Archiv für den Tag: 1. August 2018

3.8.2018: Bruckmühler Radsportnacht wieder mit hochkarätigem Starterfeld.


Am Freitag den 3.8.2018 ist es soweit, die Bruckmühler Radsportnacht wird gefeiert, und wie jedes Jahr steht auch in diesem Jahr wieder ein hochkarätiges Fahrerfeld am Start. Nach langer Verletzungspause wird auch der Österreicher Bernhard Eisel sich das Ausscheidungsfahren nicht entgehen lassen. Vom UCI WorldTeam BORA – hansgrohe werden, direkt von der Tour de France, Marcus Burghardt zusammen mit dem österreichischen Meister Lukas Pöstlberger, wie auch Sprintass Rudi Selig am Start stehen. Auch Nico Denz von der französischen AG2R Equipe wird nach Bayern kommen.

Des Weiteren werden Fahrer der beiden österreichischen Contintental- Teams Hrinkow Advarics Cycleang Team und Tirol Cycling Team nach Bayern kommen. Die Bruckmühler Radsportnacht freut sich aber auch auf die Teilnahme des Teams Maloja Pushbikers, unter anderem mit Christian Grasmann, Team Herrmann, Team Lotto-Kernhaus und Team Erdinger Alkoholfrei, die beim Elite Rennen um den Sieg kämpfen werden.
Das Programm der Bruckmühler Radsportnacht:

Auftakt wird das „Fette Reifen“ Rennen um 19:00bilden.
Anmeldeschluss ist bis 18:30! Es besteht Helmpflicht!
gesponsert von Werkhaus Raubling (startberechtigt bis Jahrgang 2006 in mehreren Klassen, keine Lizenzfahrer!) 1- 2 Runden á 600 Meter

Anschließend: „Maschinenbau Völkl Bruckmühl Cup“; U17, U19 & Elite Frauen; gesponsert von Maschinenbau Völkl Bruckmühl | 70 Runden, 42km
mit dem Deutschen Straßenmeister U19 Leslie Lührs vom Team Auto Eder Bayern
Anschließend: Kunstrad-Show-Team der Soli Bruckmühl zeigt eine Darbietung mit Eleganz und Akrobatik auf dem Rad

Anschließend: „Profi – Ausscheidungsrennen“
gesponsert von Allianz und Radsyndikat | 30 Runden, 18km
Mit Profis von der Tour de France
Anschließend: Auftritt vom Team Gym präsentiert von der Schülerklasse Leistungssport Turnen des SV Bruckmühl

Anschließend: „Profi-Kriterium“
gesponsert von Auerbräu Rosenheim | 70 Runden, 42km
Mit den Profis des internationalen Radsports
Moderator Tilmann Rieger wird durch den Abend führen, ein DJ sorgt für das musikalische Ambiente.

Auch das leibliche Wohl kommt natürlich nicht zu kurz bei der Bruckmühler Radsportnacht. Im Start-/Zielbereich laden Buden und Stände zum kulinarischen Bummel ein.

http://www.rsv-goetting-bruckmuehl.de

Copyright © RSV Götting-Bruckmühl e.V., Amselweg 3, 83104 Tuntenhausen, All rights reserved
Photos: Veloimages

KATUSHA ALPECIN continue to sign/re-sign talent for next season


Team KATUSHA ALPECIN are happy to announce three more agreements with riders for the current and next cycling season. Returning riders Willie Smit and Viacheslav Kuznetsov have both signed one-year agreements for 2019, while Dmitry Strakhov will join the team as a stagiare for the rest of the 2018 season.
Smit, age 25, is still in his first year of racing at the highest level, but General Manager José Azevedo likes what he’s seen from the South African.
Azevedo: “He came to us from a continental team as first in the African ranking, so this has been a very big step for him. This year he did a few WorldTour races, and we know that’s a lot to ask, so it was a bit of a test to see his capacity and potential. He’s had some interesting results – as an example in Amstel Gold race he rode almost all day in the break when he had never raced at all in Holland. It’s complicated for riders when they don’t know the race. In other races he’s tried to sprint. So he has shown us his potential but he needs time and we’ve re-signed him for another year. We believe in him and I believe after this learning year, next year he can show his true self.”
A returning veteran of 6 years on the team is 29-year old Russian ‘Slava’ Kuznetsov.
Azevedo: “Kuznetsov has been with us many, many years and we know him very well. He’s a rider who is part of the classics group, but he’s also fast and sometimes when we need him to work for our leaders, he is able to do this job. We want to keep Slava in the team for two reasons – one, because he is an important rider for the classics to work for our leader and two, he’s also a rider when given some freedom can get a result. We want to continue our work with him from these last years.”
A new face on the team will be 23-year-old Russian Dmitry Strakhov, who will come on board as a stagiare August 1st.
Azevedo: “I have followed him these last two years. He’s a fast rider. In 2018, in Spain and Portugal, he’s won five races in a sprint, most of the time when the stage has been hard. So he can pass over parcours that include medium mountains and then still sprint. He’s a rider that has some possibilities in the classics. He has shown us some of his potential so we believe in him and are happy to bring him onto the team as a stagiare with the idea to keep him on the team for the next two years.”
KATUSHA MEDIA SERVICE
Philippe Maertens
maertens@teamkatushaalpecin.com
+32 492 22 78 96
Falk Nier
nier@teamkatushaalpecin.com

Jannik Steimle gewinnt durch perfekte Team Arbeit Bergtrikot an der Kreiz Breizh Tour UCI 2.2 – Team Vorarlberg Santic

Team Vorarlberg Santic schließt Kreiz Breizh Elites UCI 2.2 Rundfahrt mit Gewinn des Bergtrikots von Jannik Steimle erfolgreich ab! Morgen starten Schelling und Co. in die 15. Tour Alsace!

Auf dem letzten Abschnitt über 172 Kilometer von Guingamp nach Rostrenen war Gian Friesecke der Mann im Feld, welcher für Stimmung sorgte. Den ganzen Tag in der Spitzengruppe und kurz vor dem Ziel gestellt. Er holte für seinen Team Kollegen Jannik Steimle alle Bergpunkte, sodass Jannik Steimle nicht mehr einzuholen war in dieser Wertung – perfekte Team Arbeit!
Gian Friesecke wird auf der Schlussetappe 15. Gesamtsieger der Rundfahrt der Franzose Damien Touze von St. Michel Auber.
Results: https://www.procyclingstats.com/race/kreiz-breizh-elites/2018/kom

Next race:
Breits morgen geht es los mit der Elsass Rundfahrt. Das Team Vorarlberg Santic wurde erstmalig zur 15. Austragung dieser prestigeträchtigen Rundfahrt eingeladen – nicht ganz ohne das Engagement von Toni Jung – dem Elsass Bäcker, ein Partner des Teams!
Kader: Patrick Schelling, Roland Thalmann, Lukas Rüegg, Lukas Meiler, Davide Orrico, Dominik Amann
01.-05. Tour Alsace UCI 2.2 (FRA) https://www.touralsace.fr/

Presseservice Team Vorarlberg Santic