Otto Flum für 4 weitere Jahre ÖRV-Präsident

Bei der am Samstag, den 13. Dezember, abgehaltenen Generalversammlung des Österreichischen Radsport-Verbandes wurde dem Präsidenten und Vorstand von den Delegierten aller Bundesländer einstimmig das Vertrauen für weitere vier Jahre ausgesprochen. Otto Flum übt seit 1996 dieses Amt aus und ist damit der längstdienende Präsident des ÖRV. Stefan Mikschl stand dem Verband von 1983 bis 1995 vor.

Der für vier weitere Jahre wiedergewählte Präsident Otto Flum betonte in seinem Bericht die Wichtigkeit der Nachwuchsarbeit, gab aber gleichzeitig als neues großes Ziel den Brückenschlag zwischen Breitensport und Hochleistungssport vor. “Das wollen wir mit der neu eingeführten Bike-Card schaffen. Womit wir auch mehr Mitglieder für den ÖRV generieren wollen. Im Leistungsangebot findet sich auch ein spezieller Versicherungsschutz für Marathon-Teilnehmer, Kooperationen mit dem heimischen Tourismus.

Auf Landes- und Bundesebene wollen wir mit der Bike-Card versuchen, eine Partnerschaft für die Benützung der Forstwege zu schaffen. Aus sportlicher Sicht werden wir in den nächsten Jahren einen Schwerpunkt auf BMX setzen. Diese Sportart wurde in den Olympischen Rang gehoben. Der ÖRV will sich auch künftig stark auf Projekte in der Nachwuchsarbeit konzentrieren. Hier nicht nur auf die SportlerInnen selbst, sondern auch auf die Entwicklung der Trainer. Wie im Bahnbereich, wo Roland Wafler für eine Woche bei den deutschen Kollegen schnuppern wird”, sagte Flum. Er bedankte sich bei den Vereinen und Funktionären für deren Engagement und Einsatz. Flum zeigte sich zuversichtlich, dass der ÖRV mit der Unterstützung seiner Landes-Radsportverbände und Vereine den eingeschlagenen Erfolgsweg fortsetzten wird können.

Geehrt wurden neben zahlreichen erfolgreiche Sportlern der Jahre 2011 bis 2014 (unter anderem die Behindertensportler Walter Ablinger, Wolfgang Schattauer und Thomas Frühwirth, die Downhiller Manuel Gruber und David Trummer, die MTB-Girls Laura Stigger, Lisa Pasteiner und Nadja Heigl, die BMX-Fahrerin Nathalie Unterberger etc.) auch verdienstvolle Radsport-Funktionäre, wie Nachwuchsklub-Chef Helmut Burkert und der langjährige Radball-Bundestrainer Heinz Wondra (beide die Silberne Ehrenmedaille). Mit der goldenen Ehrenmedaille ausgezeichnet wurden die Innviertler “Radsport-Institution” Erwin Hörtl, Österreichs führender Anti-Doping-Kontrollor Karl Glas und der Ex-Vorsitzende des ÖRV-Kampfrichterreferates und Streckenchef der Ö-Tour, Wolfgang Vidic.

Der Vorstand des ÖRV:

Präsident: Otto Flum
Vizepräsidenten: Harald Baumann, Edmund Berlakovich, Horst Böhler, Wilhelm Burner, Hans Enzi, Eduard Hamedl, Herbert Kocher, Peter Nausch, Paul Resch
Finanzreferent: Herbert Kocher
Schriftführer: Mag. Christian Glaner
Kontrollausschuss-Vors.: Rudolf Leithner
Kontrollausschuss: Peter Stuppacher, Ernst Schilling

Homepage: www.radsportverband.at

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


zwei + 3 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentare geschützt durch WP-SpamShield Spam-Blocker