Archiv für den Tag: 18. Januar 2017

Erster Titel für Team Vorarlberg! Reinier Honig wird niederländischer Meister im Steherrenen auf der Bahn!

Fotoquelle privat
Bilder oder Fotos hochladen

Perfekter Saisonstart für Reinier Honig! Er wird niederländischer Meister im Steherrennen auf der Bahn in Alkmaar und erhält Einladung für den Weltpokal bei den Sixdays in Berlin!

Nach 200 Runden und 50 Kilometer auf der Bahn in Alkmaar konnte sich gestern Nacht der Team Vorarlberg Fahrer Reinier Honig sensationell zum niederländischen Meister küren. In einem super spannenden Rennen fixierte er im Steherrennen im Finale den Sieg und das erste Meistertrikot für das Team Vorarlberg in diesem Jahr gegen den Titelverteidiger Patrick Kos!

Sehr speziell die Disziplin der Steher auf der Bahn. Die Steherrennen waren immer Bestandpunkt und ein Highlight der Sixdays in vielen Hallen auf der ganzen Welt. 200 Runden (50 Km) waren auf der Holzbahn in Alkmaar (NED) hinter dem Motorrad, gesteuert von seinem Partner Jos Pronk, herunter zu spurten. Mit Tempo 50 – 70 km/h ist diese Disziplin die schnellste auf der Bahn, aber auch eine der spannendsten. Das Zusammenspiel zwischen Material und Mensch – die stille Abstimmung mit dem Motorradfahrer vor dir – wann soll er Gas geben – wann ist es zu schnell!

Und dieses Zusammenspiel hat gestern beim Comeback von Reinier Honig auf der Bahn sehr gut funktioniert. Honig, welcher bereits im Jahr 2014 im Team Vorarlberg mit von der Partie war, hat das Rennen von Beginn an mitdiktiert und sich gegen den Titelverteidiger Patrick Kos gestemmt. Im packenden Finale erhöhte er das Tempo derart hart, dass Patrick Kos abreißen lassen musste. Kos belegt Rang zwei vor Jeroen Kaldenbach!

Weiterlesen

Team Heizomat: Porzner bei Sixday-Nachwuchsrennen am Start

Neuzugang Manuel Porzner ist ab morgen, Donnerstag, in Berlin bei der mit neuem Konzept aufwartenden Sixday-Veranstaltung am Start. Bis zum Sonntag wird er ein Team mit Marcel Franz vom KED-Stevens Team aus Berlin bilden und Punkte- und Zweier-Mannschaftsfahren bestreiten.

Porzner feierte seinen größten Erfolg bislang im Bahnradsport, als er Juniorenweltmeister im Scratch wurde. Daher will er auch künftig der Bahn nicht völlig den Rücken kehren, auch wenn er im Team Heizomat primär Erfolge auf der Straße einfahren soll.
Der 20-Jährige wird in Berlin einen ersten Formtest absolvieren und zugleich die neue Wettkampfsaison für das Team Heizomat eröffnen. Mit Ausnahme des Sonntags, an dem schon ab 10.55 Uhr ein Zweier-Mannschaftsfahren über 50 Minuten ausgetragen wird, wird Porzner an allen anderen Tagen ab 18 Uhr im Punktefahren und anschließend noch in einem Zweier-Mannschaftsfahren im Berliner Velodrom gefordert sein.

Folge uns auf Facebook – Website: www.team-heizomat.de