Sportschau-Redakteur Ingolf Geske wird erster Deutscher Sportjournalistenmeister

von der gröben
Beim Carglass® Cologne Triathlon Weekend haben heute 26 Sportjournalisten gezeigt, dass sie mehr können, als Nachrichten zu schreiben, Fotos zu schießen oder Sendungen zu moderieren. Der schnellste Sportjournalist in Deutschland heißt Ingolf Geske. Der Sportschau-Redakteur konnte sich bei der erstmals ausgetragenen deutschen Sportjournalisten-Meisterschaft im Triathlon deutlich vor dem freien Sportmoderator Till Schenk durchsetzen. Platz 3 belegte Sascha Severin (Pressestelle Stadt Neuss). Zu bewältigen war die Cologne Smart Distanz mit 0,7 km Schwimmen, 26 km Radfahren und 7 km Laufen.

Bei den Sportjournalistinnen konnte sich Carina Weidler von der Pirmasenser Zeitung den Sieg sichern. Auf den weiteren Plätzen folgten Marietta Uhlen (Leichtathletik TV) vor Silke Keul (Sky). Nicht ganz so schnell, aber mit nicht weniger Spaß war unter anderem auch der HR-Sportchef Ralf Scholt unterwegs. Für ihn hat es zwar nicht für einen Podiumsplatz gereicht, aber mit dem 10. Platz ist Scholt zumindest unter den Top 10. Damit hat Ralf Scholt klar bewiesen, dass er mehr kann, als nur den Ironman Hawaii zu moderieren.

Bericht Cologne Smart

Insgesamt haben am zweiten Tag des Carglass® Cologne Triathlon Wekend über 2.000 Teilnehmer als Einzelstarter oder in Staffeln teilgenommen. Etwa die Hälfte davon hat die kürzere Distanz gewählt. Der schnellste Teilnehmer auf der Cologne Smart war Oliver Kalmes vom SV Bergisch Gladbach vor Joachim Zimmerling (vereinslos) und Torben Gregersen (3SH Iceland). Schnellste Frau wurde Elise Maes vom TriCADudelange. Auf den Plätzen folgten Michaela Volz (TriCity Darmstadt) und Kristina Reinhard (Triathlon TuS Ahrweiler).

Bericht Cologne Olympic

David Wetzel vom RC Sorpesee TriTeam heißt der Gewinner der Cologne Olympic (1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren, 10 km Laufen). Etwa drei Minuten später kam Steffen Stegmann (TSV Amicitia Viernheim) ins Ziel. Platz 3 belegte Stephan Ertmer (RC Germania Düsseldorf). Bei den Frauen war Hanneke Boon (SPIF Triathlon Stockholm) die Schnellste auf der Olympischen Distanz. Knapp dahinter kam Sylvia Otten vom ASV Köln ins Ziel. Rebecca Lewis (vereinslos) komplettierte das Podium.

Promis beim CARGLASS® Cologne Triathlon Weekend

Bereits zum dritten Mal in Folge ist Schauspieler und Comedian Daniel Wiemer auf der Cologne Smart an den Start gegangen und verpasste seine bisherige Bestzeit nur knapp, was aber sicherlich auch an der leicht geänderten und damit längeren Streckenführung lag. Statt der üblichen 7 km maß die Laufstrecke knapp 8 km. Neben dem Widerholungstäter stand heute erstmals auch eine Carglass® VIP Staffel an der Startlinie. Die Schauspielerin Shary Reeves schwamm zum Auftakt und übergab den Zeitmess-Chip an TV-Moderator Florian Ambrosius, welcher den Radpart in Angriff nahm. Den Abschluss der Staffel machte RTL-Nachrichtensprecherin Ulrike von der Groeben als Läuferin. Das Trio ist für den guten Zweck gestartet und hat über einen Sponsor 5.000 Euro gesammelt. Das Geld kommt der Carglass® Stiftung Giving Back zugute.

Alle Ergebnisse vom zweiten Tag können Sie hier einsehen: www.time2finish.net

Köln

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


+ zwei = 9

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentare geschützt durch WP-SpamShield Spam-Blocker