Archiv für den Tag: 4. August 2017

Reutter kehrt bei Rems-Murr-Pokal ins Renngeschehen zurück


reutter-corox_kl

rad-net ROSE-Fahrer Sven Reutter kehrt ins Renngeschehen zurück. Nachdem er seit März verletzungsbedingt keine Rennen mehr bestreiten konnte, hat er nun grünes Licht, wieder an den Start zu gehen. Sein erster Einsatz wird am Samstag und Sonntag bei den beiden Rennen des 8. Rems-Murr-Pokals in Backnang und Fellbach sein.

Weiterlesen

Team Heizomat: Defekthexe bremst Porzner aus

HERNING/SCHORNDORF/BRUCKMÜHL

Heute startet der Rems-Murr-Pokel, eine dreitägige Veranstaltung auf Rundkursen in Baden-Württemberg, mit einer Mannschaft des Teams Heizomat. Außerdem startet das Team Heizomat auch beim Rennen in Bruckmühl, einem weiteren so genannten Nach-Tour-Kriterium. Manuel Porzner, im Zeitfahren nach drei unfreiwilligen Stopps nur 44., hofft unterdessen auf mehr Glück beim Straßenrennen der Europameisterschaft, bei der auch Jonas Rapp im Straßenwettbewerb am Start sein wird.

Weiterlesen

Tour de France-Führungstrikot schmückt PRO Ötztaler 5500!


Simon Yates_© mario stiehl

Als eine der ersten WorldTeams hat die australische Orica-Scott-Mannschaft die Fahrer für den PRO Ötztaler 5500 am 25. August 2017 nominiert. Dabei scheint mit dem Briten Simon Yates der Gewinner der Nachwuchswertung der diesjährigen Tour de France auf! Und mit dem ehemaligen Tour de Suisse-Champ Roman Kreuziger und dem zweifachen Vuelta-Etappensieger Magnus Cort Nielsen kommen weitere starke Bergfahrer!

„Dieses Aufgebot kann sich sehen lassen! Wir haben bei der Premiere des PRO Ötztaler 5500 gleich einen aktuellen Trikotträger der Tour de France am Start!“, freut sich Thomas Rohregger, der in Zusammenarbeit mit Ötztal Tourismus und dem Radclub Ötztal das OK-Team bildet. Zum ersten Mal wird am 25. August das UCI-1.1.-Rennen PRO Ötztaler 5500 organisiert – es ist das schwierigste Profi-Eintagesrennen im UCI-Kalender 2017! Neben vier WorldTeams bestreiten 20 weitere Mannschaften die Originalstrecke des Ötztaler Marathons, der zwei Tage später stattfindet, über 217,4 Kilometer und 5.500 Höhenmeter.

Weiterlesen