Archiv für den Tag: 16. Februar 2018

Die Legende und ihre Nachfolgerin auf Zypern: Gutes Training an einem wunderschönen Ort

In der kommenden Woche beginnt mit der 22. Auflage des Afxentia Etappenrennens der Cyprus Sunshine Cup 2018. Zwei der Top-Stars sind bereits vor dem nord- und osteuropäischen Winter geflohen und genießen die Trainingsbedingungen auf der sonnigen Mittelmeer-Insel. Gunn-Rita Dahle-Flesjaa aus Norwegen und die Ukrainerin Yana Belomoina feilen auf Zypern an ihrer Form.

Yana Belomoina ist Weltcup-Gesamtsiegerin der vergangenen Saison und damit eine Nachfolgerin von Gunn-Rita Dahle-Flesjaa, die diesen Titel insgesamt vier Mal gewinnen konnte.
Belomoina weilt bereits seit Mitte Januar auf Zypern. „Das Wetter in meiner Heimat Ukraine ist im Winter nicht gut fürs Training. Zypern ist da viel besser“, erklärt die 25-Jährige.

„Ich konnte in den vergangenen Wochen gut trainieren und freue mich, wenn jetzt der Rest meines Teams CST Sandd American Eagle eintrifft.“

Für die anstehende Saison ist sie zuversichtlich. „Jedes Jahr ist eine neue Herausforderung, neue Namen, neue Überraschungen. Ich begegne allem mit Optimismus und will immer eine gute Saison abliefern“, so Belomoina.

Dahle-Flesjaa: Mehr Ruhe und mehr Erholung
Gunn-Rita Dahle-Flesjaa hat einen „harten Winter“ in Norwegen hinter sich gelassen und hat für ihre erste Woche auf Zypern ihre ganze Familie mitgebracht. „Wir haben Winterferien in Norwegen und deshalb habe ich die Chance genutzt meinen Sohn Bjørnar und meine Eltern mitzubringen. Es ist schön wieder hier zu sein“, erklärt die Mountainbike-Legende.

Vom Afxentia Etappenrennen am kommenden Wochenende erwartet die Chefin ihres eigenen Merida-Teams „gutes Training an einem wunderschönen Ort.“ Wegen gesundheitlicher Probleme und schlechtem Wetter in ihrer Heimat Stavanger habe sie noch kein langen Ausdauer-Einheiten gemacht.

„Deshalb werde ich in den Rennen hier auf Zypern nicht so sehr ans Limit gehen. Es geht mehr darum in den Wettkampf-Modus zu kommen und sich auf dem Wettkampf-Bike gut zu fühlen. Längere Zeit hier zu sein, bedeutet für ich auch mehr ruhige Tage und mehr Zeit zur Erholung zu haben als zuhause.“

Mehr dazu auf www.activatecyprus.com

Mehr Fotos von Gunn-Rita Dahle-Flesjaa und dem Cyprus Sunshine Cup hier.

Mehr zum Cyprus Sunshine Cup auf unserem neuen Portal www.activatecyprus.com

Termine des Cyprus Sunshine Cup 2018
22. bis 25. Februar Afxentia-Etappenrennen (SHC)
3. März Amathous (C1)

Ö-Tour 2018 in Rot – Denifl will 2018 wieder in Wels triumphieren!

Heute wurden in Oberösterreich einige Eckdaten der 70. Österreich Rundfahrt (7.-14. Juli 2018) präsentiert: Wels ist wie im Vorjahr Zielort der Jubiläumstour, Stefan Denifl will heuer seinen Rundfahrtssieg wiederholen und FLYERALARM ist neuer Hauptsponsor der Tour! Sie erstrahlt damit erstmals in Rot!

Oberösterreichs Sportreferent und Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Strugl, Tourdirektor Franz Steinberger sowie der Welser Bürgermeister Dr. Andreas Rabl präsentierten heute die Wirtschaftsmetropole Wels als Zielort der 70. Österreich Rundfahrt. Am letzten Tag der Tour am 14. Juli 2018 werden die Radprofis gegen 14:00 Uhr den Ring in Wels erreichen. Danach warten noch drei Schlussrunden, ehe gegen 15:00 Uhr der Gesamtsieger sowie der letzte Etappensieger der Jubiläumsrundfahrt feststehen. „Zum zweiten Mal in Folge ist die Welser Innenstadt Zielort der Rundfahrt. Ebenfalls in die zweite Runde geht das – heuer zeitgleich stattfindende – MusikfestiWels. Dieses bildet diesmal auch das Rahmenprogramm für die Radsportfans“, freut sich Bürgermeister Rabl und erwartet tausende Zuschauer in seiner Stadt.

Weiterlesen

Vertragsverlängerungen: Mit Brandl und Egger in die Zukunft

Das Lexware Mountainbike Team hat mit zwei Leistungsträgern verlängert. Der
U23-WM-Dritte Max Brandl und der Elite-DM-Dritte Georg Egger haben für drei
weitere Jahre bei der Kirchzartener Equipe von Daniel Berhe unterzeichnet
und damit die Weichen für die Zukunft gestellt.

„Wir freuen uns mit zwei der größten deutschen Talente in diesem Sport weiter
längerfristig zusammenarbeiten zu dürfen“, sagt Lexware-Teamchef Daniel
Berhe zu den beiden Vertragsverlängerungen. „Wir wollen Georg und Max
die Chance bieten, sich im gewohnten Umfeld kontinuierlich weiter zu
entwickeln und ihre Doppelbelastung weiter vernünftig unter einen Hut zu
bringen.“


Gunn-Rita Dahle-Flesjaa ©Florian Schön/EGO Promotion

Damit verweist Berhe auf einen neuralgischen Punkt. Vordergründig mag es
für die 20 und 22 Jahre alten Mountainbiker einfach erscheinen Unterstützung
zu finden, so talentiert und erfolgreich wie beide sind. Doch aus der Nähe
betrachtet ist es für die zwei Studenten gar nicht leicht, die berufliche und die
sportliche Karriere in einer komplexen, zeit- und materialaufwändigen Disziplin
wie Cross-Country zu vereinen.
„Auch solche Talente haben es nicht leicht“, weiß Lexware-Teamchef Daniel
Berhe. Er versteht sein Team in erster Linie als Nachwuchs-Equipe, die junge
Sportler an die Elite heranführt. Der Sprung von der U23 in die Elite ist da zwar
eine formale Grenze, aber nicht zwingend der logische Strich, wenn es um die
Entwicklung eines Sportlers geht.
Deshalb hat sich die Team-Leitung auch entschlossen Georg Egger eine
Vertragsverlängerung anzubieten, um ihm die notwendige Stabilität zur
Weiterentwicklung zu bieten.

Weiterlesen