Ronde van Vlaanderen

Wir haben seit Monaten darauf gewartet. Die Pflastersteine, die riesigen Fahnen im Wind, das Peloton wälzte sich auf den Koppenberg. Nach all den Vorspeisen ist es endlich Flandern. Und wir können nicht aufgeregter sein. Wir begrüßen Taylor Phinney zurück von seinen Verletzungen und Sep Vanmarcke zurück von seiner Krankheit. Regisseur Andreas Klier hat 20 Spots für Supportmitarbeiter aufgestellt, um mit Rädern und Bidons auf der Strecke zu stehen. Wir sind so bereit wie wir sein können. -Matthew Beaudin, Cannondale-Drapac Kommunikationsdirektor

Unsere Freunde Ashley und Jered Gruber haben uns am Donnerstag zu einer sonnigen Ronde Recon eingeladen. Unser Training begann in Oudenaarde und endete auf dem Kruisberg.  Aufregung herrschte in der Nähe der maximalen Kapazität.

In den letzten drei Jahren hat Sep Vanmarcke zweimal bei Ronde van Vlaanderen den dritten Platz belegt. Magenprobleme und ein Unfall haben seinen Aufbau behindert und ihn gezwungen, außerhalb von Gent Wevelgem zu bleiben. Er konzentriert sich auf seine Erholung, und er hofft, dass er in die größte Show seines Landes am Sonntag fahren kann.

“Ich habe alles getan, was ich kann, zusammen mit einem medizinischen Team, um bereit zu sein”, sagte Vanmarcke. “Es ist besser geworden und ich bin damit zufrieden. Wir müssen bis Sonntag warten, um zu sehen, ob ich stark genug bin. ”

Die Muur van Geraardsbergen (liebevoll als Kapelmuur oder einfach die Muur bekannt) ist wieder in der Ronde van Vlaanderen und beendet das Handwringen, das zu einem Ritus des Frühlings wurde, seit der Aufstieg aus dem Kurs im Jahr 2012 geschnitten wurde.

Von 1988 bis 2011 war die Muur der vorletzte Aufstieg der Ronde und oft sein entscheidendes Hindernis. In diesem Jahr wird das Peloton die Muur 95 Kilometer nach dem Ziel treffen. Wenn Flanders Classics CEO Wouter Vandenhaute die Vision passiert, wird die neu positionierte Muur die erste echte Auswahl liefern, nicht die letzte.

Die Muur ist zurück, für bunte Einblicke in die überarbeitete Route. Du wirst es auch hier lesen:

http://www.velonews.com/2017/03/from-the-mag/ronde-renovation-muur-back_433994