Archiv für den Tag: 11. September 2017

Team Auto Eder Bayern mit Felix Engelhardt bei der WM in Bergen – Platz sechs zum Finale der Rad-Bundesliga


20170911_FelixEngelhardt

Mit der offiziellen Nominierung von Felix Engelhardt für die Rad-Weltmeisterschaften in Bergen hat das Team Auto Eder Bayern seinen Ruf als Talentschmiede im deutschen Radsport erneut unter Beweis gestellt. «Das ist ein weiteres mal eine schöne Bestätigung für unsere Arbeit», so Ralph Denk, Manager des Teams nach der Bekanntgabe des WM-Teams durch den Bund Deutscher Radfahrer (BDR). Das Straßenrennen der Junioren findet am 23. September statt und führt den 17-Jährigen aus Senden und die gesamte Konkurrenz über insgesamt 135,5 Kilometer durch die Innenstadt der norwegischen Hafenstadt. Zusätzlich ist das Team Auto Eder Bayern gewissermaßen auch in der U23 dabei – hier sind gleich drei der fünf nominierten Sportler Fahrer, die als Junioren noch für das Team Auto Eder Bayern unterwegs sind. «Das zeigt, dass unsere kontinuierliche Arbeit auch nachhaltig Früchte trägt», so Christian Schrot, Trainer der Mannschaft, der damit für die Titelkämpfe in Norwegen auch Patrick Haller, Florian Nowak und Johannes Schinnagel die Daumen drückt. «Genau das ist ja unser Ziel», ergänzt Denk: «Natürlich freuen wir uns über Erfolge des Juniorenteams, aber gleichzeitig geht es uns ja darum, die Grundsteine für eine erfolgreiche Karriere zu legen, die über die U23 zu den Profis führt. Dieses Trio ist ein gutes Beispiel dafür, dass unser Konzept aufgeht.»

Weiterlesen

Team Heizomat: Heizomat bringt zweiten Bundesliga-Gesamtrang ins Ziel – Rapp gewinnt Bergtrikot

Das fränkische Kontinental-Team Heizomat hat die Rad Bundesliga 2017 auf dem zweiten Gesamtrang beendet. Damit bestätigte die Mannschaft um Teamchef Markus Schleicher aus Motten das starke Vorjahresergebnis. Zudem gewann Jonas Rapp (Alsenz) die Bergwertung der Rennserie.

Beim letzten Rennen auf der Automobilrennstrecke am Bilster Berg kam das Team Heizomat aber beim Tageserfolg von Ex-Heizomatler und Bundesliga-Gesamtsieger Raphael Freienstein (Team Lotto – Kern Haus) nicht über Platz zehn durch den Ansbacher Manuel Porzner hinaus. In einem recht ereignisarmen Rennen sprintete eine 70-köpfige Gruppe an der Spitze um Sieg und Platzierungen.

Mit diesem Ergebnis verteidigte Porzner seinen fünften Rang in der Gesamteinzelwertung, Jonas Rapp büßte im letzten Rennen noch einen Rang ein und beendet die Bundesliga als Gesamt-Siebter. Eine starke Saison fuhr der deutsche U23-Bergmeister Johannes Adamietz, der als einer der jüngsten Fahrer im Feld nicht nur einen guten 16. Gesamtrang erreichte, sondern auch Zweiter der Nachwuchswertung wurde.

Weiterlesen

Ergebnislisten vom 37. Freisinger Volksfestkriterium 10.09.2017

37. Freisinger Volksfestkriterium
Sponsorname
Ergebnis
Jugend männlich U17

Zeit des Siegers:0:57:37
Runden: 30
Platz Start -
Nummer
NAME, Vorname Verein / Team UCI-ID UCI – Code Klasse Punkte -
Rückstand
1 1 HORNSTEIN, Tobias RC Die Schwalben 1894 München e.V. 10036377004 GER20010610 U17 m 55
2 5 SCHLACHTER, Franz Rad-Union 1913 Wangen e.V. 10059212925 GER20010827 U17 m 31
3 4 BIERINGER, Markus RKV Solidarität Dachau e.V. 10064320074 GER20010119 U17 m 15
4 3 SCHORR, Jakob SSV Ulm 1846 e.V. – Radsport – 10054406573 GER20020402 U17 m 14
5 2 LINDEBNER, Maximilian TSV Oberammergau – Radsport – 10036378418 GER20020529 U17 m
6 6 MEßMER, Levi Rad-Union 1913 Wangen e.V. 10059079044 GER20010214 U17 m – 1 / 6
Sponsorname
Kommunique
13:35 Uhr

Hobby (ohne Lizenzklassen)

UCI – Code Klasse Punkte -
Rückstand
1 3 KIRCHBICHLER, Simon Fahrradexpress München 32199 0 0 28
2 2 KEPPELER, Oliver RSV Sonthofen 06.10.1979 19791006 Hobby m 16
3 1 PROBST, Michael vereinslos 20.09.1977 GER19770920 Hobby m 14
4 5 MAURER, Florian Biketeam Teufelskerle Sachsenkamm 32706 0 0 5
5 13 WEIS, Christian Equipe Velo Oberland 23.01.1972 19720123 Hobby m 2
6 11 FISCHER, Martin SV Eintracht Berglern 29606 0 0 1
7 7 FRIENZEL, Fabian Hobby 30389 0 0
8 12 HANS, Alexander RSV Braunschweig 1923 18.06.1981 19810618 Hobby m
9 8 PAECH, Maximilian Tri Team 1. SC Gröbenzell 1988 0Hobby m
10 6 WOLF, Tobias Hobby 30516 0 0
11 4 ROTH, Andreas Cycling Team Dorfen 36052 0Hobby m – 1
12 9 FORSTER, Georg Hobby 18.09.1983 deu19830918 Hobby m – 2
13 10 HEPP, Johannes Hobby 26.10.1988 D19881026 Hobby m – 2

Kollegium der Kommissäre
College des Commissaires
Seite 1 von 1
erstellt: 11.09.2017 10:55
- Veranstalter -
Ergebnisdienst

37. Freisinger Volksfestkriterium
Ergebnis
Runden 40
Senioren 2, 3 und 4
Streckenlänge: 44km
Sponsorname
Mit Oberbayerischer Meisterschaft Sen 2 und Sen 3

Weiterlesen

Villella is Vuelta King of the Mountain; Woods rides to seventh overall

Villella is Vuelta King of the Mountain; Woods rides to seventh overall

The #GreenArgyle Vuelta a España squad closed out the final three-week Grand Tour with seventh overall and the polka dot King of the Mountains jersey.

Canadian Mike Woods rode what he described as “the best race of my life to date” to contend with the sport’s top general classification riders. En route to seventh overall, 8’27 down on 2017 Vuelta winner Chris Froom, Woods recorded four top ten stage results, including third place atop Cumbre del Sol.

“I think the biggest lesson learned here is that I’m able to ride with some of the best riders in the world,” said Woods. “Prior to this race, I thought I might have the legs. I was putting out numbers that showed I was capable of having a performance like this, but I didn’t yet have it between the ears. And now I do – and a lot of that has to do with the experience I’ve gained here and the good guidance the team has provided. I really found my mojo during this race.”

Woods arrived at the Vuelta harboring ambitions to win a stage. It was only after his performance during week one and his subsequent rise to eighth overall that the team fully committed to general classification ambitions.

Weiterlesen

Marathon-DM Gruibingen: Schwarzbauer stark, Bettinger im Pech

Lexware-Mountainbiker Luca Schwarzbauer hat die Deutschen Marathon-Meisterschaften auf einem starken achten Rang beendet, Vinzent Dorn wurde Zwölfter. Teamkollege Matthias Bettinger hatte dagegen gleich dreifaches Pech.

Dreieinhalb Stunden lang hat Luca Schwarzbauer mit den besten deutschen Marathon-Fahrern mitgehalten und den einen oder anderen sogar hinter sich gelassen. Der Nürtinger hielt sich in der sechsköpfigen Gruppe mit den Favoriten, die das Ausreißer-Duo Julian Schelb und Matthias Leisling verfolgte und nach etwa 70 von 94 Kilometern wieder einholte.

„Es war super, ich hatte richtig Druck“, freute sich Luca Schwarzbauer. Erst neun Kilometer vor dem Ziel, am vorletzten Anstieg, musste der 20-Jährige der Länge der Distanz Tribut zollen und auch noch den von hinten kommenden Ex-Meister Tim Böhme ziehen lassen.

So wurde es ein achter Rang, 4:47 Minuten hinter Ex-Teamkollege Markus Bauer (Freiburg), der drei Sekunden vor Simon Stiebjahn (Titisee-Neustad) und 1:41 Minuten vor Titelverteidiger Markus Kaufmann das Meisterjersey holte.

Weiterlesen

Team Vorarlberg mit Top Performance bei Tour du Jura UCI 1.2 (SUI)! Rang zwei, drei und sieben von Schelling, Lienhard und Friesecke!

Fotos Team Vorarlberg


Team_Präsentation_©_R._Eisenbauer

Super starke Vorstellung bei Tour du Jura UCI 1.2 – Team Vorarlberg mit Rang zwei und drei durch Patrick Schelling und Fabian Lienhard!


Podium Tour du Jura UCI 1.2

Weiterlesen