Flotte Laster begeistern (nicht nur) Familien


Die coolsten Familienkutschen des Jahres 2014 sind keine PS-starken SUVs, sondern kommen vielmehr auf zwei Rädern daher: Wer als Familie im Alltag auf zeitgemäße Art mobil sein will, macht dies neuerdings mit einem Lastenrad. Was einst als Bäcker- oder Handwerker-Lastesel zum Verkehrsalltag der meisten europäischen Städte zählte, hat sich in seiner modernen Version längst zum angesagten Trendprodukt in Deutschland entwickelt.

Dabei sind es nicht nur Familien, die das Lastenrad als clevere Alternative gerade wieder entdecken. Apropos entdecken: Wer wissen will, wie sich dieses spannende Bike-Segment weiter entwickelt, findet die Antwort vom 27. bis 30. August 2014 auf der Internationalen Fahrradmesse Eurobike. Dort feiert in diesem Jahr die Bike-Branche ihre Weltpremieren und innovativen Neuheiten. Der Demo Day findet am Dienstag, 26. August erstmals auch am Messegelände in Friedrichshafen statt und verzeichnet einen deutlichen Zuwachs bei der Zahl der Aussteller.
Lastenräder sind stark gefragt. Dabei wird der neue Trend beispielsweise in Kopenhagen schon länger vorgelebt. Morgens wird der Nachwuchs mit der umweltfreundlichen Familienkutsche in den Kindergarten gebracht, auf dem Rückweg kann gleich der gesamte Wocheneinkauf erledigt werden. Für die modernen Lastenräder, die nicht nur viel Stauraum bieten, sondern meist auch bis zu 200 Kilogramm Zuladung packen, sind solche Aufgabenstellungen keine Herausforderungen. Die Pedallaster sind dabei selbst bei hoher Zuladung alles andere als behäbig: Der Grund, warum viele Lastenräder selbst schwer beladen wieselflink durch die Stadt flitzen, ist der immer häufiger verbaute Elektroantrieb. Wer mag, bekommt beispielsweise seit diesem Jahr das Modell Bullit der dänischen Kultmarke Larry vs Harry auch in einer E-Version mit bärenstarkem Antriebssystem von Bionx. Der niederländische Lastenrad-Spezialist Urban Arrow wiederum macht seinen Namen mit einem E-Bike-Antrieb von Bosch zum Programm. Genauso wie übrigens beim Modell Load Hybrid, mit dem sich der Darmstädter Faltrad- und E-Bike-
Spezialist Riese und Müller innerhalb kurzer Zeit unter die Avantgarde der Lastenrad-Anbieter mischen konnte.
Doch nicht nur als Multitalent für zeitgemäße Familien haben Lastenräder ein großes Potenzial. Eine von der EU finanzierte Studie ermittelte jüngst, dass rund 51 Prozent der gewerblichen Gütertransporte in europäischen Städten auch mit einem Lastenrad erledigt werden könnten. Unterdessen bemühen sich immer mehr Organisationen darum, gewerbliche Anwender von den Vorteilen der Lastenräder zu überzeugen. Wie etwa der Verkehrsclub Deutschland, der jüngst erst ein umfangreiches Informationsportal gestartet hat, das sich ausschließlich den Lastenrädern widmet. Ob Kurier- und Postbranche, Lieferdienste, kleinere Dienstleister oder Handwerker − alle haben unterschiedliche Ansprüche an die Beförderung.
Einen großen Auftritt haben Lastenräder auf der Eurobike, deren Aussteller diesem Marktsegment immer mehr Aufmerksamkeit widmen. Wer wissen will, welche neuen Innovationen diese wieder entdeckte Bike-Kategorie für das kommende Jahr bereithält, ist somit auf der Leitmesse der internationalen Fahrradszene genau richtig. Im Foyer Ost (OG) wird eine Sonderausstellung des VCD Projektes “Lasten auf die Räder” gezeigt, welches durch das Umweltbundesamt und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit gefördert wird.
Die Eurobike findet vom 27. bis 30. August 2014 auf dem Gelände der Messe Friedrichshafen statt. Während die ersten drei Tage dem Fachpublikum vorbehalten sind, öffnet die Messe am Samstag (30.8.) ihre Tore auch für Bike-begeisterte Endkunden. Der Eurobike Demo Day findet am Dienstag, 26. August 2014 von 10 bis 17 Uhr erstmals auf dem Messeparkplatz Ost statt und ist nur für Fachbesucher und akkreditierte Journalisten zugänglich.
Weitere Informationen unter www.eurobike-demoday.com und unter www.eurobike-show.com.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


neun − = 6

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentare geschützt durch WP-SpamShield Spam-Blocker