Marco Heller (RSV Tailfingen) gewinnt den Interstuhl-Cup 2014

Bilder oder Fotos hochladen
Zum Bild (Harry Mootz) vlnr:  Rüdiger Stehle (RV Spaichingen – bester Senior), Sebastian Metzler (Imnauer-Bergtrikot und Gesamt 3.), Tobias Fath (Gesamt 2.), Marco Heller (Interstuhl Gesamt-Sieger), Lorenz Bock (ergoline-Sprinttrikot), Emanuel Kusch (TSV Betzingen, 2. U-23), Luca Baumann (RSG Zollern-Alb Gesamt 4. und U-23-Sieger)

Insgesamt elf Straßenetappen von April bis Oktober umfasste der Interstuhl-Cup in der Region Neckar-Alb-Schwarzwald-Baar 2014. Mit weit über dreihundert Meldungen von den Schülerklassen bis hin zu den Seniorenklassen war die Resonanz für diese Rennsport-Serie noch größer wie im Vorjahr. Bei herrlichem Spätsommerwetter und gut fünfhundert Zuschauern wurde in Sigmaringen am Fuße des Hohenzollern-Schloss die traditionelle Schlussetappe ausgefahren.

Das Finalrennen der Elite-Amateure selbst war geprägt von hohem Tempo und höchst attraktivem Verlauf. Während sich die Favoriten für den Gesamtsieg nicht aus dem Auge ließen und der Träger des Interstuhl-Spitzenreitertrikots Marco Heller (Tailfingen) seine unmittelbaren Konkurrenten stets kontrollierte, setzte sich Sebastian Metzler (Villingen) mit einer Ausreißergruppe ab und sicherte sich den Tagessieg vor Raphael Bertschinger (Donaueschingen).

Marco Heller verteidigte durch diesen Rennverlauf seine Führung und gewann die Gesamt-Einzelwertung der renommierten Interstuhl-Cup Rennserie. Das Trikot des besten Sprinters erkämpfte sich sein Vereinskamerad Lorenz Bock, während Sebastian Metzler das Berg-Trikot gewann. In der Jahres-Mannschaftswertung setzte sich der RC Villingen vor der RSG Zollern-Alb und dem Vorjahresteam-Sieger TSV Betzingen an die Spitze und gewann den begehrten Kult-Team-Pokal.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


1 + zwei =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentare geschützt durch WP-SpamShield Spam-Blocker