde von den Teilnehmern die Stimmung an der Strecke, die netten Leute und die reizvolle Landschaft gelobt. Dafür fehlen die technisch schwierigen Streckenabschnitte, was bei den „Profis“ dazu führt, dass oft Fahrer gewinnen, die auch eine Mannschaft im Rücken haben. Mittlerweile hat sich der Herbst-Klassiker aber fest als Saisonabschluss im Rennkalender der Profis und Hobbysportler etabliert.

Am Konzept haben die ausrichtenden Vereine TSV Mägerkingen, TSG Münsingen, SSV Meidelstetten gemeinsam mit Organisator Alb-Gold Teigwaren in den letzten Jahren grundsätzlich nichts geändert. Die Veranstaltung ist eine beliebte Jedermann-Sportveranstaltung. 140 und 70 Kilometer standen bei der ersten Austragung auf dem Programm. In diesem Jahr werden drei Strecken angeboten. Seit zwei Jahren wird im Rahmen der German eMTB Masters epowered by Bosch auch eine Wertung für eMTBs angeboten, die über die 50 Kilometer-Schleife an den Start gehen. Mit dem neu geschaffenen Mini-Marathon über 30 Kilometer möchte man vor allem den Nachwuchs ansprechen. Denn für Schüler besteht nach den Regularien des Radsportverbandes ein Kilometerlimit. Aber auch erwachsene Einsteiger sind herzlich willkommen beim Mini-Marathon.

Ambitionierte Mountainbiker wählen zwischen der knapp 50 Kilometer langen Kurzdistanz und der langen Runde mit 88 Kilometer. Insgesamt summieren sich die Hügel und Kuppen der Alb dann auf beinahe 750 beziehungsweise mehr als 1500 Höhenmeter. Kraft und Ausdauer sind hier anstelle von höchsten technischen Ansprüchen gefragt.

Bilder oder Fotos hochladen
AG_Trophy_Sieger2014_MKaufmann
Bilder oder Fotos hochladen
AG_Trophy_Start2014

Weiterlesen