Erfolgreicher Saisonstart auf Zypern

ceremony_overall_Spitz_Langvad_Morath_Klemencic
Erste Podiumsplatzierungen für das Sabine Spitz HAIBIKE Pro Team
Adelheid Morath gewinnt eine Etappe, Sabine Spitz auf Rang 3 in der Gesamtwertung, Saison-Vorbereitung läuft nach Plan
Das Sabine Spitz HAIBIKE Pro Team hat auf Zypern die ersten Wettkämpfe der
Mountainbike Saison 2014 bestritten. Eingebettet in das zweiwöchige Team-
Traininglager bot der hochklassig besetzte „Cyprus Sunshine Cup“ die erste
Gelegenheit, um sich mit der Weltelite zu messen. Wichtig dabei, ein erstes Feedback
zu bekommen, wie gut das Wintertraining funktioniert hat. Um es vorweg zu
nehmen, beim Sabine Spitz HAIBIKE Pro Team haben die letzten Trainings-Monate
ihre Wirkung nicht verfehlt.

Morath
Adelheid Morath startet mit Sieg in die Saison,
Stirnemann
Kathrin Stirnemann schon gut in Form
Spitz
Sabine Spitz freute sich über ein gelungenes XCO Comeback
Etappenrennen über vier Tage. Dabei sorgte Adelheid Morath auf der ersten Etappe gleich für einen Paukenschlag und holte sich im ersten Rennen den ersten Sieg. Mit Rang 3 in der Gesamtwertung setzte sie die Messlatte Ich habe im Winter sehr gut trainiert und fühle mich gut in Country Rennen des Sunshine-Cups in Larnaca/ Voroklini erwischte sie allerdings nicht den besten Tag und belegte Rang 8, so dass sie in der Gesamtwertung 2 Plätze einbüsste und 5. Country Comeback eine konstante
Leistung und eroberte als 5. der Tageswertung das Podium des Sunshine Cup’s mit
Platz 3. „Bis auf eine Erkältung im Vorfeld, hatte ich keine gesundheitlichen
Probleme, Darüber bin ich sehr froh. Die Rennen liefen besser als ich erwarten
durfte“ war die Olympiasiegerin mit ihren Saisoneinstand zufrieden. Auch Kathrin
Stirnemann bewies eine gute Frühform beim Etappenrennen. Im Finale quälte sie sich
mit einer Magenverstimmung ins Ziel, was mit Rang 9 in der Gesamtwertung belohnt
wurde. „Schade, dass sich meine Verfassung nicht ganz in den Ergebnissen
widerspiegelt. Erst der Defekt auf der zweiten Afxentia-Etappe, jetzt die
Magenprobleme. Wichtig ist aber die Bestätigung, dass die Form gut ist“ nahm es die
Schweizerin gelassen. Nach einer weiteren Trainingswoche auf Zypern, steht die
erste Bewährungsprobe in der Schweiz auf dem Programm. Das Sabine Spitz
HAIBIKE Pro Team startet am 23.04. beim ersten Lauf zum Swiss Cup in Buchs/SG.
Auch wenn die nackten Zahlen nicht ganz so beeindruckend waren wie vor Jahresfrist, durfte sich das Sabine Spitz HAIBIKE Pro Team auf Zypern über einen äußerst gelungenen ersten Wettkamp-Block freuen. Ein Sieg gleich zu Beginn und konstante Top 5 Platzierungen stellten über den Winter sehr gut gemacht hat und das Team zuversichtlich in Richtung Weltcup-Start in einem Monat schauen kann. So gesehen war der Saisonstart auf Zypern, ein Start vor dem Start. Denn sportlich ist der Weltcup das Maß der Dinge. Natürlich fehlen bis zum Rennen in Pietermaritzburg/ Südafrika noch ein paar wichtige “ ist.

Die ersten Wettkampfkilometer waren für Sabine Spitz ein wenig besonders. Nach der zweiten Ich hatte im Vorfeld kein mulmiges Gefühl und konnte mich ganz auf die Rennen konzentrieren. Ich schaut die dreifache Olympiamedaillen- Gewinnerin nach vorne. Dass der Weltcup ausgerechnet am Ort des Geschehens – mit dem schweren Trainingssturz auf der WM-Runde in Pietermaritzburg – seinen Anfang nimmt, gibt dem Mal sehen wie es dann ist. Im Moment blende ich das sagt Sabine Spitz dazu.

Die Zeit bis zum ersten Showdown der Weltelite nutzen auch Kathrin Stirnemann und Adelheid Morath um weiter an ihrer Form zu feilen. Die restlichen Trainings-Tage auf Zypern mit dem Team bieten dazu die ideale Gelegenheit. Die Bedingungen auf der Mittelmeer-Insel sind in dieser Jahreszeit perfekt und das Gelände bietet alle Möglichkeiten. Adelheid Morath will dieses Jahr den Durchbruch zur absoluten Weltelite schaffen. Dass sie das kann, hat sie letztes Jahr Ohne Schlüsselbeinbruch wäre 2013 bestimmt anders gelaufen. Ich bin mir sicher, dass ich konstant unter den besten 10 fahren kann und auch die Top 5 mehr als einmal Sprint im Ich will den Gesamtweltcup im Country möglichst oft unter die Top 10. Dass das möglich ist, hat mir die WM mit Rang 9 gezeigt“ benennt die ehemalige Junioren Europameisterin ihr Ziele.

Weitere Informationen rund um das Sabine Spitz Haibike ProTeam:

http://www.haibike.de/proteam

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


2 + = elf

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentare geschützt durch WP-SpamShield Spam-Blocker