Archiv für den Tag: 5. August 2017

Rafal Majka wird Zweiter im Gesamtklassement der Polen Rundfahrt mit einer starken Teamleistung am finalen Tag

Mit 132km und sechs Bergwertungen war die finale Etappe zugleich auch die Königsetappe der diesjährigen Tour de Pologne. UCI Weltmeister Peter Sagan war in der Fluchtgruppe des Tages vertreten und half seinem Teamkollegen Rafal Majka am finalen Anstieg, der am Ende leider nur um zwei Sekunden den Gesamtsieg der Polen Rundfahrt verpasste. Das Sprinttrikot geht an UCI Weltmeister Peter Sagan, Rafal Majka ist bester polnischer Fahrer.

Die letzte Etappe der diesjährigen 74. Tour de Pologne war zugleich auch die Königsetappe. Gestartet wurde am Bukvina Thermenhotel und führte das Peloton über einen 66km langen Kurs, den es zweimal zu fahren galt, ins Ziel nach Bukowina Tatrzanska. Eine Runde zählte drei Bergwertungen, so kamen die Fahrer am Ende des Tages auf sechs Bergwertungen, alle der 1. Kategorie.

Um 15:30 setzte sich das Peloton in Bewegung, Rafal Majka startete in das Rennen als 2. in der Gesamtwertung mit nur sechs Sekunden Rückstand auf den Führenden D. Teuns (BMC). Daher fokussierte sich BORA – hansgrohe völlig darauf Rafal Majka über den Tag hin zu helfen und ihn für das Finale in eine gute Position zu bringen.

Das Rennen war, wie erwartet, sehr schnell mit vielen Attacken gleich von Beginn an. Nach nur wenigen Kilometern setzte sich eine 13-Mann Gruppe vom Feld ab und distanzierte sich mit einem Vorsprung von mehr als 2 Minuten vom Hauptfeld. Die Fluchtgruppe des Tages war mehr als die Hälfte des Rennens an der Spitze. Erst 40km vor dem Ziel sank der Vorsprung auf weniger als eine Minute.

Im Hauptfeld waren BMC aber auch BORA – hansgrohe immer wieder an der Spitze zu sehen.
Als es noch 30km zu fahren galt, attackierte UCI Weltmeister Peter Sagan zusammen mit R. Plaza (Orica-Scott). Zusammen hatten sie schnell eine Lücke zu der vorigen Spitzengruppe von 22 Sekunden geöffnet.


DOWNLOAD | photo credit: ©BORA-hansgrohe / Stiehl Photography

Weiterlesen

Der deutsche Meister Marcus Burghardt feiert in Bruckmühl einen Heimsieg


Marcus Burghardt gewinnt in Bruckmühl

Nach einer spannenden „Night-Session“ der Radprofis erobert der deutsche Meister von BORA – hansgrohe einen Heimsieg in Bruckmühl. Burghardt gewann am Ende mit 27 Punkten vor den beiden WorldTour Profis Bernhard Eisel (Dimension Data) und Marco Haller (Katusha-Alpecin) und wiederholte damit seinen Vorjahreserfolg.

Weiterlesen

Ergebnislisten von der Bruckmühler Radsportnacht_04.08.2017!

Bruckmühler Radsportnacht 2017
gesponsert von Werkhaus Raubling
Ergebnis
Fette-Reifen-Rennen
Jg. 2004-2007
1,2 Km Zeit des Siegers: 00:01:47 Streckenlänge:
Runden: 2
Platz Start – Nummer NAME, Vorname Verein / Team UCI-ID UCI – Code Klasse Punkte – Rückstand
1 132 ZURAJ, Bene Velo Keller 2006 0 2006-2007
2 134 MOOSMEYER, David Velo Keller 2006 0 2006-2007
3 139 POPPE, Leon RSV Rosenheim 38980 0 2006-2007
4 131 SIXT, Korbinian Velo Keller 2007 0 2006-2007
5 135 NEUREITHER, Vigil Velo Keller 2006 0 2006-2007
6 111 STADLER, Jan Maloja Pushbikers 38410 0 2004-2005
7 114 MERTENS, Rebecca 0 38646 0 2004-2005
8 112 BÖHM, Nina 0 38411 0 2004-2005
9 113 MERTENS, Isabel 0 38646 0 2004-2005
10 138 SINGER, Stephan 0 2007 0 2006-2007
11 136 KAMKE, Valentin Velo Keller 2007 0 2006-2007
12 134 MOOSMEYER, David Velo Keller 2006 0 2006-2007
13 133 STEINSDORFER, Christin Velo Keller 2007 0 2006-2007

Weiterlesen

Perfekter Auftakt zur 79th Volta a Portugal UCI 2.1 – Team Vorarlberg gleich mit zwei Fahrer ganz vorne mit von der Partie – Thery Schir (7.), Gian Friesecke (9.)

Fotos Team Vorarlberg


Schir_T._in_race_ITT_©_E._Haumesser

Superstarker Prolog Auftakt für Team Vorarlberg bei der 79. Portugal Rundfahrt – Schir 7., Friesecke 9., Lienhard 22., Schelling 31.!

Eine richtig starke Performance lieferten die Team Vorarlberg Fahrer heute beim soeben zu Ende gegangenen Prolog über 5400 Meter in Lissabon ab. Mit einem Stundenmittel von knapp 50 km/h wird Thery Schir ausgezeichneter Siebenter. Sein Rückstand elf Sekunden auf den Sieger Damien Gaudin (FRA/Armee de Terre). Nur eine Sekunde dahinter auf Rang neun bereits die zweite Team Vorarlberg Rakete mit Gian Friesecke. Fabian Lienhard (22.) und Patrick Schelling (31.) zeigen ebenso eine mehr als solide Leistung und komplettieren so eine mannschaftlich starke Tagesleistung (Top drei in der Tagesteamwertung).


Jäger_P._by_ITT_©_E._Haumesser

Weiterlesen