Archiv für den Tag: 30. Oktober 2017

Fabian Lienhard sprintet in die Top Ten auf dritter Etappe der Tour of Hainan UCI 2.HC! Youngster Martin Meiler überzeugt wieder mit Rang zwölf – Team Vorarlberg mannschaftlich weiter stark!

Fotos Team Vorarlberg

Fabian Lienhard sprintet auf Rang zehn auf der dritten Etappe in China. Martin Meiler wird Zwölfter – Team Vorarlberg in Team Gesamtwertung Dritter!

Lienhard_F._in_climb

Nach dem gestrigen überzeugenden Auftritt von Lukas Meiler, welcher den ganzen Tag in der Spitzengruppe war und als aktivster Fahrer ausgezeichnet wurde, zeigten die Team Vorarlberg Cracks auch heute wieder eine gute Performance. Auf dem dritten Abschnitt von Haikou nach Chengmai über 155,6 Kilometer war wieder alles auf einen Massensprint ausgelegt. Fabian Lienhard zeigte bereits gestern mit seiner Attacke im Finale des Rennens, dass mit ihm zu rechnen ist. Auf der „nie zu enden wollenden“ Zielgerade wurde der Sprint von Willier Trestina bereits recht früh eröffnet. Lienhard konnte heute mit Rang zehn sein erstes Top Ten Resultat fixieren. Überzeugend auf Rang zwölf auch heute wieder Martin Meiler, mit 18 Jahren der Jüngste im Feld. Sieger auch heute wieder der superschnelle Italiener Jakub Mareczko (Willier Trestina-Selle Italia).


Hainan_Lukas Meiler_Interview_1

Weiterlesen

Bora-hansgrohe beim Teamcamp in den Osttiroler Bergen

In den vergangenen vier Tagen schlug das deutsche WorldTeam Bora-hansgrohe in Osttirol seine Zelte auf. Beim Teamcamp mit rund 80 Personen der Teamleitung, Fahrer, Betreuer und Mitarbeiter standen in den Osttiroler Dolomiten Motivations- und Teambuilding-Einheiten auf dem Programm.

Während der dreifache Rad-Weltmeister Peter Sagan wegen der Geburt seines ersten Kindes für das Teamcamp passen durfte, reiste die Bora-hansgrohe-Belegschaft ins Grand Hotel Lienz. Mit dabei waren auch die vier österreichischen Profis Patrick Konrad, Gregor Mühlberger, Lukas Pöstlberger und Felix Großschartner, der vor kurzem einen Vertrag bei der deutschen Spitzenmannschaft unterschrieben hatte.

Die Bora-hansgrohe-Österreicher (v.l.n.r.) Felix Großschartner, Lukas Pöstlberger, Patrick Konrad und Grebor Mühlberger

Weiterlesen

13. Mountainbike-Soccercup in Freiburg: Kette rechts für den traditionellen Kick

Die 13. Auflage des Soccercups der Mountainbiker wird auch in diesem Jahr am traditionellen ersten Dezember-Wochenende sattfinden. Am 2. Dezember treffen sich die Radsportler in der Halle am Olympiastützpunkt in Freiburg zum alljährlichen fröhlichen Kick. Ausrichter sind die Vorjahres-Sieger aus dem Münstertal.

„Alles bleibt wie 2016“, erklärt Julian Schelb, der in den Reihen der Münstertäler den Spaß-Event mitorganisiert. Im Vorjahr hatten die Südschwarzwälder zwei Teams an den Start gebracht und beide ins Halbfinale. Am Ende triumphierten dann die „Münsterdääler“ im Finale gegen die Oberlengenhardter Zapfenkicker und Schelbs Stop&Go Marderabwehr wurde hinter den Wednesday Nightrider aus dem Saarland Vierter.

Wenn alles so bleibt wie 2016, dann ist ein feines, Fußball-Fest zum Schmunzeln garantiert. Und wenn es eine Damen-Mann- pardon: Frauschaft gibt, dann werden deren Tore wieder doppelt gezählt.
Die Jugend des Bike-Clubs vom Münstertal wird die Bewirtung übernehmen, am Abend gibt es ein Essen für Alle.

Es ist also alles angerichtet, „Kette rechts“ wie die Mountainbiker sagen, für einen weiteren lustigen Kick.

Maximal 14 Meldungen werden (von Patrick Riesterer) angenommen und die Voraussetzung für die Teilnahme ist nach wie vor, dass mindestens vier Spieler eine Radsport-Lizenz besitzen und der Rest eine Verbindung zum Sport nachweisen muss. Als Betreuer, Trainer, Hobby-Biker und so weiter.
Weitergehende Informationen und Anmelde-Formular findet man auf mtb-soccer-cup.de