Schlagwort-Archiv: Alexandra Engen

MTB-Bundesliga International: Vorschau Finale in Freudenstadt 


Siegt Sabine Spitz am Sonntag auch in Freudenstadt? ©Armin M. Küstenbrück/EGO-Promotion

WIRD SPITZ ZUM 3. MAL GESAMTSIEGERIN?
STIEBJAHN STEHT VOR REKORD

Es ist das große Finale und gleichzeitig eine Premiere: Beim ersten internationalen Cross-Country-Rennen in Freudenstadt mit Beteiligung von Sportlern aus zehn verschiedenen Nationen werden am Sonntag die Gesamt-Titel der MTB-Bundesliga International vergeben. Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren gehen die Vorjahres-Sieger in führender Position ins letzte Rennen, aber vergeben sind die Titel längst noch nicht.

21. September 2017
mtb-bundesliga.net

Die Bundesliga-Strecke im Freudenstädter Christophstal ist 3,6 Kilometer lang und sammelt 177 Höhenmeter an. Das ist ungefähr derselbe Quotient, wie das, was am vergangenen Samstag in Titisee-Neustadt gefahren wurde.

Der Kurs im Nordschwarzwald führt erst mal nach oben, bevor im zweiten Streckendrittel ein Auf und Ab mit Drop und Pumptrack zu bewältigen ist, das dann in eine lange Abfahrt mit Rock Garden und einer North Shore-Passage wieder zum Ziel führt.

Weiterlesen

MTB-Bundesliga Titisee-Neustadt, 4. Runde: EIN “TEIGIGER” SIEG FÜR SPITZ GAZE GEWINNT SPANNENDES KURZ-FORMAT


Sabine Spitz auf dem Weg zum Sieg in Titisee-Neustadt ©Erhard Goller

Der Neuseeländer Sam Gaze und die Deutsche Meisterin Sabine Spitz haben in Titisee-Neustadt das vierte Bundesliga-Rennen der Saison gewonnen. Beim Singer Wäldercup gewann der U23-Weltmeister in einem experimentell kurzen Format vor Lokalmatador Simon Stiebjahn und Julian Schelb, während Sabine Spitz die Österreicherin Lisi Osl und die Freiburgerin Hanna Klein bezwingen konnte.

16. September 2017

mtb-bundesliga.net

„Hey, ich mag das Format. Das Tempo war immer hoch und es hat super Spaß gemacht.“ Sam Gaze (Specialized Racing) zeigte sich begeistert, nicht nur von seinem Sieg im Sprint vor Simon Stiebjahn (Team Bulls), dem Münstertäler Julian Schelb (Stop&Go Marderabwehr) und Martin Loo (Hawaii Express) aus Estland, sondern auch von der kurzen Renndauer und der drei Kilometer langen Runde.

Gaze hatte nach seiner Rückkehr von der WM in Australien, wo er sich zum zweiten Mal den U23-WM-Titel geholt hatte, zu Beginn offenbar etwas Mühe und fuhr erst mal mit 30 Sekunden Rückstand auf Simon Stiebjahn und Julian Schelb nur an achter Stelle.

„Ich konnte nur ein Tempo gehen“, bekannte Gaze. „Als ich dann vorne angekommen bin, dann ging’s.“ Auch Martin Loo musste einen Rückstand aufholen, doch nach der Hälfte der Distanz hatte sich die vierköpfige Spitzengruppe gebildet, die sich mit ständigen Attacken beharkte. „Es hat ständig Führungswechsel gegeben“, bestätigte Simon Stiebjahn.
So entstand an diesem Samstagabend ein Rennen, das die gut 1000 Zuschauer begeisterte.

Weiterlesen

MTB-Bundesliga_ Vorschau 4. Runde in Titisee-Neustadt



Simon Stiebjahn (vorne) und Florian Vogel duellierten sich bereits 2016 in Titisee-Neustadt ©Armin M. Küstenbrück/EGO-Promotion

KNACKIG KURZ UND MIT TOP ATHLETEN

Das Experiment kann beginnen: Die vierte Bundesliga-Rennen der Saison 2017 in Titisee-Neustadt steht parat für ein Kurz-Format. Angeführt von Legende Sabine Spitz und Europameister Florian Vogel und weitere top Athleten kämpfen die Cross-Country-Biker am Samstag im Hochschwarzwald um Preisgeld und Bundesliga-Punkte.

14. September 2017

mtb-bundesliga.net

Vielleicht kann Sabine Spitz (Wiawis Bikes) beim Singer Wäldercup ein wenig den Frust bekämpfen, den sie vor eine Woche zuvor bei ihrer 23. WM-Teilnahme verspürte. Die 45-Jährige hatte nach einem Sturz mit einem verdrehten Lenker und danach lockerem Steuersatz keine Chance mehr auf ein Resultat, das sie zufrieden stellen könnte. Rang 32 war weit entfernt von den Medaillen-Hoffnungen, mit denen Spitz ins Rennen gegangen war.

Weiterlesen

MTB-Bundesliga Titisee-Neustadt_Ghost-Girls_Spitz und Europameister Vogel


Die EM-Siebte Anne Terpstra wird in Titisee-Neustadt versuchen ihre Bundesliga-Führung zu verteidigen ©Thomas Weschta/EGO-Promotion

LEGENDE SABINE SPITZ
UND EUROPAMEISTER FLORIAN VOGEL

Zum vorletzten Rennen der Internationalen MTB-Bundesliga in Titisee-Neustadt haben sich die dreifache Olympia-Medaillengewinnerin Sabine Spitz und Europameister Florian Vogel angekündigt. Der Focus-Fahrer wird an der Hochfirst-Schanze zu den Favoriten gehören. Das Ghost Factory Racing Team schickt mit Alexandra Engen , Lisi Osl und Anne Terpstra drei Olympioniken als Konkurrenz für Spitz zum Singer Wäldercup.

06. September 2017
mtb-bundesliga.net

Bei den ersten beiden Auflagen des Bundesliga-Rennens in Titisee-Neustadt war Sabine Spitz (Wiawis) nicht dabei. Die 45-jährige Deutsche Meisterin hat den Veranstaltern jetzt zugesagt und erhöht damit die Attraktivität des Events im Schmiedsbachtal.

Weiterlesen

MTB-Bundesliga International#3 Wombach


Sieger in Wombach: Simon Stiebjahn
©Erhard Goller

TERPSTRA UND STIEBJAHN TRIUMPHIEREN

An der dritten Bundesliga-Station in Wombach haben Anne Terpstra und Simon Stiebjahn triumphiert. Die Niederländische Meisterin gewann das Damen-Rennen vor ihrer Ghost-Teamkollegin Alexandra Engen aus Schweden und Hanna Klein aus Freiburg. Bei den Herren war Simon Stiebjahn am Ende ein wenig explosiver als Ben Zwiehoff. Auf Rang drei landete Lukas Baum.

18. Mai 2017

mtb-bundesliga.net

Bei den Herren bildete sich bei sommerlichen Temperaturen in der Anfangsphase eine dreiköpfige Spitzengruppe mit den späteren Top-Drei. Doch es gab noch kurze Zwischenspiele, die das Geschehen zu einer kurzweiligen Angelegenheit machten.

In Runde vier von sieben griff Simon Stiebjahn das erste Mal an. Doch das war mehr ein taktisches Manöver, einen „Verpflegungsangriff“, wie er es nannte.

Weiterlesen

Internationale MTB-Bundesliga Wombach_Vorschau



Führt die Bundesliga-Gesamtwertung bei den Damen an: Anne Terpstra © Mikel Gras

Trio aus Benelux prüft den Meister
Ex-Weltmeisterin Engen favorisiert

An der dritten Station der Internationalen MTB-Bundesliga in Wombach kommt es am Sonntag zum Aufeinandertreffen zweier Olympia-Teilnehmerinnen aus Schweden und den Niederlanden. Und bei den Herren sind es zwei Belgier und ein Niederländer, die in Mainfranken dem Deutschen Meister Markus Schulte-Lünzum und Bundesliga-Titelverteidiger Simon Stiebjahn auf den Zahn fühlen werden.

14. Juni 2017
mtb-bundesliga.net

Anne Terpstra ist die Siegerin des zweiten Bundesliga-Rennens in Gedern und die Niederländerin kommt als Gesamtführende nach Lohr am Main, respektive den Ortsteil Wombach. Diesmal allerdings hat die Olympia-15. noch prominente Unterstützung mitgebracht: ihre Teamkollegin von Ghost Factory Racing,Alexandra Engen.

Weiterlesen

Cyprus Sunshine Cup, Round 2 in Amathous: Solo von Sarrou, Belomoina attackiert mit Erfolg

Die Favoriten sind in der zweiten Runde des Cyprus Sunshine Cup in Amathous ihrer Rolle gerecht geworden. Der Franzose Jordan Sarrou und die Ukrainerin Yana Belomoina haben an einem sonnigen Tag an der Mittelmeer-Küste die Siege eingefahren. Sarrou fuhr solo zum Sieg vor Karl Markt (Aut) und Jan Skarnitzl (Cze), während Yana Belomoina die Ungarin Barbara Benko und die Schwedin Alexandra Engen hinter sich ließ. Das Rennen zwischen den altertümlichen Ruinen setzte einen bemerkenswerten Schlusspunkt unter einen erfolgreichen Cyprus Sunshine Cup 2017.

Eindrucksvoll wie Jordan Sarrou dem Rest des Feldes, das von Thomas Litscher angeführt wurde, davon fahren konnte. Während der verkürzten Startrunde folgte Litscher dem Franzosen, aber schon während der ersten von fünf kompletten Runden (4,7km), trat Sarrou richtig aufs Gaspedal.

Innerhalb von zwei Runden vergrößerte er seinen Vorsprung auf eine Minute. „Als ich alleine in Führung war, habe ich mir schwer getan weiter richtig Gas zu geben. Aber wenn einer näher gekommen wäre, dann wäre ich in der Lage gewesen noch mal zu beschleunigen“, erklärte Sarrou warum sein Vorsprung danach nicht mehr anwuchs.

Weiterlesen

Cyprus Sunshine Cup Amathous: Solo von Sarrou, Belomoina attackiert mit Erfolg

Die Favoriten sind in der zweiten Runde des Cyprus Sunshine Cup in Amathous ihrer Rolle gerecht geworden. Der Franzose Jordan Sarrou und die Ukrainerin Yana Belomoina haben an einem sonnigen Tag an der Mittelmeer-Küste die Siege eingefahren. Sarrou fuhr solo zum Sieg vor Karl Markt (Aut) und Jan Skarnitzl (Cze), während Yana Belomoina die Ungarin Barbara Benko und die Schwedin Alexandra Engen hinter sich ließ. Das Rennen zwischen den altertümlichen Ruinen setzte einen bemerkenswerten Schlusspunkt unter einen erfolgreichen Cyprus Sunshine Cup 2017.

Eindrucksvoll wie Jordan Sarrou dem Rest des Feldes, das von Thomas Litscher angeführt wurde, davon fahren konnte. Während der verkürzten Startrunde folgte Litscher dem Franzosen, aber schon während der ersten von fünf kompletten Runden (4,7km), trat Sarrou richtig aufs Gaspedal.

Innerhalb von zwei Runden vergrößerte er seinen Vorsprung auf eine Minute. „Als ich alleine in Führung war, habe ich mir schwer getan weiter richtig Gas zu geben. Aber wenn einer näher gekommen wäre, dann wäre ich in der Lage gewesen noch mal zu beschleunigen“, erklärte Sarrou warum sein Vorsprung danach nicht mehr anwuchs.

Hinter ihm hatte Thomas Litscher (jb Brunex-Felt) in der dritten Runde Probleme. So konnte Karl Markt (Möbel Märki) aufschließen und Abstand zwischen sich und den Schweizer zu bringen.

Weiterlesen

„Das muss man erlebt haben“: Sonne, Trails und Köstlichkeiten

Das Afxentia Stage Race hat seine 21. Auflage erfolgreich hinter sich gebracht. Mountainbiker aus 25 verschiedenen Nationen genossen vier Tage Zypern, vier sonnige Tage auf tollen Trails in eindrucksvoller Landschaft und in freundschaftlicher Atmosphäre. Das Afxentia ist es wert gefahren zu werden – nicht nur von Profis.

Samstagvormittag in Lythrodontas. Der Start zur dritten Etappe des Afxentia Stage Race steht bevor. In dem kleinen Ort am Fuße des östlichen Trodoos-Gebirge wird es von Minute zu Minute lebendiger. Die Sonne wärmt die Luft zu einer Wohlfühl-Temperatur, sie zaubert ein zufriedenes Lächeln in die Gesicherter.

Aus allen Ecken des Dorfes rollen Mountainbiker in bunten Trikots durch die Ortsmitte, die leeren Stühle vor den Cafés werden weniger. Cyprus Coffee und Frappe werden ausgeschenkt, beschwingte Musik gleitet durch die Straßen, das Buffet mit Getränken, Früchten, Olivenbrot und süßen Teilen wird platziert.

Weiterlesen

Cyprus Sunshine Cup 2017_Afxentia Etappen-Rennen ETappe 3 Report+Resultate

Bilder oder Fotos hochladen
Bilder oder Fotos hochladen

Wie eine Lokomotive: Jaroslav Kulhavy auf dem Weg zum zweiten Etappensieg beim Afxentia Stage Race auf Zypern ©Thomas Weschta/EGO-Promotio

25. Februar 2017

21. Afxentia Etappenrennen / 3. Etappe PtP Lythrodontas
Kulhavy-Show auf der Fläche: Zurück in Gelb
Benko Etappensiegerin, Michiels bleibt vorne

So was hat es beim Afxentia Etappen-Rennen im Rahmen des Cyprus Sunshine Cup noch nie gegeben. In Lythrodontas kam eine vierköpfige Frauen-Gruppe zum Sprint-Finish, das die Ungarin Barbara Benko vor Gunn-Rita Dahle-Flesjaa (Nor) Sabine Spitz (Ger) und Githa Michiels (Bel) gewinnen konnte. 30 Minuten zuvor hatte Jaroslav Kulhavy die Herrenkonkurrenz gewonnen und damit das gelbe Trikot von Jordan Sarrou (Fra) zurückerobert. Der Pole Bartlomej Wawak wurde aus einer vierköpfigen Gruppe heraus Dritter.

Weiterlesen

Cyprus Sunshine Cup Afxentia Stage 3_PtP Lythrodontas

Bilder oder Fotos hochladen

Not to beat on flat sections: Jaroslav Kulhavy ©Thomas Weschta/EGO Promotion

Bilder oder Fotos hochladen

Kulhavy’s Strength Unmatchable; Back in Yellow.
Benko Takes Stage, Michiels Defends Lead.

In Lythrodontas the Hungarian Champion, Barbara Benko, won a sprint finish of four in front of Gunn-Rita Dahle-Flesjaa (Nor) Sabine Spitz (Ger) and Githa Michiels (Bel). Thirty minutes earlier, Jaroslav Kulhavy (Cze) won his second stage and took over the yellow leader’s jersey from Jordan Sarrou (Fra). Bartlomej Wawak (Pol) took third place out of four-man chasing group.

The empire strikes back! One day after his bad luck with a flat tyre, 2012 Olympic Champion, Jaroslav Kulhavy (Specialized Racing), showed a classy performance to dominate the 66.2 kilometre point-to-point in Lythrodontas, especially in the last six kilometres.

Weiterlesen