Kategorie-Archiv: Downhill

Das BiketheRock, eine Klasse für sich: Späte Liebe, Familie-Event und Show-Elemente

Die 17. Auflage des BiketheRock powered by KMC ist Geschichte. Das Kapitel 2017 wird in die Heubacher Chronik eingehen als eine gelungene Mixtur aus internationalem Top-Sport, familienfreundlichem Breitensport und faszinierenden Show-Elementen. Sabine Spitz und Mathias Flückiger wurden an diesem letzten April-Wochenende von vielen tausend Zuschauern gefeiert wie die Könige.

“Eine späte Liebe ist auch eine gute.“ So kommentierte Moderator Heinz Hörhager den Sieg von Sabine Spitz. Die dreifache Olympia-Medaillengewinnerin Sabine Spitz hat so ziemlich alles gewonnen in ihrer Karriere, aber ehe sie das BiketheRock in ihr Palmares einfügen konnte, musste sie ihre Karriere nach Olympia 2016 noch mal verlängern, musste 45 Jahre alt werden. Nicht, dass sie die Atmosphäre, den Event nicht gemocht hätte, doch den langen Anstieg würde sie am liebsten bei der Hälfte abschneiden, mindestens. Dieses Jahr wurde der Berg für sie jedoch zur Straße des Erfolgs.

„Der Sieg hat mir noch gefehlt“, kommentierte Sabine Spitz ihren Triumphzug. Das BiketheRock zu gewinnen bedeutet in der Szene Prestige. Zum ersten Mal seit 2012 konnte man also in Heubach wieder einen deutschen Sieg bei der Elite bejubeln und die große Kulisse goutierte diese Überraschung mit Begeisterung. Auch weil es knapp war. Nur elf Sekunden trennten die Ukrainerin Yana Belomoina von Platz eins und Weltmeisterin Annika Langvad aus Dänemark lag auch nur 27 Sekunden zurück auf Rang drei.

Weiterlesen

Das Bike the Rock „ist immer wichtig“: Ein Menü mit Sahnehäubchen

Es ist angerichtet: Weltmeister und Olympiasieger sind in den Cross-Country-Rennen der Hauptgang des Bike the Rock powered by KMC, das am 29. und 30. April in Heubach zum 17. Mal über die Bühne geht. Doch mit Fujibikes-Marathon, mit Kids-Rennen, Hobby-Downhill, der spektakulären Trial-Show und der Freestyle Mountainbike-Show gibt es auch äußerst schmackhafte Vor- und Nachspeisen mit Sahnehauben für alle Bike-Enthusiasten. Insgesamt werden mehr als 700 Teilnehmer erwartet.

Julien Absalon, amtierender Europameister, Rekord-Weltcupsieger und noch aktive MTB-Legende, vom BMC Racing Team führt das Feld der Cross-Country-Spezialisten an. Drei Wochen vor dem Weltcup-Auftakt im tschechischen Nove Mesto spitzt sich der Formaufbau mehr und mehr zu, so dass man am Sonntag in Heubach Spitzensport vom Feinsten erleben wird.

Am Montag waren es dann sage und schreibe neun Herren aus den Top 14 der Weltrangliste, die auf der Startliste standen. Der Schweizer Florian Vogel (Focus XC), Rekordsieger in Heubach (3x), der vergangenen Sonntag in Haiming, Österreich, nur von Absalon geschlagen wurde, der starke Russe Anton Sintsov, mit Mathias Flückiger (Radon Factory XC) ein weiterer Schweizer, der am Sonntag nur durch einen Defekt gestoppt wurde, sie alle treffen dieses Jahr erstmals auf die Franzosen Jordan Sarrou und Victor Koretzky (BH-Sr Suntour-KMC), der voriges Jahr in Heubach schon Zweiter war.

Weiterlesen

Welcome to Ardennes Week

With the northern cobbled races wrapped, Cannondale-Drapac now trains its gaze on the hillier races in the Ardennes. A new-look Amstel Gold Race is next up on Sunday, and Flèche Wallonne, with its infamous final climb, on Wednesday.

Toms Skujins made his 2017 debut in the low lands at De Brabantse Pijl after doing a number of stage races down south.

“There is a difference between the classics of northern Europe and the south-European stage races. And I’m not talking about the weather. One-day races in northern Europe are definitely more stressful and more exciting. Riders know they have only one shot, so they use every ounce of energy they have to make it count,” Skujins said. “That makes the racing more exciting to watch and more fun to race, too. Positioning is a lot more important, because if you find yourself a bit too far back, your day can be over in a kilometer. I definitely approach it differently.”

AMSTEL GOLD RACE


TV viewers are the main reason for changing the Amstel Gold Race finish again, with not the Cauberg but Bemeleberg as the final ascent of the day. After the top, there is still five kilometers to the finish line. DS Tom Southam doesn’t necessarily believe the change in the route will have the impact organizers intend.

Weiterlesen

Bike the Rock

Eine ganze Palette Rahmenprogramm

Mountainbike. Mitmachen. Miterleben. Mitfiebern.

Mountainbike-Bundesliga in Heubach, das ist höchstklassiger Cross-Country-Sport. Das Bike the Rock am 29. und 30. April ist aber mehr. Mehr Mountainbike-Sport, Downhill, Marathon, Trial und Freestyle. Eine ganze Palette zum Mit-Fiebern, Mit-Machen und mit der ganzen Familie genießen. Was dann auch für „Eine gute Party“ gilt, präsentiert von „Wasser mit Geschmack“.

Mitmachen hat Konjunktur beim Bike the Rock powered by KMC – schon immer. Seit im Vorjahr der Fujibikes-Marathon eingeführt wurde noch mehr. Die schöne Runde von 21 Kilometern, die man einmal, zweimal oder dreimal durchkurbeln kann, hat es den Premieren-Teilnehmern gleich angetan.

Damit in den strapazierten Beinen gleich wieder der Erholungsmodus aktiviert wird, bietet die Bernd-Blindow-Schule, Fachbereich Physiotherapie am Samstag, direkt hinter der Videowall, kostenlosen Physio-Support. Das einzige, was man auf dem ausgeschilderten Weg zu den wohltuenden Händen benötigt, ist ein Handtuch.

Weiterlesen

Bikepark Semmering – Jubiläumsrennen: Das 10. 24 h Downhill „race the night“ fand am 13./14. August 2016 statt

Bilder oder Fotos hochladen
Start 24h Rennen 2016 Semmering

Ein Duell mit Geist und Seele sowie Technik und Berg forderte 330 Starter aus 16 Nationen

Bilder oder Fotos hochladen
Andreas Viehböck – Sieger Herren-Einzelwertung

„Race the night“ hieß es bereits zum 10. Mal im Bikepark Semmering, beim weltweit einzigartigen
24 Stunden Mountainbike Downhill Rennen, welches vom 13./14. August 2016 stattfand.
Rund 330 Starter aus 16 Nationen kämpften um den Sieg und stellten sich einer unglaublichen Herausforderung.

Die Sieger der Königsdisziplin „Einzelwertung“
Bilder oder Fotos hochladen
Siegerehrung Herren_Einzelwertung

Die sensationellen Kämpfe der Favoriten vom Vorjahr fanden 2016 eine Wiederholung:
Erfolgreiche Titelverteidigung: Der Oberösterreicher Andreas Viehböck holt sich mit 152 Runden zum 4. Mal den Sieg in der Einzelwertung.

Platz 2 geht an Michael Feichtinger vom Team Radsport Schmuck aus der Steiermark mit 150 Runden.

Weiterlesen

10. 24 h Downhill „race the night“: Ein Duell mit Geist und Seele sowie Technik und Berg

Bilder oder Fotos hochladen
Semmering 24er_Liechtensteinhaus

Das weltweit einzige 24 h Downhill „race the night“ geht in die 10. Runde: Jubiläum!
Das 10. 24h Downhill „race the night“ wird von 13. bis 14. August 2016
am Zauberberg Semmering über die Bühne gehen!
Bilder oder Fotos hochladen
Semmering 24er_Strecke Downhill race

Über 350 Fahrer aus 16 Nationen werden den Semmering wieder zum Glühen bringen und sorgen
nach dem Startschuss für Downhill-Performance auf höchstem Niveau.
Die nie endende Power der Fahrer sowie die Rennaction und das umfangreiche und unterhaltsame Rahmenprogramm
bieten Spaß rund um die Uhr.

Das Rennen – Die Fakten:
Der Semmering ist nicht nur beim Damen-Skiweltcup im Winter hell erleuchtet. In den Abend- und Nachtstunden ist der Zauberberg spektakulär erhellt und bietet für Rennfahrer und Zuschauer eine beeindruckende Kulisse.

Streckenlänge: 2700 Meter
Start: Samstag, 13.8.2016 – 12.00 Uhr – Le Mans Start
Ende: Sonntag, 14.8.2016 – 12.00 Uhr
Kategorien: Einzelwertung, 2er, 4er, 6er Teams
Starter: 350 Fahrer – 16 Nationen

Start in verschiedenen Kategorien:

Die Einzelwertung, die Königsdisziplin des 24 h Rennens, ist nur etwas für Hartgesottene, denn um dieses Rennen im Alleingang bewältigen zu können, ist nicht nur physische, sondern auch psychische Stärke gefordert. Stets angefeuert von Familie, Betreuern und Fans, müssen die Fahrer nicht nur die rund 2,7 km lange Strecke, sondern auch die eigene Müdigkeit und Erschöpfung besiegen.

Rahmenprogramm bei freiem Eintritt
Bilder oder Fotos hochladen
Semmering 24h Rennen_race the night

Neben dem Rennen wartet ein bewährter Programm-Mix bei freiem Eintritt auf die Gäste.
Die Zuschauer haben die Möglichkeit, die gesamte Strecke zu begehen, und können das Renngeschehen hautnah miterleben. Preisreduktionen für Berg- und Talfahrt mit der Kabinenbahn.

• Riders Party mit Live DJ, Grill & Chill in der Zauberbar
• Party im Slope Style Park – Gewinnspiel
• Hüpfburg und Familienangebote der Bergbahn

Interessante Zahlen und Details

• 24 h Video-Live Berichterstattung direkt aus dem Bikepark – auf Facebook, YouTube und Twitter
• 60 Streckenposten im 3-Schicht-Plan
10 Stunden reine Downhillzeit –160 Abfahrten und 430 Kilometer – in der Einzelwertung
• 60.000 Downhill-Kilometer – erreichen alle Fahrer zusammen
100 Kilo Nudeln für Fahrer und Betreuer – um fehlende Energiereserven aufzufüllen
* 1000 Eier und 1500 Stück Gebäck – Bikerfrühstück

Charity Auktion rund um das 24h Rennen „24 hours of hope“

Die Initiative zu dieser Aktion geht vom 26- jährigen Steirer Andy Witt aus. Er selbst fährt nunmehr 10 Jahre aktiv MTB-Downhill.
Begeistert von der Idee zum Wings for Life World Run beschloss Andy Witt, relativ spontan, durch den Start beim 24h Downhill am Semmering auch mehr bewegen zu wollen, als nur sein Fahhrrad. Sponsoren wurden gefunden, die einen Betrag ihrer Wahl pro absolvierter Abfahrt für sozial Benachteiligte spenden.

Weiterlesen

24h Downhill Rennen Semmering – Streckenposten gesucht

Bilder oder Fotos hochladen

Die Bergbahnen Zauberberg Semmering feiern heuer das 10-jährige Jubiläum des „24h – Race the night“ am Zauberberg Semmering:

10. 24 h Downhill „race the night“
Ein Duell mit Geist und Seele sowie Technik und Berg

13. /14. August 2016 am Zauberberg Semmering

Am 13./14. August 2016 findet die 10. Auflage des größten Rennens im Bikepark Zauberberg Semmering statt!
Das 24 Stunden Downhill ist das einzige Rennen seiner Art weltweit!

Dieser Event hat bereits einen internationalen Bekanntheitsgrad erreicht und zählt weltweit zu den Highlights in der MTB Freeride-Szene.

Bilder oder Fotos hochladen

Helfer für 24h Downhill Rennen gesucht

Da für einen sicheren und fairen Rennverlauf mindestens 60 Streckenposten benötigt werden,
bieten die Bergbahnen Semmering die Möglichkeit, hautnah am Renngeschehen teilzunehmen
und das Rennen hautnah mitzuerleben.
Interessierte werden um Kontaktaufnahme ersucht: info@semmering.com 02664/8038

Weitere Infos: http://semmering.com/summer/178

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen
Fotos: Zauberberg Semmering

Herzliche Grüße vom Semmering

Auf Medaillenjagd in Bodenmais

Die besten deutschen MTB-Sprinter kämpfen am Samstag in
Bodenmais um den Titel des Deutschen Eliminator-Meisters. Eine
gute Hand voll Titelkandidaten, angeführt von Titelverteidiger David
Horvath bei den Herren und Nadine Rieder bei den Damen trifft sich
in der Ortsmitte zum abendlichen Spektakel. So langsam erfasst es sie alle, dieses ganz besondere Prickeln im Kampf Mann
gegen Mann, das sie so fasziniert. Diese Anspannung vor dem Startschuss, die mit
jeder Runde wächst, die man (oder frau) übersteht.„Das macht den Reiz des Sprints aus: immer das Risiko auszuscheiden. Da bleibtkeine Zeit Fehler zu korrigieren, aber das ist ja das Spannende daran. Man muss für
die zwei Minuten zu 110 Prozent konzentriert sein“, beschreibt Mitfavorit Simon
Stiebjahn was diese Mountainbike-Disziplin ausmacht.

Weiterlesen

Österreich gibt Gas!

Bilder oder Fotos hochladenBilder oder Fotos hochladenBilder oder Fotos hochladenBilder oder Fotos hochladenBilder oder Fotos hochladenBilder oder Fotos hochladen

Auch wenn die Mountainbike Racer der ersten Stunde heute die Mastersklassen der Marathons dieses Landes befüllen, so ist der MTB Sport in Österreich trotzdem so Young wie no nie!
Wenn der lange Lois, der riesige Ling und der heilige Stein zum 25. Mal !!! zum Stelldichein für Rennsäue bitten, dann ist Saisonstart für die XC-Szene in Österreich.
Und wenn diese Saison dann auch noch rio_ros mit olympischen (Augen-) Ringen copacab/panischen Flairs lockt, dann spannen sich die Nerven am Start wie die Drahtseile der dazugehörigen Esel.
Rennfieber mit Schweißausbrüchen als Symptome eines grippbiken Infekts der das ganze Land infiziert hat.
Let´s a Bike!
Bilder oder Fotos hochladen

25 Jahre Langenlois – Der Klassiker seit 1991!!!
Bilder oder Fotos hochladen
Ein Vierteljahrhundert reinsten Rieslingberg Radelns liegt hinter uns. Zu Zeiten als das Internet noch auf seinen rasanten Aufstieg und Alex Gehbauer auf seinen ersten Geburtstag wartete, pflügten schon die ersten MTB-Rennpioniere ihre Furchen in die niederösterreichische Winzerlandschaft rund um den Heiligenstein. Unbelieveable! Amazing! Am 2. und 3. April wird gefeiert! Happy Birthday!

> MLA in Langenlois >>
> ASpC in Langenlois >>

Youngsters ride 16
Bilder oder Fotos hochladen

Noch bevor die Elite in die Olympirennsaison startet gibt sich der Nachwuchs den Heiligenstein der Weisen. Auftaktrennen zu einer Youngsterscupsaison die in Umfang und Inhalt wieder alles bisherige in den Schatten stellt. 11x XC, 3xTechnikbewerb, 1x PumpTrack Race und 1x U15/U17 Bergspringt. Macht zusammen 16! Let´s a bike!

> AYC Langenlois >>

Weiterlesen

Bikepark Semmering: Das 9. 24 h Downhill „race the night“ fand am 8./9. August 2015 statt

Bilder oder Fotos hochladen
Semmering_24h Downhill_Renngelände Tal

Ein Duell mit Geist und Seele sowie Technik und Berg forderte 370 Starter aus 13 Nationen

„Race the night“ hieß es bereits zum 9. Mal im Bikepark Zau[:ber:]g Semmering, beim weltweit einzigartigen
24 Stunden Mountainbike Downhill Rennen, welches vom 8. / 9. August 2015 stattfand.
Rund 370 Starter aus 13 Nationen kämpften um den Sieg und stellten sich einer unglaublichen Herausforderung.

Die Sieger der Königsdisziplin „Einzelwertung“

Die sensationellen Kämpfe der Favoriten vom Vorjahr fanden 2015 eine Wiederholung mit exakt gleicher Platzierung:
Erfolgreiche Titelverteidigung: Der Oberösterreicher Andreas Viehböck holt sich mit 160 Runden zum 3. Mal den Sieg in der Einzelwertung und schafft den Hattrick am Semmering!
Platz 2 ging an Thomas Rieger aus Deggendorf, Deutschland eine knappe Entscheidung, ebenfalls mit 160 Runden.
Den 3. Platz holte sich erneut Thomas Kürner aus dem Bezirk Neunkirchen.

Weiterlesen

Große Tricks im ‚kleinen Tibet‘: Vittorio Brumotti und Livigno werden zum Internet-Hit


Insgesamt zwei Millionen Views auf Facebook, YouTube und Twitter in nur zwei Tagen: Livigno-Testimonial Vittorio Brumotti versetzt gemeinsam mit seinem Team Tinkoff-Saxo die Bike-Fans in Staunen. Er trickst sich durch Livigno, das sich zur beliebten Destination für Höhentraining entwickelt hat. Das außergewöhnliche Video gibt es hier zu sehen: www.youtube.com/watch?v=nYey3PI3gqM .

Weiterlesen