Kategorie-Archiv: Kriterium und Rundstreckenrennen

Maloja Pushbikers: Stadtkriterium Hohenems

Baumgarten erneut auf dem Treppchen

Kopf- und Beinarbeit waren beim Sport-Mathis Stadtkriterium Hohenems am 12. August in Österreich gefragt. Pushbiker Hannes Baumgarten bewies einmal mehr taktisches Fingerspitzengefühl und fuhr auf Rang zwei hinter Tobias Erler vom RSC Kempten. Teamchef Christian Grasmann kam auf den sechsten Rang.

Aktuelle News der Maloja Pushbikers werden stets auch auf unserer Website veröffentlicht. Zudem stehen wir bei individuellen Mediananfragen unter media@malojapushbikers gerne zur Verfügung.

All images are solely licensed to Maloja Pushbikers and are credited to the photographer.
For any further commercial usage of the images, please contact either Maloja Pushbikers or the photographer.

Maloja Pushbikers | Carl-Weinberger-Str. 27 | 83608 Holzkirchen | Deutschland | media@malojapushbikers.com

In Bürstadt wurde Radsport vom Feinsten geboten


Sportsword gmx.de

Als pünktlich um 14 Uhr in Bürstadt ein riesiges Gewitter mit Sturmböen niederprasselte, sah man erstmals bei Algis Oleknavicius so etwas wie Sorgenfalten. Sollte das ganze Bemühen, ein tolles Radevent in Bürstadt präsentieren zu können, etwa Umsonst gewesen sein? Nein, war es nicht, denn der Himmel zeigte sich gnädig und als um 16 Uhr John Degenkolb die kleinsten Radsportler auf die Dege-Bambini-Laufradrennen schickte, war die Rennstrecke fast schon wieder abgetrocknet. Zwei Jahre war der jüngste Starter alt und super, mit welchem Eifer die Kids mitmachten. Kurz danach starteten die elf bis 14-jährigen zum Fette-Reifen-Rennen, dass auch von John Degenkolb promoted wurde.

Weiterlesen

Team Auto Eder Bayern gewinnt Altdorfer Kirchweihkriterium: Pecher und Sommer mit Doppelsieg


20170813_Altdorf

Mit einem Doppelsieg beim Altdorfer Kirchweihkriterium hat das Team Auto Eder Bayern seine Serie auch am Sonntag fortgesetzt. Auf den 50 Kilometern dominierten Anton Pecher und Aaron Sommer in Zusammenarbeit mit Luca Turmfahrt, der das Team künftig verstärken soll, die Entscheidungen fast nach Belieben. «Wir haben das Rennen von Anfang an offensiv gestaltet und sind voll auf Angriff gefahren», so Pecher. Nach der ersten Wertung gelang dem 18-Jährigen aus Murnau dann die Flucht. In der Folge fuhr er gemeinsam mit Sommer bereits einen ersten Rundengewinn heraus, während Turmfahrt seinen zukünftigen Teamkameraden den Rücken frei hielt. Anschließend bedankten sich Pecher und Sommer auf ihre Weise und konnten gemeinsam mit Turmfahrt sogar noch einen zweiten Rundengewinn realisieren. Hinter Pecher und Sommer gab‘s für Turmfahrt damit Rang drei. «Ich bin glücklich, dass ich das Rennen nach dem Sieg im Vorjahr erneut gewinnen konnte», so Pecher. «Der Sieg ist auch daher besonders, weil das Rennen in unmittelbarer Nähe der Sportschule stattfindet und ich Altdorf auf meiner Trainingsrunde beinahe täglich durchfahre.»

www.team-auto-eder-bayern.de

Das Bild steht Ihnen zum honorarfreien Abdruck zur Verfügung.
Bild by: © BORA – hansgrohe / Ralph Scherzer

Team Lotto Kern-Haus News: 2 Siege in 24h durch Freienstein und Huppertz in Bellheim

2 Siege in 24h durch Freienstein und Huppertz in Bellheim

Beim großen Radsportwochenende in Bellheim war das Team Lotto Kern-Haus gleich zwei mal innerhalb von 24 Stunden erfolgreich. Das Abendkriterium am Samstag gewann Raphael Freienstein und das Hauptrennen am Sonntag konnte Joshua Huppertz für sich entscheiden.

Für das Radsportwochenende in Bellheim hatten sich die Profis vom Team Lotto Kern-Haus und auch Teamchef Florian Monreal einiges vorgenommen. Deshalb war man mit 12 Fahrern angereist, also fast kompletter Mannschaftsstärke.

Bereits beim Abendkriterium am Samstag über 66 Kilometer überzeugten die Fahrer in den schwarz-gelben Trikots. Nach einer beeindruckenden 50 Kilometer langen Solofahrt gewann Raphael Freienstein souverän das Rennen und zeigte einmal mehr, in welch bestechender Form er sich zurzeit befindet. Freienstein freute sich über den Sieg, konzentrierte sich aber direkt schon wieder auf die ausstehenden Aufgaben. „Die nächsten Wochen werden sehr wichtig für das Team und für mich, es stehen 3 Wochenenden mit Bundesligarennen an und darunter fallen zwei Deutsche Meisterschaften (Berg und Mannschaftszeitfahren)“, so Freienstein.


Raphael Freienstein auf Platz 1

Das Hauptrennen am Sonntag, der „65. Große Erdinger Preis“, ging dann über 10 Runden auf einem 20-Kilometerkurs, also über insgesamt 200 Kilometer. Mit Raphael Freienstein ging nicht nur der Sieger des Vortages sondern auch des Vorjahres an den Start, was den Druck aufs Team nicht gerade verringerte.

Weiterlesen

Top – Fabian Lienhard holt Rang sieben bei achter Etappe der 79th Volta a Portugal Santander Totta UCI 2.1 / Maximilian Hammerle der neue Highlander 2017 / Gian Friesecke Vierter beim Int. Kriterium in Hohenems!

Fotos Team Vorarlberg

Großkampftag für Team Vorarlberg – und wieder glänzen die Fahrer an allen Fronten: Fabian Lienhard wird ausgezeichneter Siebenter an der heutigen Etappe der Volta a Portugal! Gian Friesecke wird Vierter beim Int. Kriterium in Hohenems (AUT) – Maximilian Hammerle kürt sich zum Highlander 2017!

Die Tage werden länger, die Beine schwerer und den Fahrern wird auch in Sachen Konzentration alles in Portugal abverlangt. Immerhin ist der achte Abschnitt bei pausenlos agressiver Fahrweise und großer Hitze. Die fünf verbliebenen Mohikaner (Schelling, Schir, Lienhard, Zsolt und Baldauf) haben beim gestrigen Feuerwerk (Schelling wurde auf dem letzten Kilometer gestellt) doch einiges an Power rausgelassen. Die heutige Spitze ließ man gewähren, da das Team FC Porto W52 alles kontrollierte – diese wurde deshalb wieder gestellt. Im Finale der Etappe von Gondoma nach Olivereira de Azemeis (159,8 Km) zeigten sich Lienhard, Schir und Zsolt ganz vorne – jedoch wurden die Angriffe wieder vereitelt. Zu groß die Gier der Portugiesen nach ihrem nächsten Sieg. Aber im Sprint hätte es heute fast für den Sprung auf das Podium gereicht. Im Sprint des Feldes wird Fabian Lienhard Siebenter und zeigt erneut seine Qualitäten. Auf Rang 14. zudem Patrick Schelling, welcher seinen Top 15 Rang in der Gesamtwertung verteidigt!

Morgen die vorletzte Etappe über 184 Kilometer, bevor die letzte Etappe (Einzelzeitfahren) die diesjährige Portugal Rundfahrt abschließt!

Weiterlesen

Schelling greift an bei der 79th Volta a Portugal Santander Totta UCI 2.1 – Ganzer Tag in der Spitze und alles riskiert! Baldauf nun Dritter in der Bergwertung!

Fotos Team Vorarlberg

Team Vorarlberg Kapitän Schelling setzt die Akzente und wird nach großartiger Etappe 16. gegen die südländische Übermacht! Sebastian Baldauf in der Berggesamtwertung auf Rang drei!

„The day after tomorrow“ – nach der brutalen Etappe am Donnerstag wurden gestern die Wunden versorgt und alle Energie in die Regeneration gelegt. Nach einer gemeinsamen Ausfahrt mit den Betreuern vor Ort galt die Vorbereitung auf die heutige Etappe von Lousada nach St. Tirso (161,9 Kilometer) mit der kurzen und heftigen Schlusssteigung auf den Monte Assuncao. Sebastian Baldauf hat sich vor der heutigen Etappe auf Rang drei in der Bergwertung geschoben. Das Team Vorarlberg glänzt aber vor allem auch mannschaftlich als achter in er Team Wertung als bestes mitteleuropäisches Team. Davor nur Mannschaften aus Portugal und Spanien.


rest_day_team_ride_with_staff


Schelling_P._in_race_©_E._Haumesser

Weiterlesen

Hattrick für Team Auto Eder Bayern: Sommer, Pecher und Steigner siegen in Bruckmühl, Bamberg und Mehlingen


Bild by: © BORA – hansgrohe / Ralph Scherzer

Mit gleich drei Siegen in Folge hat das Team Auto Eder Bayern am Wochenende seine ohnehin schon starke Saisonbilanz noch weiter aufpoliert. Nach dem Sieg von Aaron Sommer im Nachwuchsrennen der Bruckmühler Radsportnacht gewann Anton Pecher am Samstag auch das Gartenstadt-Kriterium in Bamberg und am Sonntag ließ Kilian Steigner gegen internationale Konkurrenz in Mehlingen in der Pfalz den dritten Sieg folgen. Bei den Europameisterschaften in Dänemark trug gleichzeitig Felix Engelhardt im Trikot der Nationalmannschaft einen wichtigen Teil zur Bronzemedaille für das Team bei.

Weiterlesen

Ergebnislisten von der Bruckmühler Radsportnacht_04.08.2017!

Bruckmühler Radsportnacht 2017
gesponsert von Werkhaus Raubling
Ergebnis
Fette-Reifen-Rennen
Jg. 2004-2007
1,2 Km Zeit des Siegers: 00:01:47 Streckenlänge:
Runden: 2
Platz Start – Nummer NAME, Vorname Verein / Team UCI-ID UCI – Code Klasse Punkte – Rückstand
1 132 ZURAJ, Bene Velo Keller 2006 0 2006-2007
2 134 MOOSMEYER, David Velo Keller 2006 0 2006-2007
3 139 POPPE, Leon RSV Rosenheim 38980 0 2006-2007
4 131 SIXT, Korbinian Velo Keller 2007 0 2006-2007
5 135 NEUREITHER, Vigil Velo Keller 2006 0 2006-2007
6 111 STADLER, Jan Maloja Pushbikers 38410 0 2004-2005
7 114 MERTENS, Rebecca 0 38646 0 2004-2005
8 112 BÖHM, Nina 0 38411 0 2004-2005
9 113 MERTENS, Isabel 0 38646 0 2004-2005
10 138 SINGER, Stephan 0 2007 0 2006-2007
11 136 KAMKE, Valentin Velo Keller 2007 0 2006-2007
12 134 MOOSMEYER, David Velo Keller 2006 0 2006-2007
13 133 STEINSDORFER, Christin Velo Keller 2007 0 2006-2007

Weiterlesen

Perfekter Auftakt zur 79th Volta a Portugal UCI 2.1 – Team Vorarlberg gleich mit zwei Fahrer ganz vorne mit von der Partie – Thery Schir (7.), Gian Friesecke (9.)

Fotos Team Vorarlberg


Schir_T._in_race_ITT_©_E._Haumesser

Superstarker Prolog Auftakt für Team Vorarlberg bei der 79. Portugal Rundfahrt – Schir 7., Friesecke 9., Lienhard 22., Schelling 31.!

Eine richtig starke Performance lieferten die Team Vorarlberg Fahrer heute beim soeben zu Ende gegangenen Prolog über 5400 Meter in Lissabon ab. Mit einem Stundenmittel von knapp 50 km/h wird Thery Schir ausgezeichneter Siebenter. Sein Rückstand elf Sekunden auf den Sieger Damien Gaudin (FRA/Armee de Terre). Nur eine Sekunde dahinter auf Rang neun bereits die zweite Team Vorarlberg Rakete mit Gian Friesecke. Fabian Lienhard (22.) und Patrick Schelling (31.) zeigen ebenso eine mehr als solide Leistung und komplettieren so eine mannschaftlich starke Tagesleistung (Top drei in der Tagesteamwertung).


Jäger_P._by_ITT_©_E._Haumesser

Weiterlesen

Reutter kehrt bei Rems-Murr-Pokal ins Renngeschehen zurück


reutter-corox_kl

rad-net ROSE-Fahrer Sven Reutter kehrt ins Renngeschehen zurück. Nachdem er seit März verletzungsbedingt keine Rennen mehr bestreiten konnte, hat er nun grünes Licht, wieder an den Start zu gehen. Sein erster Einsatz wird am Samstag und Sonntag bei den beiden Rennen des 8. Rems-Murr-Pokals in Backnang und Fellbach sein.

Weiterlesen

Team Heizomat: Defekthexe bremst Porzner aus

HERNING/SCHORNDORF/BRUCKMÜHL

Heute startet der Rems-Murr-Pokel, eine dreitägige Veranstaltung auf Rundkursen in Baden-Württemberg, mit einer Mannschaft des Teams Heizomat. Außerdem startet das Team Heizomat auch beim Rennen in Bruckmühl, einem weiteren so genannten Nach-Tour-Kriterium. Manuel Porzner, im Zeitfahren nach drei unfreiwilligen Stopps nur 44., hofft unterdessen auf mehr Glück beim Straßenrennen der Europameisterschaft, bei der auch Jonas Rapp im Straßenwettbewerb am Start sein wird.

Weiterlesen