Archiv für den Tag: 30. August 2017

TEAM SUNWEB ERWEITERTE DIE VERTRÄGE MIT STRASSENKAPITÄTEN JOHANNES FRÖHLINGER UND JULIA SOEK

Team Sunweb freut sich, die Verlängerung der Verträge mit Johannes Fröhlinger (GER) und Julia Soek (NED) bekannt zu geben. Fröhlinger hat bis Ende 2019 weitere zwei Saisonen unterschrieben, während sich Soek für ein weiteres Jahr bis Ende 2018 verlängerte.

Fröhlinger gehört nach dem Eintritt in das Team im Jahr 2011 zu der deutschen Kerngruppe der Rennfahrer. Seine Kapitänsrolle hat in den sieben Jahren mit dem Team mehrere Mannschaftserfolge unterstützt, zuletzt nahm er an der ersten Weltmeisterschaft von Phil Bauhaus (GER) teil, siegte im Critérium du Dauphiné. Der 32-Jährige, der die Vuelta a España fuhr, bietet für die Entwicklung der fünf Grand-Tour-Debütanten von Team Sunweb wesentliche Kenntnisse, während er die allgemeinen Klassifizierungs-Ambitionen des Teams leitet.

Soek trat dem Team im Jahr 2014 bei und spielte dabei eine entscheidende Rolle beim Aufstieg des Erfolges von Team Sunweb. In diesem Jahr war sie Teil des Siegerteams, das Coryn Rivera (USA) einen Etappengewinn bei der Amgen Tour of California sicherte und auch das Team, das Ellen van Dijk (NED) zum Sieg bei der Healthy Aging Tour führte. Neben ihrer wichtigen Unterstützungs und Teamleiter-Rolle hatte Soek in diesem Jahr die Gelegenheit, die Hände in die Luft zu werfen, als sie ihren ersten UCI-Sieg bei Erondegemse Pijl erreichte.

Fröhlinger sagte: “Das ist eine der besten Mannschaften der Welt. Ich bin schon seit sieben Jahren bei der Mannschaft und fühle mich hier zu Hause. Ich habe viel von der Entwicklung gesehen und habe auch in dieser Sparte eine Rolle gespielt. Ich bin sehr glücklich mit meiner Hauptkapitän-Rolle und genieße es jetzt, gerade bei der Vuelta, indem ich meine Erfahrung teile und meine jüngeren Teamkollegen leite und freue mich weiter auf die kommenden Jahre. ”

Weiterlesen

Team Vorarlberg reist mit “gewissen” Erwartungen nach Tschechien zur Okolo Jinzich Chech Tour of South Bohemia UCI 2.2


Schelling_Baldauf_at_work_in_the_cather_group_©_E._Haumesser

Fotos Team Vorarlberg

Team Vorarlberg greift mit WM Starter Lienhard bei der Tschechien Rundfahrt an!

Ab morgen Abend bis inklusive Sonntag wird die diesjährige Rundfahrt South Bohemia ausgetragen. Fünf Etappen, fünf Chancen und ein Team Vorarlberg mit doch recht hohen Erwartungen aufgrund der letztens gezeigten Leistungen. Alles Zutaten was Spitzenresultate erhoffen lassen dürfen. Für das Team Vorarlberg mit dabei auch der junge Fabian Lienhard, welcher vom Schweizer Nationaltrainer Danilo Hondo in den Sechsmann Kader für die Profi WM der Schweiz einberufen wurde. Somit eine sehr wichtige Standortbestimmung für den Drittplatzierten von Rund um Köln im Juni. Ihm zur Seite Kapitän Patrick Schelling, sowie sein Landsmann Gian Friesecke. Dazu der junge Martin Meiler, Manuel Bosch und Francesc Zurita, welcher im vergangenen Jahr Rang zwei in der Gesamtwertung einfahren konnte.

Weiterlesen

Team CENTURION VAUDE: Jochen Käß gewinnt in der Schweiz


Platz 1 und 3 beim Nationalpark Bike Marathon für CENTURION VAUDE

Beim prestigeträchtigen Nationalpark-Bike-Marathon in der Schweiz räumen die zwei CENTURION VAUDE Fahrer Jochen Käß und Markus Kaufmann mächtig ab: Platz drei und der Sieg gehen an das Team. Bei Kaiserwetter präsentierte sich das Rennen von seiner schönsten Seite und die Streckenführung rund um den Schweizer Nationalpark tat ihr Übriges. Dennoch hieß es auch 138 anstrengende Kilometer mit über 4.000 Höhenmetern von Scoul aus durch das Val Müstair und über Livigno zu meistern. Dort wartete auf die Biker mit dem Chaschauna Pass auch der Scharfrichter des Rennens.

Weiterlesen

Kein Glück für Team Auto Eder Bayern: Defekt bremst Kapitän in Italien aus, Krankheit das DM-Team


20170828_Gärtner

Ein Defekt in Italien und nur ein Rumpfteam für die Deutschen Meisterschaften am Berg: Am Wochenende hatte das Team Auto Eder Bayern kein Glück. «Bedingt durch den Einsatz von Felix Engelhardt mit der Nationalmannschaft und einige Ausfälle durch Krankheit sind wir etwas geschwächt ins Rennen gegangen, aber das Team hat alles gegeben», bilanzierte Trainer Christian Schrot nach den Titelkämpfen in Elters bei Hofbieber in der Rhön. «Kommende Woche in Genthin werden wir versuchen, wieder zu alter Stärke zu finden.» Bei den Deutschen Bergmeisterschaften waren Julius Gärtner mit Rang 14 und Kilian Rietzler nach seinem Schlüsselbeinbruch auf Rang 19 die besten Fahrer des Team Auto Eder Bayern. Schrot: «Leider musste von unseren fünf Startern Kilian Steigner mit Magen-Darm-Virus kurz nach dem Start auch noch aussteigen.»

Weiterlesen