Archiv für den Tag: 2. Juli 2017

Defektteufel ärgert Patrick Schelling bei Prolog zur 69. Int. Österreich Rundfahrt UCI 2.1! Astana mit Doppelsieg in Graz – Gatto gewinnt vor Lopez! Lienhard, Geismayr, Friesecke u. Co. voll dabei!

Fotos Team Vorarlberg


Lienhard_before_start_©_E.Haumesser


Schelling_sign_the_start_bow_©_E._Haumesser

Schwieriger Start für Team Vorarlberg in die 69. Int. Österreich Rundfahrt – Schelling verliert durch Defekt wertvolle Sekunden! Fabian Lienhard wird 22., aber wie alle Team Vorarlberg in Schlagdistanz!

Schade – so ein Start war nicht geplant. Mit einem Schaltungsdefekt und einem dadurch notwendigen Radtausch verliert Patrick Schelling 41 Sekunden auf den heutigen Sieger Oscar Gatto, welcher den Prolog vor seinem Astana Team Kollegen Miguel Angel Lopez gewinnt beim 800 Meter Bergsprint auf den Grazer Schloßberg. Sehr ärgerlich, da es einfach nur sehr viel Pech war. Einmal unter zu viel Druck geschaltet und vorbei war es. Aber Schelling wie auch das Team blicken bereits nach vorne und waren froh den Schaden in Grenzen gehalten zu haben, da man vorsichtshalber Ersatzfahrräder auf der kurzen Strecke verteilt hat. Das hat sich bezahlt gemacht und man ist mit dem bekannten blauen Auge davon gekommen.

Weiterlesen

Ö-Tour-Auftakt: Hundertstelkrimi in Graz an Astana!

Das kasachische Astana-Team hat den Prolog der 69. Österreich Rundfahrt in Graz dominiert! Der zweifache Ö-Tour-Etappensieger von 2014 Oscar Gatto triumphierte am Schlossberg mit 16 Hundertstelsekunden vor seinem Teamkollegen und einem der großen Favoriten für den Gesamtsieg: Miguel Ángel López. Bester Österreicher wurde Markus Eibegger, der um zwei Sekunden als Vierter das Podest verpasste.


Markus Eibegger wurde als Vierter bester Österreicher

Zahlreiche Besucher erlebten bei bewölktem und teils regnerischem Wetter in Graz einen spannenden Auftakt der 69. Österreich Rundfahrt. Auf dem 800 Meter langen Prolog, der über 87 Höhenmeter vom Karmeliterplatz auf den Schlossberg beim Grazer Wahrzeichen dem „Uhrturm“ führte, wurde Radsport vom Feinsten geboten. In einem spannenden Rennen setzte sich der 32-jährige Italiener Oscar Gatto, ein Sprintspezialist, in einer Zeit von 2:11,93 Minuten um knappe zwei Zehntel gegen seinen Teamkollegen Miguel Ángel López, der im Vorjahr im Alter von nur 22 Jahren die Tour de Suisse gewann, durch. Dritter mit einem Rückstand von 3,68 Sekunden wurde Cannondale-Profi William Clarke, im Vorjahr Prologsieger am Kitzbüheler Horn. Hinter Markus Eibegger auf Platz vier schaffte es Klassikerspezialist Sep Vanmarcke, Zweiter bei Paris-Roubaix und zwei Mal Dritter bei der Flandern-Rudnfahrt, auf den fünften Platz.

Weiterlesen

TdF 2017 -Grand Depart Düsseldorf 1. Etappe Fotos

1.7.2017 Düsseldorf

Der Grand Depart in Düsseldorf fand unter grauem Himmel und mit viel Regen statt.

Kein Wunder also, dass ein Fahrer aus Wales mit diesen schwierigen Bedingungen am besten zurecht kam.

20170701_TdF_009_GThomas_0373ff


20170701_TdF_009_GThomas_0494ff


20170701_TdF_009_GThomas_2545ff


20170701_TdF_009_GThomas_9970ff

Weiterlesen

TdF 2017 -Grand Depart Düsseldorf 1. Etappe Fotos

1.7.2017 Düsseldorf

Der Grand Depart in Düsseldorf fand unter grauem Himmel und mit viel Regen statt.

Kein Wunder also, dass ein Fahrer aus Wales mit diesen schwierigen Bedingungen am besten zurecht kam.


20170701_TdF_009_GThomas_0373ff


20170701_TdF_009_GThomas_0494ff


20170701_TdF_009_GThomas_2545ff


20170701_TdF_009_GThomas_9970ff

Geraint Thomas (Team SKY) gewann die erste Etappe und durfte sich das erste gelbe Trikot der Tour 2017 überstreifen. Er scheint die deutschen Straßen besonders zu lieben, denn wir kennen ihn ja auch schon als Bayern-Rundfahrt Sieger, da sollte er sich den Termin für die neue Deutschland-Tour in 2018 schon mal rot in seinem Kalender ankreuzen.

Weiterlesen

Pressemitteilung zum VAUDE Engadin Bike Giro | 2. Etappe am Samstag, 1. Juli 2017

# Adrien Chenaux Tagessieger und neuer Gesamtführender
# Katrin Leumann feiert ihren zweiten Etappensieg

Die beiden Schweizer Adrien Chenaux (GS Sportswear Bergamont) und Katrin Leumann (Team goldwurst-power Felt) waren die strahlenden Tagessieger auf der zweiten Etappe des VAUDE Engadin Bike Giro mit Start und Ziel am Silvaplaner See. Dieser zweite Tag beim Engadin Bike Giro hatte alles zu bieten, was den Mountainbikesport reizvoll macht. Sonnige trockene Bedingungen und eine abwechslungsreiche Strecke mit steilen Anstiegen und gigantischen Downhill Trails sorgten für entsprechend würdige Rahmenbedingungen. Von Silvaplana aus führte die Strecke oberhalb von St. Moritz vorbei an der Olympiaschanze in Richtung Pontresina. Über Bever und Celerina ging es hoch zum Corviglia, wo die berühmten Flowtrails für die 400 Bikerinnen und Biker angerichtet waren. Das Finale führte schließlich nach einer atemberaubenden Streckenführung über weitere Flowtrails und famosen Ausblicken zurück zum Silvaplaner See.

Einen spannenden Renntag gab es in der Kategorie „Herren Elite“, der von Beginn an vom Vortageszweiten Adrien Chenaux (GS Sportswaer Bergamont) dominiert wurde. Chenaux konnte sich bei Rennhälfte aus einer neunköpfigen Spitzengruppe, in der sich allen Favoriten versammelt hatten, absetzen und vergrößerte seinen Vorsprung kontinuierlich. Im Ziel siegte Chenaux in 3:31:20 Stunden und einem Vorsprung von 1:37 Minuten vor Jochen Käß (Team Centurion VAUDE), der auf den letzten Kilometern noch zu dem bereits enteilten Sascha Weber (Craft Rocky Mountain) aufschließen konnte und sich im Schlußsprint den zweiten Platz vor dem zeitgleichen Weber sicherte. Durch den Solosieg vermochte Chenaux auch die Gesamtführung übernehmen und liegt vor der Schlussetappe mit gerade einmal 18 Sekunden Vorsprung hauchdünn vor Käß, was für Hochspannung auf der dritten und entscheidenden Etappe sorgt.

Weiterlesen

DOPPELTER HOLLÄNDISCHER TRIUMPH IN MONTEREALE VALCELLINA

The “Oranje” cycling celebrates in the Province of Pordenone: Annemiek Van Vleuten is the winner of the Stage 2 (Zoppola – Montereale Valcellina, 122 km) after a breakaway in the final kilometers with her compatriot Anna Van der Breggen (Boels Dolmans, second) and Elisa Longo Borghini (Wiggle High5, third). The Olympic and European Champion is also the new Pink Jersey for the bonification. Anna is back to wear the Maglia Rosa since she triumphed in the final stage in year 2015 in San Domenico di Varzo.

Weiterlesen

Auch Regen kann guten (BORA – hansgrohe) Auftakt in Düsseldorf nicht verhindern

Neues aus der Radportwelt – jeden Tag aktuell unter www.radsport-forum.info

Schwierige Bedingungen prägten den Auftakt zur 104. Tour de France. Ein schneller, 14 Kilometer langer Zeitfahrkurs in Düsseldorf, verlangte den Fahrern einiges an Mut ab. Beim Sieg von G. Thomas konnten besonders die Kletterer von BORA – hansgrohe mit einem starken Rennen überzeugen.

Am Samstag den 1. Juli 2017 wurde also nun, nach langer Vorfreude, endlich wieder deutsche Radsportgeschichte geschrieben. 30 Jahre nach Berlin erlebt Düsseldorf den Grand Départ der 104. Tour de France. Schon bei der Team-Präsentation am Donnerstag, bewiesen unzählige Fans, dass der deutsche Radsport sich unwiderruflich im Aufschwung befindet, und in Düsseldorf eine große Radsportparty gefeiert wird. Selbst teilweise heftiger Regen konnte die Stimmung dabei heute nicht trüben.

Die Ziele von BORA – hansgrohe liegen, bei dieser ersten Tour de France als WorldTeam, einerseits auf den Sprints mit UCI Weltmeister Peter Sagan, anderseits will das Team mit Rafal Majka auch in der Gesamtwertung eine Rolle spielen. Mit Emanuel Buchmann, der als Helfer für Majka agieren soll, hat man auch noch ein deutsches Ass in der Hinterhand.

Weiterlesen