Archiv für den Tag: 3. Juni 2017

RAAM#7: Christoph Strasser will in die RAAM-Geschichtsbücher

Der Steirer Christoph Strasser will beim Race Across America, dem längsten und härtesten Radrennen der Welt, seinen vierten Sieg holen. Die siebente Teilnahme beginnt am 13. Juni in Oceanside, Kalifornien. Seit über einer Woche bereitet sich der 34-Jährige schon in den USA vor.

-Christoph auf der Zeitfahrmaschine

Einige Rekorde hat der Kraubather Christoph Strasser beim Race Across America, das über 4.940 Kilometer mit 35.000 Höhenmetern von der Ost- zur Westküste der Vereinigten Staaten führt und wo zwölf US-Bundesstaaten durchquert werden, bereits aufgestellt. Bei seinem vorletzten Sieg 2013 knackte er als Erster die 8-Tages-Marke. Im darauffolgenden Jahr unterbot er diese Spitzenleistung erneut und hält seither den Streckenrekord mit 7 Tagen 15 Stunden und 56 Minuten. 2014 stellte er mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 26,41 km/h auch eine neue Bestmarke auf, damals betrug sein gesamtes Schlafpensum während der knappen acht Tagen nur 5:30 Stunden. Eine Änderung gibt es heuer bei der Strecke, die durch durch einen neuen Abschnitt in Arizona 79 Kilometer länger als in den Vorjahren ist

Seit dem RAAM-Erfolg 2014 gab es einige Hochs und Tiefs. Die Auflage 2015 hatte Christoph gesundheitsbedingt abbrechen müssen, nach einem Trainingsunfall musste er das RAAM 2016 auslassen. Trotzdem hat er sich immer wieder nach oben gekämpft, andere Ziele verfolgt und viele Erfolge gefeiert: Er stellte einen neuen 24h-Weltrekord auf, wurde 24h Weltmeister im Einzelzeitfahren, gewann drei Mal das Race Around Austria und ist Rekordhalter bei Quer durch Australien. „Jetzt wird es Zeit, zu meinem Lieblingsrennen zurückzukehren“, sagt Strasser, der gemeinsam mit Wolfgang Fasching und Rob Kish bei drei Siegen hält. Der bereits verstorbene Jure Robic führt hier mit fünf Triumphen.

Höhentraining in Colorado

Weiterlesen

Rund in Rheinbach 2017

 

Der Sprint um die begehrten Podestplätze Rheinbach
Am Sonntag, den 18. Juni findet in der Innenstadt von Rheinbach zum 34. Mal die Radrennenveranstaltung Rund in (um) Rheinbach statt.
Ab 10:00 Uhr werden insgesamt zehn Lizenzrennen und vier Einlagerennen durchgeführt.

Sportler und Sportlerinnen aus ganz Deutschland kämpfen am Sonntag,
den 18.06.2017, wieder um den Sieg in den einzelnen Rennklassen.

Fahrer aus ganz Deutschland haben sich für die Rennen angemeldet. Wie in all den Jahren werden die Fahrer den Zuschauern packende Rennen bieten.
In allen Rennklassen sind natürlich auch Fahrer des RSC Rheinbach am Start.
Darüber hinaus wird es zwei Kinderrennen geben. Kinder im Alter von 6 – 9 Jahren starten über eine Runde (1,5 km) und die Kleinsten, im Alter von 3 – 5 Jahren fahren über ca. 150 m vom Wilhelmsplatz bis zum Ziel.
Neu in diesem Jahr, der 1. Rheinbacher Bürgerlauf, ein Charity-Volkslauf zu Gunsten der Bürgerstiftung „Wir für Rheinbach“, bei dem die Läufer vier Runden und somit sechs Kilometer für den guten Zweck zu bewältigen haben.

Weiterlesen

MTB-Fahrtechniktraining für Frauen

Mountainbike Fahrtechniktraining für Frauen


Jetzt anmelden: https://bernhardkohl.at/events/mtb-training-frauen?utm_source=Bernhard+Kohl+Newsletter&utm_campaign=81c6776207-Newsletter_204_Velochicks&utm_medium=email&utm_term=0_fe4eae7ce3-81c6776207-391016197&mc_cid=81c6776207&mc_eid=042b72a8a9

Zum Event:  https://bernhardkohl.at/events/mtb-training-frauen?utm_source=Bernhard+Kohl+Newsletter&utm_campaign=81c6776207-Newsletter_204_Velochicks&utm_medium=email&utm_term=0_fe4eae7ce3-81c6776207-391016197&mc_cid=81c6776207&mc_eid=042b72a8a9

 

Copyright © 2017 Bernhard Kohl Sporthandel GmbH, Alle Rechte vorbehalten

“sprint massive” auf der ersten Etappe bei Boucles de la Mayennen UCI 2.1 – Lienhard und Schir verteidigen ihre Positionen!

Fotos Team Vorarlberg

Erste Etappe der Boucles de la Mayenne UCI 2.1 endet im Massensprint – Fabian Lienhard als Bester auf Rang 20!


Lienhard_Schir_before_race_©_E._Haumesser

Es war nicht ganz das Gelbe vom Ei auf der heutigen Etappe von Renault Saint-Berthevin nach Ernee über 187 Kilometer, aber das Tagessoll mit der Verteidigung der Positionen im Gesamtklassement war erfolgreich. Thery Schir und Fabian Lienhard kommen zeitgleich mit der Konkurrenz ins Ziel. Sieger der Führende nach dem gestrigen Prolog der Franzose Johann le Bon (Team FDJ) vor Neo Start Mathieu van der Poel und Clement Venturini. Es hat nicht viel gefehlt. Auf dem letzten Kilometer das falsche Hinterrad und vorbei war der Traum für das noch bessere Resultat.

Weiterlesen